13.10.2016, 08:19 Uhr

Hauptversammlung des Hilfswerkes Ottenschlag

(Foto: privat)
OTTENSCHLAG. Bei der Hauptversammlung des HW Ottenschlag, im GH Schrammel in Kottes, am 22. Sept. 2016 konnte die Vorsitzende, Herta Hackl, viele Mitglieder und Ehrengäste begrüßen. NR Martina Diesner-Wais, die Vizepräsidentin des Hilfswerks NÖ, betonte in ihren Grußworten die vielen Aktivitäten des Vereines, die einerseits den Bekanntheitsgrad des Hilfswerkes in der Bevölkerung erhöhen und andererseits Geld in die Hilfswerkkassa fließen lassen.
Diese Aussage wurde durch den Tätigkeitsbericht der Vorsitzenden, Herta Hackl, in dem alle Veranstaltungen und Aktivitäten angeführt wurden, bestätigt.
Die Betriebsleiterin, Beate Grüner-Heidl, konnte ebenfalls mit vielen Erfolgszahlen beeindrucken: Seit 2015 werden auch die Gemeinden Albrechtsberg/Krems, Lichtenau und Weinzierl/Wald von der HW-Station Ottenschlag betreut. 42 Mitarbeiter haben in den 3 Jahren seit der letzten HV ca. 29.655 Einsatzstunden bei 150 Kunden geleistet. Mit den 21 Dienstautos wurden jährlich ca. 421.000 km gefahren. Die Betriebsleiterin bedankte sich auch bei der Gemeinde Ottenschlag (Vermieterin der Büroräume) für die durchgeführte Sanierung, sodass man jetzt in angenehm warmen Räumen arbeiten könne. Die Finanzprüfer Karl Rainer und Josef Heiderer berichteten über die überaus korrekte Arbeit der Finanzreferentin Hannelore Reither, die in ihrem Bericht die Finanzgebarung darstellte. Hier wurde ersichtlich, dass die vielen Aktivitäten auch ihren Niederschlag in den Finanzen finden.
Weitere Programmpunkte waren die Anpassung der Statuten und die Neuwahl des Vorstandes. Besonderen Dank und Ehrungen erhielten die langjährigen, leider ausscheidenden Vorstandsmitglieder Hermine Karl und Veronika Gruber. Ebenso erhielt SR Rudolf Hahn Dank und Anerkennung für seine großartige Aufarbeitung und Weiterführung der Vereinschronik. Aufgrund von Arbeitsüberlastung wechselt er in den erweiterten Vorstand. Ein kleiner Ausschnitt dieser Chronik wurde bei der anschließenden Power-point-präsentation gezeigt.
Unter dem Titel „Hilfswerk-DER soziale Nahversorger für die Familien in NÖ“ berichtete die Marketing und Ehrenamtsleiterin Edith Tanzer von geplanten NÖ weiten Aktionen. Der Bgm. von Kottes, Ing. Wolfgang Vogl, gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass die Hauptversammlung in seiner Gemeinde stattfand; er zeigte sich von der geleisteten Arbeit sehr beeindruckt und lud abschließend zu Getränken ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.