03.10.2016, 09:24 Uhr

Volleyball: Herren mit Auftaktniederlagen/LL-Girls gewinnen

Die Hartberger Volleyball-Landesliga-Damen konnten sich in Eisenerz knapp mit 3:2 durchsetzen. (Foto: KK)
Die Herren des TSV Volksbank Hartberg hatten zum Saisonauftakt am Wochenende zwei Mal das Nachsehen, obwohl die junge und unroutinierte Wogrolly-Truppe über weite Teile zu überzeugen vermochte. Am Samstag konnte man zuhause gegen Klagenfurt das Spiel lange Zeit offene halten, musste sich letztendlich mit 1:3 in Sätzen geschlagen geben. Am Sonntag verloren Thurner und Co in Weiz mit 0:3, wobei jeder Durchgang hart umkämpft war. Manager Gaugl ist ob der gezeigten Leistungen zuversichtlich:"Der Einsatz, der Wille und vor allem die Kameradschaft sind so gut wie schon lange nicht mehr. Man muss den Jungs jetzt Zeit geben, auch dem neuen Trainer. Bis Weihnachten werden wir das eine oder andere Mal sicher noch Lehrgeld bezahlen müssen, doch das gehört zur Entwicklung dieser Truppe einfach dazu. Ich bin mir sicher, wir werden noch sehr stolz sein auf diese Generation!"
Die Landesliga-Girls von Trainer Luki Haring vermochten das schwere Auswärtsspiel in Eisenerz nach hartem Fight noch mit 3:2 für sich entscheiden und werden sicher auch in dieser Spielzeit um den Titel ein Wörtchen mitzureden haben, auch wenn der Fokus bei dieser Truppe klar beim Aufbauen der jungen Eigenbauspielerinnen für das Bundesligateam liegt. Bereits am kommenden Wochenende haben aber die TSV-Cracks ein heißes Wochenende vor sich: Die TSV-Damen starten mit dem Derby gegen Graz in der Hartberghalle am Samstag (19) in die Saison und für die Herren gibt es den Cupfight am Sonntag um 16 Uhr gegen den österreichischen Vizemeister SK Aich/Dob mit dem Ex-Hartberger und aktuellen Nationalteamaufspieler Max Thaller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.