Coronavirus
Groß Gerungs: Bürgerbüro wird Koordinierungsstelle für Notversorgung

4Bilder

GROSS GERUNGS. Der Bürgermeister von Groß Gerungs, Maximilian Igelsböck (ÖVP) appelliert in einem öffentlichen Schreiben, das den Bezirksblättern vorliegt, an die Bevölkerung, die von der Bundesregierung veranlassten Maßnahmen strikt einzuhalten. Zudem wird das Bürgerbüro zur Koordinierungsstelle für Notversorgung umgewandelt.

Lebensmittel-Notfallversorgung

In Kooperation mit der Stadtgemeinde Groß Gerungs setzt der Verein eMobil-Geruns.AT sein eMobil per sofort in Betrieb! "Wie liefern Ihnen kostenfrei Arzneimittel, Lebensmittel bzw. Gebrauchsmittel des täglichen Bedarfes in Haushaltsmengen direkt vor die Haustüre! Die Abrechnung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt über die jeweiligen Firmen direkt bzw. die Stadtgemeinde Groß Gerungs", weiß Unternehmer Rogner.
Sollten Sie Dringendes benötigen und können bzw. wollen Ihr Eigenheim nicht verlassen, so wenden Sie sich bitte an die Stadtgemeinde (Telefon: 02812/8611-11). Diese nimmt Ihre wichtigen Anliegen gerne auf und leitet diese weiter.
Des weiteren wird durch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Unimarkt Groß Gerungs und der Fleischerei Hirsch, jeder Ort ein Mal pro Woche zur Versorgung angefahren.
Vorbestellungen sind bis am Vortag 17 Uhr bei den beiden Firmen möglich.
Alle Details finden Sie in den nachstehenden Informationsblättern.

Alle News zum Corona-Virus aus Niederösterreich!

Autor:

Bernhard Schabauer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen