Bergrettung

Beiträge zum Thema Bergrettung

Schwaz
Neues Einsatzfahrzeug für die Bergrettung Schwaz

SCHWAZ. Gross war die Freude bei der Bergrettung Schwaz mit 42 aktiven Mitgliedern, als am Wochenende das dritte Einsatzfahrzeug, das Platz bis zu 9 Personen bietet in Empfang genommen werden konnte. Ein 190 Ps starker Motor und rund 10 cm mehr Bodenfreiheit sorgen dafür, dass die Bergretter im alpinen Gelände noch besser zum Einsatzort gelangen. Bgm Hans Lintner dankte Ortstellenleiter Fred Wallenta und seiner Mannschaft für Ihren unermüdlichen Einsatz. So verzeichnete die Bergrettung Schwaz...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Blick auf die schwierige Stelle mit dem T-Bügel von etwas oberhalb.

Höflein/Hohe Wand
Steirer musste aus Wildenauer gerettet werden

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der 44-Jährige aus dem Bezirk Weiz zog sich in der Schlüsselstelle des schwierigen Klettersteiges eine Luxation der rechten Schulter zu. Der Hubschrauber und die Bergrettung Grünbach kamen ihm zu Hilfe. Gemeinsam mit drei Freunden unternahm der Steirer eine groß angelegte Hohe Wand-Tour über Völlerin und Springlessteig. Der Aufstieg über den nur mit Eisenklammern gesicherten Wildenauer-Klettersteig sollte das Highlight bilden.  An der Schlüsselstelle der Route – die Querung...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Mit einem variablen Tau wurde der Mann vom Hubschrauber aufgenommen und unverletzt nach Weißenbach am Attersee geflogen.

Orientierung verloren
Bergsteiger musste aus Notlage gerettet werden

Bergrettung und Flugpolizei kamen einem 55-Jährigen am Staatsfeiertag im Gemeindegebiet von Bad Ischl zu Hilfe. BAD ISCHL. Der Mann aus dem Bezirk Steyr-Land unternahm am Vormittag des 1. Mai 2021 eine Wanderung von Weißenbach am Attersee Richtung Leonsbergalm im Gemeindegebiet von Bad Ischl. Im Bereich der Loizalm konnte er laut Polizeibericht auf dem schneebedeckten Boden keine Wegmarkierungen mehr ausmachen und kehrte deshalb um. Bergabwärts kam er immer weiter in unwegsames bewaldetes...

  • Salzkammergut
  • Martina Weymayer
3

Bergrettung Kufstein
Übung am Kufsteiner Kaiserlift

Die für die Wiederinbetriebnahme des Kufsteiner Kaiserliftes obligatorische Bergeübung der Kufsteiner Bergrettung ging am Nachmittag des 30.4. über die Bühne – pandemiebedingt in kleinerem Rahmen als die Jahre zuvor und unter Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Würden Fahrgäste des Kaiserliftes durch den Stillstand der Anlage in Not geraten, müssten sie von der Bergrettung geborgen werden. Eine Übung dieser Maßnahme ist den Liftbetreibern vor der jährlichen Inbetriebnahme...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Bergrettung Kufstein
Besonders die Gesundheitsberatung der Leitstelle Tirol musste im Corona-Jahr personell aufgestockt werden.
3

Leitstelle Tirol
Jahresrückblick aufs Corona-Jahr 2020

TIROL. Seit Beginn der Pandemie in Tirol ist die Leitstelle Tirol als Partner im Kampf gegen das Virus nicht mehr wegzudenken. So bestätigt es auch der Rückblick auf das Jahr 2020. Hier sticht vor allem die Gesundheitsberatung 1450 als Anlaufstelle in der Pandemie heraus.  Gesundheitsberatung als wichtiger PfeilerDie Leitstelle Tirol blickt auf das Jahr 2020 und das erste Quartal in 2021 zurück. Fest steht: die Leitstelle nimmt mittlerweile die Position einer wichtigen Informationsdrehscheibe...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In Strengen verletze sich ein 44-Jähriger tödlich mit einer Motorsäge. (Symbolbild)

