15.11.2016, 23:37 Uhr

Laabental: Ende für Blitz-Bus nach Wien

Die direkte Busverbindung nach Wien ist bald Geschichte. (Foto: ÖBB)

Ärger über den neuen ÖBB-Fahrplan im Laabental. Stimmen die Online-Fahrplanauskünfte von ÖBB und VOR, wird die Direktverbindung nach Hütteldorf ab 11. Dezember eingestellt. Für Pendler aus Brand-Laaben und Neustift-Innermanzing würde das 15 bis 30 Minuten mehr Fahrzeit bedeuten.


LAABENTAL (mh). Die Schnellbus-Verbindung von Hainfeld nach Wien, war für die Pendler im Laabental ein Segen. "Um 6.07 Uhr war der Bus in Laaben, 38 Minuten später in Wien Hütteldorf", schildert ein Pendler. Kurz vor 17 Uhr ging es im gleichen Tempo zurück. Damit ist es mit dem neuen Fahrplan, der ab 11. Dezember in Kraft tritt, vorbei, wie eine Abfrage in der Online-Fahrplanauskunft zeigt. "Offenbar wird der Bus ersatzlos gestrichen", ärgert sich Grünen-Gemeinderat Stefan Buger aus Neustift-Innermanzing. "Die ÖBB konzentriert sich offensichtlich in Zukunft auf die Busverbindungen zu den Bahnhöfen und dann soll man mit dem Zug weiterfahren, also in unserem Fall von Eichgraben oder Neulengbach."

Streichung nicht nachvollziehbar

Damit verlängere sich, laut Buger, die Fahrtzeit um 15 bis 30 Minuten pro Richtung. "Viele aus Neustift-Innermanzing sind jetzt entsetzt. Wir können nicht über den öffentlichen Verkehr reden und dann das Angebot kürzen." Die Streichung dieser beliebten Busverbindung sei nicht nachvollziehbar: "Das Angebot wird angenommen. Es sind immer genug Leute im Bus und fahren täglich hin und her", sagt Buger. Die Grünen der gesamten Region wollen nun den neuen Fahrplan, mit allen Mängeln, unter die Lupe nehmen und politischen Druck machen.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.