31.05.2016, 16:42 Uhr

Patrick Baumgartner: Ein "Supercoach" für 65 Kinder

Patrick Baumgartner ist gebürtiger Oberösterreicher und lebt seit 13 Jahren in Olbendorf.

Der Nachwuchskoordinator des SV Olbendorf gewann die Bezirksblätter-Wahl zum "Supercoach" im Bezirk Güssing.

Sie haben sich für ihren "Baumi" förmlich die Finger wundgeschrieben: Kinder, Eltern, Vereinskollegen füllten eine Liste nach der anderen aus, um Nachwuchsleiter Patrick Baumgartner bei der Bezirksblätter-Wahl zum "Supercoach" auf den Thron zu heben.

29.295 Stimmen

Mit Erfolg: Mit 29.295 Stimmen gewann Baumgartner die Wahl im Bezirk Güssing und den zweiten Platz im Burgenland. "Ein Dank an alle, die mich unterstützt haben", ist der 30-Jährige überwältigt.

Seine Beliebtheit kommt nicht von ungefähr. "Als ich mit meinem Team vor fünf Jahren die Nachwuchsarbeit beim SV Olbendorf übernommen habe, hatten wir fünf Kinder zur Verfügung. Heute halten wir bei 65 Buben und Mädchen aus Olbendorf und Umgebung", erzählt Baumgartner.

Teamarbeit

Eine U12, eine U9 und eine U6/U7 befinden sich unter den Fittichen von Baumgartner und seinen Kollegen René Mahlknecht, Patrick Schlemmer, Sigi Glatz und Rainer Stranka. Vereinsvorstand und Gemeinde stehen unterstützend zur Seite.

Sport für alle

Das Erfolgsgeheimnis: Nicht Leistung und Ergebnisse stehen im Vordergrund, sondern der Gedanke, dass jedes Kind die Möglichkeit haben soll, mit seinen Freunden Sport zu machen. "Bei uns wird kein Kind weggeschickt oder aussortiert, auch wenn es körperlich vielleicht etwas schwerfälliger ist", betont der gebürtige Oberösterreicher.

"Er bringt uns jede Menge bei und motiviert uns", lobt U12-Spieler Yanik seinen Chef. "Andere Trainer würden uns zusammenschreien, wenn wir etwas falsch machen. Er macht das nicht", pflichtet Mannschaftskollege Nicolas bei.

Denkt langfristig

Die Früchte seiner Arbeit, die pro Woche zwischen 12 und 14 Stunden umfasst, wird Baumgartner erst in ein paar Jahren ernten. "Wenn dann die 16- oder 17-Jährigen in die Kampfmannschaft wachsen, erkennst du als Nachwuchstrainer, ob du gut gearbeitet hast."

Und auch das Langzeit-Ziel ist klar umrissen: "2025 soll der Verein eine Kampfmannschaft stellen, die nur aus Olbendorfern besteht."

Der "Supercoach" im Porträt

Patrick Baumgartner
30 Jahre, zwei Söhne
erster Verein: SK Asten (OÖ)
Herzensverein: LASK Linz
Beruf: Zahntechniker
Trainer, die ihm imponieren: Ivica Vastic, Peter Stöger
Was zeichnet einen guten Nachwuchstrainer aus? "Fingerspitzengefühl; pädagogische Fähigkeiten; Geduld; den Spagat zwischen Autoritätsperson und Freund zu schaffen"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.