Polizeimeldung
Strengen: Tödlicher Arbeitsunfall mit Kettensäge

STRENGEN. Ein 44-jähriger führte neben einer Forststraße in Strengen mit einer Kettensäge Fortstarbeiten durch. Auf dem Weg zum Fahrzeug dürfte er diese versehentlich angeschalten haben und fügte sich eine tiefe Schnittwunde zu. Der 44-jährige verstarb an der Unfallstelle. Nach Forstarbeiten tödlich verletztAm 28. April 2021, gegen 13:00 Uhr führte ein 44-jähriger Österreicher neben einer Forststraße in Strengen mit einer Kettensäge alleine Forstarbeiten durch. Als er die noch nicht...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Bei einem Suchflug konnte der Vermisste nur noch tot im Bereich der Linderspitze gefunden werden.
3

Vermisster Tourengeher gefunden
Tödlicher Alpinunfall in Scharnitz

SCHARNITZ. Am frühen Abend des 26. April 2021 wurde von der deutschen Polizei gemeinsam mit der Bergwacht eine Suchaktion nach einem 31-jährigen Deutschen durchgeführt, der von einer Skitour zur Linderspitze nicht zurückgekehrt war. Die Suchaktion verlief vorerst negativ. Am 27. April 2021, gegen 07:40 Uhr wurden bei einem Suchflug mit dem Polizeihubschrauber Libelle am Gratanstieg zur nördlichen Linderspitze Touren-Ski gesichtet. Wenig später konnte in der sogenannten Karwendel- bzw....

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Bergrettung und die Alpinpolizei kamen im Vorjahr zwei Frauen zu Hilfe. Nun werden die Einsatzorganisationen von den Geretteten dafür kritisiert.
2

SCHWARZAU I. GEB./Gloggnitz
UPDATE zu Geschwisterpaar streitet um Kosten für Heli-Rettung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Rettungs-Mission für zwei Wanderinnen dürfte bald den Volksanwalt befassen. Das Geschwisterpaar behauptet nun, es wollte gar nicht gerettet werden und will die Flugkosten in der Höhe von 5.000 Euro nicht anerkennen. Die Alpinpolizei spricht hingegen von grober Fahrlässigkeit, die den Einsatz verursacht hat. Bei der Gloggnitzerin Eva K. war im Vorjahr ihre Schwester aus England, Fatima M., zu Gast. Die beiden Damen um die 60 gingen wandern und kamen dabei vom Weg ab. Eine...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Puchberg am Schneeberg
Wiener (33) verunfallte am Schneeberg – Hubschrauberrettung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Wiener (33) unternahm am 25. April eine Klettertour im Bereich der Stadelwand. Dabei stürzte er und zog sich eine Fußverletzung zu. Der Abstieg über den Jagdsteig war ihm aufgrund der Schmerzen nicht mehr möglich. "Er setzte einen Notruf ab", so Sabine Buchebner-Ferstl von der Bergrettung, Ortsstelle Reichenau. Daraufhin wurde der Bergtourist vom Rettungshubschrauber Christophorus 3 per Tau geborgen und in das Landesklinikum Wr. Neustadt eingeliefert.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Pilot wurde am Unfallort erstversorgt.

Windböe drückte Flieger zu Boden
Gleitschirmflieger stürzte am Muckenkogel zu Boden

Bergretter beobachtete den Unfall. LILIENFELD. Ein Gleitschirmflieger wurde beim Anflug zum Landeplatz Muckenkogel von einer Windböe erfasst und stürzte dabei zu Boden. Der Unfall wurde von einem Bergretter der Ortsstelle Lilienfeld beobachtet, welcher umgehend über Notruf 144 die Alarmierung durchführte. Der Verletzte wurde vom Team des Notarztwagen Lilienfeld und einem Rettungswagen erstversorgt und in das Krankenhaus transportiert.

