Vom Lehrling zum Meister

Gärtnermeister Anton Magyar mit seinem Chef Michael Kraic: Schon als Kind liebte er die Welt der Pflanzen.
  • Gärtnermeister Anton Magyar mit seinem Chef Michael Kraic: Schon als Kind liebte er die Welt der Pflanzen.
  • hochgeladen von Michael Holzmann

NEULENGBACH (mh). Es bleibt wohl eher die Ausnahme, dass ein ehemaliger Lehrling auch noch nach der Meisterprüfung im gleichen Unternehmen beschäftigt ist. Anton Magyar (24) aus Michelhausen, seit seinen Lehrlingstagen bei der Neulengbacher Gärtnerei Kraic, zählt dazu. "Mich hat die Natur schon als kleines Kind fasziniert", erzählt der Gärtnermeister im Bezirksblätter-Gespräch. "Ich habe schon als Fünfjähriger jede Blume angeschaut und der Kresse beim Wachsen zugeschaut. Meine ‚Kindergartentante‘ hat meinen späteren Berufswunsch schon damals erraten."

Frühe Liebe zur Natur
So war es schnell klar, dass Magyar Gärtner werden möchte. "Mit meiner Lehre habe ich 2009 bei der Gärtnerei Kraic in Neulengbach begonnen und mir hat diese abwechslungsreiche Arbeit von Anfang an sehr gut gefallen." 2012 legte Anton Magyar, der sehr gerne im Freien werkt, die Facharbeiterprüfung ab. Im Herbst 2012 musste Magyar seine Gärtnerlaufbahn durch das Bundesheer unterbrechen. "Damals wurde mir klar, dass ich den Meister machen will." Ab Herbst 2013 absolvierte der überzeugte Naturbursche berufsbegleitend seine Ausbildung. Sein Chef Michael Kraic unterstützte ihn dabei wohlwollend. Im März 2017 schaffte Magyar schließlich auf Anhieb die Meisterprüfung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen