Ehrung der besten Lehrlinge aus Zwettl

Die Preisträger mit den Ehrengästen.

BEZIRK ZWETTL. Bereits Tradition hat die jährlich stattfindende Lehrlingsehrung in Zwettl. 36 (ehemalige) Lehrlinge wurden in die Bezirksstelle eingeladen, um in einem schönen und feierlichen Ambiente ihre Erfolge in der Berufsausbildung zu feiern. Die Ehrungen reichten von der Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung, Anerkennungen an der Teilnahme von Lehrlingswettbewerben bis über Auszeichnungen mit dem bronzenen, silbernen und goldenen Leistungsabzeichen bei Lehrlingswettbewerben.
Fast alle (ehemaligen) Lehrlinge und deren (ehemalige) Lehrbetriebe sind der Einladung gefolgt. Es war eine große Wertschätzung für die Geehrten, da eine Vielzahl von Ehrengäste zu der Feier erschienen sind. Darunter waren zahlreiche Abgeordnete, unter anderem Adelheid Ebner (Abgeordnete zum Bundesrat), Angela Fichtinger (Abgeordnete zum Nationalrat) und Franz Mold (Abgeordneter zum NÖ Landtag). Auch Vertreter von Behörden und Institutionen waren stark vertreten, darunter Jürgen Binder (AK), David Pollak (NÖGKK Zwettl), Kurt Steinbauer (AMS), Manfred Schuh (LAK), vom TÜPL Allentsteig Oberst Josef Fritz und Oberstleutnant Julius Schlapschy, Gunter Badstöber (Gerichtsvorsteher Bezirksgericht Zwettl) sowie die Direktoren der Polytechnischen Schule Zwettl und Griesbach, sowie der NMS Zwettl. Weiters konnten auch die zahlreich erschienenen Bürgermeister begrüßt werden. Daraus ist ersichtlich, dass die Lehrlings- und Fachkräfteausbildung einen hohen Stellenwert in der Region genießt.
Bezirksstellenobmann Dieter Holzer: „Der Lehrabschluss ist ein Meilenstein, aber nur der Anfang eines weiteren Weges.“ Er betonte auch, dass dieser Erfolg nur mit Lehrherren möglich ist, welche sich um die Ausbildung ihrer Fachkräfte bemühen. Die Lehrbetriebe geben den jungen Menschen das fachliche und menschliche Rüstzeug für ihr weiteres Leben mit.
Als Gastredner durfte Holzer Klaus Lehmerhofer und Fritz Weber begrüßen. Klaus Lehmerhofer war Teilnehmer bei den World Skills in Abu Dhabi. Er erreichte in der Sparte KFZ-Technik den siebten Platz, obwohl dort mit europafremden Fahrzeugmodellen und Prüfständen gearbeitet werden musste. Mit seinen fast 22 Jahren hat er bereits viel erreicht und konnte den Anwesenden viel Erfahrung mit auf den Weg geben. Direktor Fritz Weber, Geschäftsführer des Herz-Kreislauf-Zentrums Groß Gerungs, hob in seiner Gastrede hervor, wie unerlässlich eine gute Lehrausbildung ist. Bereits die Eltern spielen eine große Rolle bei der Entscheidung der Ausbildung. Es kann nur mit Unterstützung von ihnen möglich sein einen Lehrberuf zB in der Tourismusbranche einzuschlagen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen