08.04.2016, 15:07 Uhr

MPREIS ist bei der Vermeidung von Lebensmittelabfällen vorne

1
Bei MPREIS/Baguette gibt es am Abend nur mehr ein reduziertes Sortiment. (Foto: MPREIS)

Beim Greenpeace-Marktcheck "Nachhaltigkeit im Test" liegt das Unternehmen österreichweit an zweiter Stelle bei der Vermeidung von Lebensmittelabfällen.

TIROL. Zahlreiche Supermärkte haben Maßnahmen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen gesetzt. Greenpeace hat diese getestet und bewertet. Die Mehrheit der Supermärkte erhielt das Urteil "gut". "Ausgezeichnet" und "sehr gut" wurde nicht vergeben.

Note "Gut" mit 70 Prozent

Bei MPREIS werden viele Maßnahmen zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen umgesetzt. Greenpeace hat zehn Maßnahmen zur Vermeidung von Lebensmitteln definiert und dann abgefragt, wie weit die Supermärkte die Kriterien erfüllen.

Note Gut für MPreis beim Greenpeace-Martktcheck
Note Gut für MPreis beim Greenpeace-Martktcheck (Foto: Greenpeace)

Maßnahmenkatalog zur Reduktion von Lebensmitteln

  • Angebots-Preise immer ab dem ersten Stück
  • Verzicht auf Gratis-Angebote (1+1 bzw. 2+1 gratis, etc.) und Multi-Packs
  • Angebot von (optisch) nicht der Norm entsprechendem Obst & Gemüse
  • Verkauf von Brot vom Vortag
  • „Mut zur Lücke“ versus volles Angebot bis zum Ladenschluss
  • Maßnahmen zum Abverkauf vor Verbrauchs- bzw. Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und nach Überschreitung des MHD
  • Kooperation mit sozialen Einrichtungen zur Abgabe von verderblichen Lebensmitteln
  • Maßnahmen zur Verwertung von vorverpacktem Obst und Gemüse bei Unverkäuflichkeit von einzelnen Produkten einer Mehr-Stück-Packung
  • Bewusstseinsbildung der EndverbraucherInnen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen
  • Erfassung der Daten der Abfallmengen und der genauen Gründe

Last-Minute-Preise - bei knappem Mindesthaltbarkeitsdatum

Unter der Rubrik "Last Minute Preis" werden bei MPreis Produkte mit knappem Mindesthaltbarkeitsdatum zu stark verbilligten Preisen angeboten. Sie werden mit auffälligen Preisaufklebern gekennzeichnet und besonders präsentiert. In vielen Fällen gibt es dafür einen eigenen Bereich oder einen Platz direkt im Regal. Von diesen Last-Minute-Preisen profitieren alle: die einwandfreien Lebensmittel werden gegessen statt weggeworfen.

Last Minute Preise
MPreis bietet Lebensmittel mit kurzem MHD verbilligt an (Foto: MPreis)

Verkauf von Brot vom Vortag

Bei Baguette gibt es das Brot vom Vortag zum halben Preis. Am Abend wird nur mehr eine kleine Auswahl an Brotsorten angeboten. Ab 17:00 Uhr wird bereits vorbereitete Ware wie frische Sandwiches oder Kuchen um den halben Preis angeboten und abverkauft. Diese Maßnahme gibt es bei Baguette schon länger und wird von den KundInnen gut angenommen.

Warenspenden an soziale Einrichtungen

Im Sommer 2005 hat in Innsbruck der erste Tiroler Sozialmarkt eröffnet. Seit damals unterstützt MPREIS verschiedene soziale Einrichtungen mit kostenlosen Lebensmitteln. Unter dem Motto "Essen statt Wegwerfen" werden einwandfreie Lebensmittel zum Mindesthaltbarkeitsdatum über Sozialmärkte, die Tafel des Roten Kreuzes und andere soziale Vereine an bedürftige Menschen verteilt. Für Kunden gibt es die Möglichkeit, Lebensmittel für Sozialmärkte zu spenden. Hierzu gibt es selbsterklärende Warenboxen in 10 MPreis-Märkten.

Mehr zum Thema

Details zum Test: Greenpeace-Marktcheck - Nachhaltigkeit im Test
1 1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.