17.05.2016, 11:52 Uhr

Neubauer-Obduktionsbericht: Offene Fragen bleiben

Daniel Neubauer (49) starb am 20. März nach einer Blinddarm-Operation, die im Krankenhaus Güssing vorgenommen wurde. (Foto: Gemeinde Neuberg)
Die juristischen Ermittlungen nach dem Tod des Neuberger Bürgermeisters Daniel Neubauer im Krankenhaus Güssing sind noch immer nicht abgeschlossen. "Es gibt offene Sachverhalte, die durch die Obduktion nicht eindeutig zu beantworten waren", teilte Verena Strnad von der Staatsanwaltschaft Eisenstadt dem Bezirksblatt Güssing/Jennersdorf mit.

Zum bereits fertigen Obduktionsbericht wurde daher ein weiteres Gutachten in Auftrag gegeben. Dieses soll offene Punkte im Ablauf, der zum Tod des Bürgermeisters geführt hat, klären, erklärt Strnad. Dieser Bericht, der auch ein chirurgisches Gutachten enthält, soll Mitte Juni fertig sein. "Dann wird die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob weitere Ermittlungsschritte gesetzt werden", so Strnad.

Neubauer war im März nach einer Blinddarmoperation gestorben, die im Güssinger Spital vorgenommen worden war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.