09.10.2016, 09:30 Uhr

Test: Toyota Land Cruiser

Seit jeher gehört der Land Cruiser zu den wenigen Vertretern seiner Zunft, mit denen man sich überall sehen lassen kann. Die vergleichsweise kompakten Abmessungen, der Fünftürer ist 4.780 mm und der der Dreitürer 4.335 mm lang, verleihen der Allradlegende eine bemerkenswerte Handlichkeit. (Foto: Karl Künstner)

Seit mehr als 60 Jahren steht der Toyota Land Cruiser für
Robustheit, Langlebigkeit und Geländetauglichkeit. Die
unverwüstliche Toyota Allradlegende kann aber noch mehr.
Mit optimiertem Fahrwerk und umfangreichen Assistenz-
funktionen ist der Land Cruiser off- wie onroad souverän
unterwegs.

Die legendäre Robustheit des Land Cruiser geht zu einem erheblichen Anteil auf seinen widerstandsfähigen und besonders langlebigen Leiterrahmen mit aufgesetzter Karosserie zurück. Der bewährte permanente Allradantrieb besitzt ein automatisches Torsen-Sperrdifferenzial, das die Verteilung der Antriebskraft zwischen Vorder- und Hinterachse automatisch von 50:50 bis zu einem Verhältnis von etwa 30:70 (v:h) variiert. Im Extremfall lässt sich zudem das Hinterachs-Differenzial manuell sperren. Darüber hinaus regelt die aktive Antriebsschlupfregelung die Antriebskraftverteilung für jedes einzelne Rad über die Steuerung des Bremsdrucks und des Motordrehmoments.

Off-Road-Technologie

Das Multi-Terrain-Select-System MTS bietet die Wahl zwischen fünf Gelände-Fahrmodi: Felsuntergrund, Felsen & Schotter, Loses Geröll, Buckelpiste sowie Matsch & Sand. Das System passt das Ansprechverhalten von Gaspedal, Bremsen und Antriebsschlupfregelung automatisch an das jeweilige Gelände an. Das Geschwindigkeitsregelsystem regelt automatisch Motor und Bremsen, um eine vorwählbare konstante Fahrgeschwindigkeit beizubehalten. Damit kann der Fahrer Anstiege und Gefällstrecken langsam und kontrolliert meistern oder auch das steckengebliebene Fahrzeug freifahren, ohne die Pedale zu nutzen.
Unterstützung im Gelände bieten zudem eine Neigungswinkelanzeige, eine getrennt für jedes einzelne Rad arbeitende Antriebsschlupfregelung sowie übersichtliche Menüs für die Differenzialsperren. Die Funktion der Antriebsschlupfregelung, der Lenkeinschlag und die Funktion der Differenzialsperren lassen sich am großen Sieben-Zoll-Display in der Mittelkonsole gleichzeitig einblenden. Darunter sind die Bedienelemente sämtlicher Traktions- und Fahrhilfen übersichtlich und optimal erreichbar zusammenfasst.
Das zentrale Element bildet hier ein Drehregler mit Schaltfunktion, über den sich sowohl das Multi-Terrain-Select-System als auch die geländeabhängige Geschwindigkeitsregelung Crawl Control bedienen lassen. Sobald das Multi-Terrain-Select-System in Aktion tritt, stellt die optionale Multi-Terrain-Monitor-Funktion automatisch den Bereich vor dem Fahrzeug auf dem 7-Zoll-Display dar. Mit nach vorn, zu den Seiten und nach hinten gerichteten Kameras, deren Bilder sich einzeln oder in Kombination abrufen lassen, hat der Fahrer jederzeit einen optimalen Überblick. Das System kann noch zahlreiche weitere Informationen darstellen, beispielsweise die Position der Reifenaufstandsflächen, die Fahrspur der Vorderräder beim aktuellen Lenkeinschlag, Hilfslinien parallel zu Breite und Länge des Fahrzeugs sowie die Position von Hindernissen, die das Kollisionsvermeidungs-Sonar erkannt hat.

Bärenstarker Turbodiesel

Angetrieben wird der Toyota Land Cruiser von einem 2,8-Liter-Turbodiesel mit 177 PS. In Verbindung mit dem 6-Gang-Automatikgetriebe erreicht der Vierzylinder zwischen 1.600 und 2.400 U/min, ein maximales Drehmoment von 450 Nm und beschleunigt den Allrader in 12,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h.

Sicher und komfortabel

Der Land Cruiser zeichnet sich durch eine umfangreiche aktive und passive Sicherheitsausstattung für Straße und Gelände aus. Das Pre-Crash Safety System vermindert bei Kollisionen Schäden und Verletzungen. Sicherheit und Komfort steigern die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, das Rückraum- und Hindernis-Sonar, ein Reifendruckwarner, die Anhänger-Stabilisierung, der Toter-Winkel-Warner und der neue Rückraum-Assistent. Dieses System nutzt das Radar des Totwinkel-Monitors, um den Fahrer beim rückwärtigen Rangieren aus Parklücken vor Querverkehr zu warnen, der womöglich weder im Innenspiegel noch in den beiden Außenspiegeln zu erkennen ist.

Technische Daten:

Toyota Land Cruiser, 5-türig
Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel
Hubraum: 2.755 cm³
Leistung: 130 kW (177 PS)
Drehmoment: 450 Nm bei 1.600 bis 2.400 U/min
Antrieb: permanenter Allradantrieb
Getriebe: Sechsgang-Automatik
Maße: 4.780/1.885/1.845 mm (L/B/H)
Böschungswinkel (v/h): 32°/25°
Rampenwinkel: 22°, Wattiefe: 700 mm
Bodenfreiheit: 215 mm
Eigengewicht: 2.105 kg
Laderaum: 621 bis 1.934 l
Anhängerlast gebr./ungebr.: 3.000/750 kg
Verbrauch: 7,4 l Diesel, 194 g CO2/km
Preis: ab 45.000 Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.