12.04.2016, 17:05 Uhr

Muttertagskonzert in Unterrohr

Die Otskapelle Unterrohr lädt am Samstag, 7. Mai, zum traditionellen Muttertagskonzert. (Foto: KK)
Bekannte Melodien für Jung & Alt
Die Ortskapelle Unterrohr sorgt beim diesjährigen Muttertagskonzert, welches am Samstag, dem 07. Mai ab 19.00 Uhr in der Festhalle Unterrohr stattfinden wird, bereits mit dem Eröffnungsstück für großes Aufsehen. Mit „Blende Auf“ der Titelmelodie aus „Autofahrer unterwegs“, einer österreichischen Rundfunksendung die jahrzehntelang im Sender „Ö-Regional“ ausgestrahlt wurde, stimmen die Musiker auf ein abwechslungsreiches Konzertprogramm ein. Unter der Leitung von Kapellmeister MMag. Klaudia Ziermann werden klassische Melodien wie der Walzer „Über den Wellen“ von Juventino Rosas, der Marsch „Die lustigen Dorfschmiede“ von Julius Fučik und die Polka „Der Strohwitwer“ von Ernst Mosch dargeboten. Technisches Geschick am Xylophon wird eines der jüngsten Mitglieder zeigen: Matthias Peindl, der Sohn des Obmanns Klaus Peindl, liefert beim bekannten Stück „Erinnerungen an Zirkus Renz“ einen Ohrenschmaus im schnellen Tempo. In vier Sätzen sorgt das Werk „Cloud(iu)s… Der Wolkenmann“ von Thiemo Kraas für ein Spiel aus Wind, Sturm, Regen, Sonne und Schnee. Unterstützt wird die Ortskapelle Unterrohr heuer wieder von den Jungmusikern der Gemeinde, diese können sich bei „Barcarole & CanCan“ aus „Orpheus in der Unterwelt“ von Jaques Offenbach präsentieren. Wolfgang Peindl wird an diesem Abend ebenso solistisch am Werk sein. Mit „Introduction and Modern Beat“ wird er an der Trompete auf der modernen Welle schweben. Den musikalischen Höhepunkt liefern die Musiker mit dem Medley aus „Grease!“ von Warren Casey und Jim Jacobs. Begonnen bei „We Go Together“, über „Greased Lightnin“ bis hin zu „Summer Nights“ ist hier wohl für jeden etwas dabei. Zusammen mit dem Sänger Mario Ferstl werden die 50 Musiker „A Herz wie a Bergwerk“ von Rainhard Fendrich vortragen. Durch das Programm führt der ehemalige Wiener Philharmoniker Gottfried Boisits. Es gibt wieder viele tolle Preise zu gewinnen und der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.