11.05.2016, 10:16 Uhr

LH Platter: Stärkung der Tiroler Militärkommanden sei notwendig

Landeshauptmann Günther Platter: „Militärische Kapazitäten in den Ländern müssen gestärkt werden“ (Foto: Land Tirol)

Tirols Landeshauptmann fordert Aufwertung des Tiroler Militärkommandos, Erhalt aller Stützpunkte und Stärkung der Militärmusikkapellen.

TIROL. Am 11. Mai findet in Salzburg die Landeshauptleutekonferenz statt. In diesem Zusammenhang fordert Tirols Landeshauptmann (LH) Günther Platter den Erhalt von militärischer Infrastruktur und Personal in den Bundesländern.

Stärkung des Bundesheers auch in den westlichen Bundesländern

Günther Platter kritisiert im Vorfeld der Landeshauptleutekonferenz, dass gerade die westlichen Bundesländer in den letzten Jahren bei den Planungen des Verteidigungsministeriums vernachlässigt wurden. „Doch gerade angesichts der neuen sicherheitstechnischen Herausforderungen, denen sich Österreich zu stellen hat, ist es wichtig, dass das Bundesheer flächendeckend Präsenz zeigt und in allen Bundesländern fest verankert ist.", so Günther Platter.

Erhalt aller Tiroler Militärstützpunkte und der Militärmusikkapellen

Schon bei Amtsantritt habe der Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil bekräftigt, das Bundesheer als Pfeiler der Österreichischen Sicherheitsinfrastruktur zu stärken. Nun müssen diesen Worten aber auch Taten folgen, so Günther Platter.
Günther Platter fordert den Erhalt aller Tiroler Militärstützpunkte in voller Personalstärke, eine Stärkung der Militärkommanden in den Bundesländern und die Zurücknahme der Kürzungen bei den Militärmusikkapellen. Die dadurch entstandenen Einsparungen seien zu gering.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.