18.03.2016, 13:15 Uhr

23 Wohnungen für Aurach

Spatenstich durch die Wohnungseigentum Tirol, die Fa. Bodner und die Auracher Gemeindevertreter.

WE baut zwölf objektgeförderte Mietwohnungen und elf freifinanzierte Dienstnehmerwohnungen

AURACH (niko). Am 16. März wurde an der Pass-Thurn-Bundesstraße in Aurach der Spatenstich für den Bau von zwölf wohnbaugeförderten Mietwohnungen und elf freifinanzierten Dienstnehmerwohnungen mit Tiefgarage gesetzt. Die Wohnungseigentum (WE) Tirol investiert rund 4 Millionen Euro, wobei 730.000 € Wohnbauförderung lukriert werden. "Die Bauzeit wird rund 18 Monate betragen, die Fertigstellung ist für Herbst 2017 geplant", so WE-GF Walter Soier. "Es ist kein einfaches Projekt, der Hang muss aufwändig gesichert werden; Baumeister Obermoser hat ein gutes Konzept mit zwei Baukörpern entwickelt", so Soier. Die Wohneinheiten sind nach Süden hin ausgerichtet.

"Für uns ist es ein Freudentag; wir haben zwei Jahre um das Projekt gekämpft, es stand an der Kippe, mit gemeinsamen Kräften kommt es jetzt doch in die Umsetzung", erklärte Bgm. Andreas Koidl. Es sei ein steter Kampf um leistbaren Wohnraum in der Region vor allem für junge Menschen, junge Familien und Singles.

Die Planung stammt von Baumeister Franz Obermoser, die Baumeisterarbeiten wurden an die Fa. Bodner vergeben. Das Projekt wird am 20. April der Öffentlichkeit vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.