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
6

Bergrettung Kufstein
Einsatz Nr. 14/2021: Schwere Verletzungen am Hochwacht

Eine kleine Unternehmung fand am Freitag, den 16. April, ein dramatisches Ende. Zwei junge Männer aus Kufstein machten sich am sonnigen Nachmittag auf den Weg im Bereich Hochwacht über Kufstein. Durch steiles, wegloses Gelände. Dabei kam einer der beiden aus dem Gleichgewicht und stürzte ein großes Stück zu Tal. Er zog sich schwere Verletzungen zu und verlor das Bewusstsein. Sein Begleiter setzte einen Notruf ab. Der angesichts der Schwere der Verletzungen angeforderte Rettungshubschrauber...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Bergrettung Kufstein
6

Bergrettung Kufstein
Einsatz Nr. 12/2021: Schwere Verletzungen am Hochwacht

Eine kleine Unternehmung fand am Freitag, den 16. April, ein dramatisches Ende. Zwei junge Männer aus Kufstein machten sich am sonnigen Nachmittag auf den Weg im Bereich Hochwacht über Kufstein. Durch steiles wegloses Gelände. Dabei kam einer der beiden aus dem Gleichgewicht und stürzte ein großes Stück zu Tal. Er zog sich schwere Verletzungen zu und verlor das Bewusstsein. Sein Begleiter setzte einen Notruf ab. Der angesichts der Schwere der Verletzungen angeforderte Rettungshubschrauber...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Bergrettung Kufstein
In unwegsamen Gelände musste der schwerverletzte Forstarbeiter geborgen werden.
4

Forstunfall in Ligist
Notarzthubschrauber in Unterwald

Am Freitag Vormittag retteten die Feuerwehren Steinberg und Ligist einen Forstarbeiter nach einem schweren Unfall. Der Rettungshubschrauber war auch im Einsatz. LIGIST. Gegen 9.30 Uhr wurden die Feuerwehren Ligist und Steinberg am Freitag zu einem Forstunfall in unwegsames Gelände in Unterwald beordert. Der Notarzthubschrauber und das Rote Kreuz kamen zeitgleich mit den Feuerwehren an, auch die Bergrettung war vor Ort. Nach einem Traumacheck, den der Hubschrauber-Notarzt durchführte, wurde zur...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Nach dem Winter wird das Quad der Bergrettung Tamsweg auf Sommerbetrieb umgerüstet. Im Sommer haben die Bergretter erfahrungsgemäß übrigens sogar mehr Einsatzgeschehen als im Winter.

Bergrettung Tamsweg
Im Sommer eher Pause, oder nicht?

Zwei Irrtümer und weitere Antworten rund um die Bergrettung im Salzburger Lungau. LUNGAU. Steht der Bergrettung ein ruhiger Sommer bevor, und wer darf das Quad eigentlich fahren? Hier die Antworten unserer Experten der Bergrettungsortstelle Tamsweg: Wer meint, nach dem Winter habe das vor kurzem angeschaffte Quad der Bergrettung Pause, der irrt. „Es wird auf Sommerbetrieb umgerüstet und wird uns auch in der warmen Jahreszeit gute Dienste leisten“, erklärt der Quad-Beauftragte der Bergrettung...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Roland Bock (re.) ist der Quad-Beauftragte der Bergrettung Tamsweg. Am Sozius ist Ortsstellenleiter Peter Gappmaier.
5

Bergrettung Lungau
Den Bergrettern taugt ihr "vierrädriger Kamerad"

