29.04.2016, 13:58 Uhr

Nachbesserung der Steuerreform für Vereine gefordert

LAbg. Kathrin Kaltenhauser: „Wenn wir wollen, dass Menschen sich für die Gesellschaft einsetzen brauchen wir eine Nachbesserung der Steuerreform.“ (Foto: Tiroler Bauernbund)

Kritik an der Registrierkassenpflicht für Vereine kommt auch von LAbg. Kathrin Kaltenhauser: "Wenn wir so weitermachen, wird sich bald keiner mehr für das Gemeinwohl einsetzen“

TIROL. Durch die sich häufenden bürokratischen Belastungen der Vereine sei die Vereinsarbeit gefährdet. Veranstaltungen wurden bereits abgesagt (meinbezirk.at berichtete).

Rasche Nachbesserungen für Vereine gefordert

„Ehrenamtliche sind derzeit erheblichen bürokratischen Belastungen ausgesetzt, wodurch der Fortbestand des aktiven Vereinslebens akut gefährdet ist“, so die ehemalige Landesleiterin der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend, LAbg. Kathrin Kaltenhauser. Durch die aktuellen Entwicklungen seien das Ehrenamt und der ländliche Raum gefährdet. Die Vereine seien ein Netzwerk für die Menschen, stifteten Heimat und seien Teil der Lebensqualität in den Dörfern. "Wenn unsere Vereine durch Schikanen und Auflagen abgetötet werden, so sterben damit einhergehend unsere ländlichen Regionen“, ist sich Kaltenhauser sicher. Auch für junge Menschen seien Vereine von besonderer Bedeutung. Hier lernten sie wichtige Qualifikationen wie Teamführung und Kommunikationskompetenz.

Veranstaltungen werden bereits abgesagt

Es braucht dringend Nachbesserungen. Die ersten Veranstaltungen werden bereits abgesagt. „Wer mit offenen Augen durchs Leben geht entdeckt bereits jetzt, auf Facebook, in Zeitungen und auf Anschlagetafeln abgesagte Veranstaltungen. Als Grund werden die widrigen Rahmenbedingungen angeführt. Es braucht jetzt ganz rasch Handlungen.“, so Kathrin Kaltenhauser.
Kathrin Kaltenhauser schickt einen Appell an die zahlreichen Vereinsmitglieder, sie sollen sich nicht von den widrigen Rahmenbedingungen unterkriegen lassen.

Mehr zum Thema

Registrierkassenpflicht - Nachbesserungen für Vereine
Zu viel Bürokratie: St. Antoner Schützen sagen Fest ab
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.