08.10.2016, 13:08 Uhr

Bergsteiger aus dem Kaiser geborgen

Einsatzleiter Thomas Müllauer (Bergrettung St. Johann). (Foto: ZOOM-Tirol)

Aufwändige 18-stündige Rettungsaktion für zwei Alpinisten

KIRCHDORF. Am Donnerstag (6. 10.) stiegen zwei deutsche Bergsteiger (51 u. 49 J.) bei winterlichen Verhältnissen in die alpine Kletterroute „Fleischbank Nordgrat“ ein. Als die Männer gegen 23 Uhr aufgrund ihrer körperlicher Erschöpfung, der Dunkelheit und den winterlichen Verhältnissen nicht mehr weiterkamen, setzten sie einen Notruf ab. Die Bergrettung St. Johann rückte mit sieben Rettern aus und konnte die zwei Deutschen gegen 4 Uhr ca. 80 Meter unterhalb des Gipfels antreffen. Die Bergung wurde von der Bergrettung Kufstein unterstützt. Da ein Einsatz von Hubschraubern wetterbedingt nicht möglich war, begannen die Einsatzkräfte den gemeinsamen Abstieg mit den Alpinisten.
Nach einer 18-stündigen Bergung aus dem hochalpinen Gelände traf die Rettungsmannschaft mit den unverletzten Alpinisten am 7. 10. um 17 Uhr auf der Griesenauer Alm ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.