Zehn Mann im Schlepp, zwei am Sozius plus Einsatzgerät: der "vierrädrige Bergretter" – er gehört zur Ortstelle Tamsweg der Bergrettung im Lungau – ist laut den Bergrettern eine Erleichterung. TAMSWEG. Anfangs war seine Anschaffung und die damit verbundene finanzielle Ausgabe in den eigenen Reihen nicht ganz unumstritten, aber nach dem ersten Winter im harten Einsatz steht seine Sinnhaftigkeit außer Diskussion: die Rede ist vom Quad, das die Ortsstelle Tamsweg der Bergrettung Lungau seit Herbst...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Roland Bock (re.) ist der Quad-Beauftragte der Bergrettung Tamsweg. Am Sozius ist Ortsstellenleiter Peter Gappmaier.
2

Bergrettung Tamsweg
"Ohne Sponsoren wäre der Quad-Ankauf unmöglich gewesen"

Die Ortsstelle Tamsweg der Bergrettung Lungau hat sich im Herbst 2020 ein Quad als neues Einsatzgerät angeschafft. "Ohne Sponsoren wäre das unmöglich", sagen Ortsstellenleiter Peter Gappmaier und der Quad-Beauftragte, Roland Bock. TAMSWEG. Eine Frage bei der Anschaffung des Tamsweger Bergrettungs-Quad war anfangs die Finanzierung. „Wir sind ja nicht mit unerschöpflichem Budget gesegnet“, sagt Ortsstellenleiter Peter Gappmaier. Und – dies sei nur am Rande erwähnt – auf einen Lotto-Sechser des...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Schneeberg
Mödlinger stürzte 150 m ab

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Tourenskigeher (45) aus dem Bezirk Mödling war am Wochenende in der Breiten Ries am Schneeberg unterwegs. Laut Polizei dürfte sich eine Ski-Bindung gelöst haben. Der Sportler stürzte daraufhin 150 m über steil abfallendes, felsendurchsetztes Gelände ab. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde von der Bergrettung und dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 aus dem alpinen Gelände gerettet.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Unfall mit einem Gleitschirm (Symbolfoto) endete für einen 57-Jährigen ohne Verletzungen.

Hohe Wand/Höflein an der Hohen Wand
57-Jähriger blieb mit Paragleitschirm in Baum hängen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha unternahm am Wochenende einen Flug mit einem Paragleitschirm. Im Bereich des Plackles auf der Hohen Wand, dürfte eine Seite des Schirms eingeklappt sein. "Daraufhin sei er in Turbulenzen geraten und abgestürzt. Der Paragleitschirm verfing sich in weiterer Folge in einer Baumkrone", berichtet die Landespolizeidirektion. Drei Meter über dem Boden Der 57-Jährige blieb knapp drei Meter über dem Boden hängen. Der unverletzte Mann...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Adriano Raffl BR Längenfeld, Phillip Falkner mit Held BARIK, Geretter Wolfgang, Raimund und Günther Schöpf BR Gries
2

Rückkehr an den Unfallort
Lawinenopfer und Retter trafen sich in Gries

GRIES IM SULZTAL: Nach genau einer Woche kehrte Wolfgang mit seinen zwei Töchtern und seiner Partnerin zum Unfallort zurück. Am 02. April wurde er hier von einer Lawine überrascht, und verschüttet. Es war ihm gelungen sich noch an den Hang zu kauern, wo er unter einem kleinen Strauch auch gleich eine Atemhöhle hatte. Nach und nach konnte er diese mit einer Hand noch etwas vergrößern. Das geschehen der Suchmannschaft am Lawinen Kegel hat er miterlebt, war aber immer positiv gestimmt. „Die holen...

  • Tirol
  • Imst
  • Benny Klotz
Zwei Kletterer wurden auf der Hohen Wand mittels eines Mannschaftsflaschenzugs hochgezogen.
3

Bergrettung Hohe Wand
Rettung zweier Kletterer aus der Sonnenuhrwand

HOHE WAND. (Bericht und Fotos Bergrettung Hohe Wand) Am späten Nachmittag des Ostermontags wurde die Bergrettung Hohe Wand zu einer Personenrettung direkt unter dem Skywalk auf der Hohen Wand alarmiert. Zwei Kletterer waren in der Sonnenuhrwand unterwegs und konnten nicht mehr vor und zurück. Geistesgegenwärtig riefen die beiden Wiener den Bergrettungsnotruf 140. Nach kurzer Beurteilung der Lage vom Skywalk aus wurde eine Seilrolle ca. 30 m zu den Hilfesuchenden abgeseilt. Mittels...

