05.10.2016, 18:21 Uhr

Bundesheer sucht 300 neue Soldaten

140 Stellen sind in der Kaserne Güssing zu besetzen, 160 in Bruckneudorf und Eisenstadt.

140 Stellen in Güssing zu besetzen, 160 in Bruckneudorf und Eisenstadt

300 neue Arbeitsplätze in drei burgenländischen Kasernen will das Bundesheer in den nächsten Monaten besetzen. Das gaben Militärkommandant Gernot Gasser und Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz bekannt.

In den Garnisonen Bruckneudorf und Eisenstadt wird das Jägerbataillon 1 neu aufgebaut. Güssing, wo das Jägerbataillon 19 seinen Sitz hat, soll Teil des neuen Kommandos "Schnelle Einsätze" werden.

Diese Truppe sei eine "Speerspitze" für akute Einsätze im In- und Ausland, erläutert Thomas Erkinger, Kommandant des Jägerbataillons 19. Für Güssing werden 140 Männer und Frauen gesucht, für Bruckneudorf und Eisenstadt zusammengezählt ebenfalls 140. Sogar die Militärmusik, deren Personalstand im letzten Jahr deutlich reduziert wurde, soll wieder um 20 musizierende Soldaten aufgestockt werden.

"Geänderte Bedrohungslage"

"Die sicherheitspolitische Bedrohungslage hat sich in den vergangen Jahren massiv geändert", argumentiert Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz die Personaufstockung. Diesen Bedrohungen gelte es zu begegnen.

SPÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Ewald Schnecker begrüßt die Maßnahme ebenfalls: "Die 300 neuen Arbeitsplätze sind sehr gute Arbeitsplätze und bringen eine gewisse Entlastung auf den angespannten burgenländischen Arbeitsmarkt. Das Bundesheer ist ein attraktiver Arbeitgeber mit einem angemessen Gehalt."

Ab 1.941 Euro brutto

Voraussetzungen für eine Bewerbung sind die österreichische Staatsbürgerschaft, ein Höchstalter von 34 Jahren sowie eine abgeschlossene Schulausbildung. Das Angebot richtet sich sowohl an Privatpersonen als auch an Soldaten im Präsenz- und Milizstand. Das Einstiegsgehalt beginnt bei 1.940 Euro brutto.

Detaillierte Informationen gibt es im Heeres-Servicebüro in Eisenstadt unter 050201/1540110 oder im Servicebüro Güssing unter 050201/1631091.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.