10.12.2013, 08:58 Uhr

Wartelisten im Ambulatorium Grainbrunn verkürzt

Die Kinder und Jugendlichen der Tagesgruppe nutzen den Advent, um sich singend auf das Weihnachtsfest einzustimmen. (Foto: privat)
GRAINBRUNN. Während der Bautätigkeit im Frühjahr und Sommer war der Betrieb des Ambulatoriums Grainbrunn stark eingeschränkt und immer mehr Kinder mussten viele Monate auf einen Therapieplatz für Ergotherapie, Physiotherapie oder Logopädie warten. Seit September läuft das Haus wieder in Vollbetrieb, jetzt tritt langsam Entspannung ein. Viele Kinder konnten bereits mit der erforderlichen Therapie beginnen, vor allem am Vormittag können wieder zeitnahe Termine vergeben werden.
Zentrumsleiterin Eva Hausleitner freut sich, dass vor allem in der Vorweihnachtszeit viele Menschen das Förderzentrum und Ambulatorium auch finanziell unterstützen, wie zuletzt Johann Huber aus Jagenbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.