07.03.2017, 19:54 Uhr

Knoten Steinhäusl: Alko-Lenker raste mit 150 km/h durch die 100er-Zone

Die A1-Autobahn wird zwischen Steinhäusl und Altlengbach in Fahrtrichtung Salzburg saniert. (Foto: Archiv: Michael Holzmann)

Ein 47-Jähriger Temposünder wurde in Innermanzing von einer Zivilstreife gestoppt, nachdem er in Altlengbach die Autobahn verlassen hatte.

ALTLENGBACH (red). Ein 47-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Pölten lenkte am Samstag gegen 14.10 Uhr einen Pkw von Wien kommend in Fahrtrichtung St. Pölten. Auf Höhe des Knoten Steinhäusl betrug seine Fahrgeschwindigkeit in der 100er-Beschränkung bereits 150 km/h, in weiterer Folge bei erlaubten 130 km/h bereits 165 km/h.

Führerschein weg

Nach Überholmanövern, auch auf der ersten Spur bei Tempo 165 km/h, fuhr der Raser bei der Ausfahrt Altlengbach von der Westautobahn (A1) ab, wo er laut Landespolizeidirektion Niederösterreich in der 70er-Beschränkung mit 125 km/h unterwegs war. Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich stoppte den Pkw-Lenker in Innermanzing. Ein Alkoholtest mit dem Lenker war positiv. Die Polizisten nahmen dem Mann den Führerschein vorläufig ab und untersagten die Weiterfahrt. Der Lenker wird bezüglich der festgestellten Verwaltungsübertretungen bei der zuständigen Behörde angezeigt.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.