  • Wiener Neustadt
  • Mirjam Preineder
2

Nächtlicher Rettungseinsatz für Bergrettung Reichenau
Bergsteiger-Pärchen unterschätzte winterliche Rax

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Niederösterreicher (36) und eine Freundin (42) aus Wien sorgten für eine aufwändige Rettungsaktion. Das Duo war am Ostermontag gegen Mittag über den Hoyossteig auf die Rax aufgestiegen. Ein Unterfangen, das der 36-Jährige und die 42-Jährige unterschätzt hatten. Denn sie  erreichten erst um etwa 19.30 Uhr – bei Einbruch der Dunkelheit – den Rudolfsteig, den sie für den Abstieg vorgesehen hatten. "In etwa 1350 m Seehöhe trauten sich die, mit Stirnlampen ausgerüsteten,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Jochberger Ortsstelle der Bergrettung auf Vordermann gebracht.

Jochberg - Bergrettung
Bergrettungszentrale in Jochberg wurde zweckmäßig adaptiert

JOCHBERG. Mit großem handwerklichen Einsatz der Bergrettungsmänner und mit Hilfe und Unterstützung von Sponsoren konnte die Jochberger Bergrettungszentrale zweckmäßig adaptiert bzw. umgebaut werden. Der Funk- und Einsatzraum wurde vergößert, Elektro- und EDV-Leitungen verlegt und dem heutigen Standard angepasst. Der Funkraum wurde mit neuen Büromöbeln ausgestattet, die Räume neu ausgemalt. Die Arbeiten waren notwendig geworden, um den zeitgemäßen Anforderungen zur Einsatz-, Übungs- und...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In Fendles wurde nach eine große Suchatktion gestartet, nachdem ein Reitpferd ohne Reiterin vom Ausritt zurück zum Stall kam. (Symbolbild)

Polizeimeldung
Suchaktion: Pferd kam nach Ausritt in Fendels ohne Reiterin zurück

FENDELS. Am Montag, den 5. April kam es gegen 17.25 Uhr in Fendels zu einem Sucheinsatz, weil ein ein Reitpferd nach dem Ausritt ohne Reiterin zum Stall zurückkam. Nach knapp einer Stunde konnte die 17-jährige ansprechbar von einem Suchhund gefunden werden. Reitunfall in FendelsAm 05. April 2021 gegen 17.25 Uhr kam es zu einem Sucheinsatz im Ortsgebiet von Fendels, nachdem nach einem Ausritt ein Reitpferd ohne Reiterin zum Pferdestall zurückgekehrt war. Gegen 18:20 Uhr konnte die 17-jährige...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Aus dem Archiv der Bergrettung "Sucheinsatz Haller Mauern"
4

Printversion Wandern im Bezirk Weiz
Notruf 140: Die Weizer Bergrettung

Das Weizer Almenland wird vor allem von Touristen und Wanderfreudigen gerne für einen Tagesausflug besucht. Doch wer hilft, wenn man bei der Wanderung im Gebirge plötzlich in Not gerät? Die Bergrettung. Über die Ortsstelle WeizDie Bergrettung ist ein Verein, der an der Ortstelle Weiz 34 ehrenamtliche Mitglieder zählt. Diese kommen bei Rettungsaktionen im nicht befahrbarem Gelände zum Einsatz. Die meisten Einsätze für die Bergrettung Weiz spielten sich 2020 auf der Skipiste ab. Auch zu...

  • Stmk
  • Weiz
  • Mario Sašek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.