06.11.2017, 18:13 Uhr

Laabental: 390.000 Euro für Neue Mittelschule

Verbandsobmann VBgm. Daniel Kosak mit Malermeister Andreas Kellner und Mitarbeiter vor der Schulfassade, die gerade saniert wird. (Foto: Privat)

Die Mittelschule Laabental erhält Aufzug und neue Fassade auf der Rückseite.

ALTLENGBACH (mh). Mit einem Jahresbudget von 390.000 Euro geht die Mittelschule Laabental ins Jahr 2018. "Mit diesen Mitteln erhalten wir das Schulgebäude, tätigen Investitionen und bezahlen das Schulpersonal mit Ausnahme der Lehrer, die werden vom Land NÖ finanziert", erklärt der Chef des Mittelschulverbandes Daniel Kosak.

Schülerzahlen wieder hoch

Insgesamt 170 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit den Standort. "Das ist eine Stabilisierung auf hohem Niveau und zeigt, welche Wertschätzung unsere Mittelschule genießt", so Kosak. "Das Bildungsangebot ist sehr gut und geht weit über die Pflicht hinaus. Auch die Nachmittagsbetreuung geht nun ins zweite Jahr und erfreut sich immer größeren Zuspruchs." Die "Kopfquote", also jener Betrag, den die Gemeinden pro Schüler zu leisten haben, ist auf 1.993 Euro pro Jahr gesunken. "Wir waren vor einigen Jahren schon auf mehr als 2.600 Euro", berichtet Kosak. "Das heißt, dass wir einerseits gut wirtschaften und andererseits die Schülerzahlen gleichmäßig wieder hoch sind."

Gebäude wird barrierefrei

Fürs heurige und das kommende Jahr stehen wieder einige Investitionen an. Derzeit laufen die Planungen für die Errichtung eines Aufzugs, um das Gebäude wieder vollständig barrierefrei zugänglich zu machen. Derzeit wird die Fassade der Rückseite des Schulgebäudes saniert. "Wir hatten dort über die Jahre hinweg einige große Schäden durch den Specht, insgesamt war auch ein neuer Anstrich nötig", so Kosak. Mitte November soll dieser Teil abgeschlossen sein. "Ich danke den Bürgermeistern aller drei Gemeinden, nämlich Altlengbach, Innermanzing und Brand-Laaben, für die äußerst gute und konstruktive Zusammenarbeit in diesem Verband. Es ist wichtig, dass wir alle gemeinsam hinter diesem Standort stehen und ihn weiterentwickeln."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.