22.09.2014, 12:08 Uhr

Martin Zwettler siegt bei Schachturnier

Siegerfoto: Präsident Franz Modliba, Martin Zwettler und Obmann Paul Horak (Foto: privat)
Der Schachklub Zwettl veranstaltete mit Unterstützung des Faulenzerhotels das 24. Internationale Hamerlingturnier. 49 Schachspieler aus Niederösterreich, Oberösterreich, Wien und der Tschechischen Republik nahmen den Wettstreit um die zahlreichen Preise auf. Immerhin winkte als Hauptpreis ein Wochenende für 2 Personen im Wert von 350 Euro im Faulenzerhotel Schweighofer in Friedersbach.
Zur Eröffnung gab Nationalrätin Martina Diesner-Wais dem Veranstalter die Ehre und setzte den ersten Zug. Organisator Paul Horak konnte auch den Präsidenten des NÖ Schachverbandes Schulrat Direktor Franz Modliba und die beiden Vizepräsidenten Mag. Christian Kindl und Ing. Robert Gattermayer begrüßen.
Waldviertels Vorkämpfer Meisterkandidat Martin Zwettler knüpfte an seine tolle Leistung bei den Österreichischen Meisterschaften an und gewann das hochkarätige Internationale Turnier in überzeugender Manier. Mit acht Punkten aus neun Partien musste er nur einmal und zwar gegen den fünftplatzierten Petr Mlynek seinen König umlegen, alle anderen acht Kontrahenten hatten das Nachsehen. Darunter befanden sich mit Meisterkandidat Stefan Wagner, Fidemeister Petr Buchnicek, FM Vlastimil Piza und FM Pavel Svanda absolute Spitzenspieler. Mit einem halben Zähler Rückstand wurde FM Piza Zweiter gefolgt von FM Svanda und dem Zwettler Meisterkandidat Alfred Lipp, die beide 6,5 Zähler erreichen konnten.
Hinter dem Spitzenfeld reihten sich mit Petr Mlynek, Fidemeister Petr Buchnicek und Nationaler Meister Frantisek Vykydal drei weitere tschechische Spieler vor dem St. Pöltner Heinz Jünger und Heinz Steiner vom Schachklub Mostarrichi (alle je 6,0 Punkte). Einen halben Punkt dahinter platzierten sich der Brünner Lubomir Silar, Meisterkandidat Stefan Wagner, der St. Pöltner Siegfried Neusser und der Garser Johannes Pernerstorfer.
Auf fünf Zähler brachten es der St. Pöltner Jakob Hofegger, Meisterkandidat Hubert Koller (Mostarrichi), Martin Hosek (Brünn), Peter Moscatelli (Zwettl) und Ing. Robert Gattermayer (Pöchlarn).
Die beiden Jugendpreise gingen an Alexandra Busuioc (Wien) und Thomas Bauer (Gars).
Als Schiedsrichterin fungierte IS Andrea Stadler.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.