Lawinenabgang

Beiträge zum Thema Lawinenabgang

Lokales
Seit heute Nachmittag kann der Verkehr wieder rollen.
8 Bilder

Stubaital
UPDATE: Straßensperre zum Gletscher – 650 Personen eingeschlossen – Verkehr rollt wieder

NEUSTIFT. Gute Nachrichten: Nachdem gestern eine Lawine die Ranalter Straße verlegte, wurden nun oberhalb der Straße Lawinensprengungen durchgeführt – die dadurch anfallenden Schneeräumarbeiten wurden bereits abgeschlossen. Seit 14 Uhr ist die Ranalter Straße wieder einspurig und mittlerweile wieder regulär zweispurig befahrbar. Die von der Straßensperre betroffenen Personen – wie am Vormittag bekannt wurde, waren insgesamt 650 Gäste und weitere MitarbeiterInnen der Stubaier Gletscherbahnen...

  • 18.11.19
  •  1
Lokales
David Lama kam in Kanada unter eine  Lawine
2 Bilder

Außenministerium bestätigt Tod
Update: David Lama und Hansjörg Auer sterben in Kanada

Nun ist es Gewissheit: Bei einem Lawinenunglück in Kanada in den Rocky Mountains sind die beiden Tiroler Extrembergsteiger David Lama aus Götzens und der Freeclimber Hansjörg Auer aus Umhausen am Mittwoch verunglückt sein. Das Österreichische Außenministerium hat laut Ö3 das Unglück und den tödlichen Ausgang bestätigt.  Die Kanadische Parkverwaltung des in den Rocky Mountains befindlichen Banff Nationalparks, wo sich die Ausnahmekletterer aufhielten, meldete bereits am Donnerstag drei...

  • 18.04.19
  •  1
Lokales
Eine Lawine verschüttete zwei Wanderer auf dem Thörlweg.
2 Bilder

Ein Toter
Lawine verschüttete zwei Wanderer auf der Rax

BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). Eine Gruppe von zwölf Wanderern war am Törlweg auf der Rax (Gemeinde Reichenau) unterwegs, als gegen 13.30 Uhr eine Lawine abging und den, bei Wanderern recht beliebten, Törlweg auf rund 100 Meter Länge verschüttete. Zwei Wanderer wurden von den Schneemassen mitgerissen. Ihre Freunde schlugen bei der Reichenauer Bergrettung Alarm. "Der Mann wurde durch die Wucht der Lawine getötet, die Frau überlebte schwer verletzt und wurde mit dem Notarzthubschrauber CH3 ins...

  • 23.03.19
Lokales

Polizeimeldung
Lawinenabgang in Krimml

Am 15.03.2019 langte beim Roten Kreuz ein Notruf über die Verschüttung von vier Schitourengehern im Krimmler Achental auf ca. 2000 Metern Seehöhe nahe des sog. Rainbacheggs ein. Die Bergrettung Krimml und die Alpinpolizei gingen sofort in den Einsatz. Wegen des schlechten Wetters war der Einsatz von Hubschraubern nur bedingt möglich. Einsatzkräfte der Bergrettung Krimml konnten schließlich vom Notarzthubscharuber "Alpin Heli 6" mit der notwendigen Ausrüstung zum Krimmler Tauernhaus geflogen...

  • 16.03.19
Lokales
Am Freitag ging eine Lawine auf die Königsleitheabfahrt in Serfaus ab. Es gabe keine Verschütteten.

Lawinenabgang auf Königsleitheabfahrt
Keine Verschütteten in Serfaus

SERFAUS (das). Am Freitag gegen 13:45 Uhr ist eine Lawine auf die Königsleitheabfahrt im Skigebiet von Serfaus abgegangen. Da zunächst unklar war, ob es verschüttete Personen in diesem Bereich gab, wurde eine Suchaktion gestartet. 70 Mitarbeiter der Bergbahnen, der Skischule und der Bergrettung Serfaus suchten umgehend den Lawinenkegel ab. Auch zwei Lawinenhunde waren im Einsatz. Die Suche konnte schließlich am späten Nachmittag ergebnislos abgebrochen werden.

  • 15.03.19
  •  1
Lokales

Glück bei Lawinenabgang in Hintertux
Glück bei Lawinenabgang in Hintertux

Am Samstag stiegen zwei deutsche Staatsbürger (32 und 35 Jahre) mit ihren Tourenschiern zum Hohen Riffler in den Zillertaler Alpen auf. Auf einer Seehöhe von ca 2700 Metern querten sie einen ca 35 Grad steilen Nordhang, wobei der voraus gehende 32jährige eine ca 20 Meter breite und 100 Meter lange Lawine auslöste und von ihr mitgerissen wurde. Er konnte den Lawinenairbag auslösen und kam unverletzt auf der Lawine zu liegen. Da er unter der Lawine seine Schier verloren hatte wurden er und sein...

  • 23.02.19
Lokales
Mehrere Hubschrauber kamen zum Einsatz.
3 Bilder

Lawinenabgang im Ammerwald
Eine Person starb beim Unglück

BREITENWANG. Am Samstag, gegen 14.20 Uhr gingen gleich drei Lawinen im Bereich des Ammerwalds, nahe dem gleichnamigen Hotel Ammerwald, ab. Nach Polizeiangaben wurden aus einer Lawine fünf Personen geborgen, drei waren unverletzt, eine Person verletzt, eine fünfte Person konnte nur mehr tot aus den Schneemassen geholt werden. Ob es auch in den beiden weiteren Lawinen Verschüttete gibt ist unklar. Nach aktueller Polizeimeldung von 17.45 Uhr wird die Suche hier noch immer fortgesetzt. Das Hotel...

  • 23.02.19
Lokales
Der Lawinenkegel wurde zur Sicherheit abgesucht. Verschüttete wurden nicht entdeckt.
2 Bilder

Lawinenabgang
Planseestraße wurde verschüttet

BREITENWANG (rei). Am Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, wurde die Planseestraße von einer Lawine verschüttet. Beachtliche Ausmaße Rund fünf Meter hoch lag der Schnee und das auf eine Länge von 20 Metern. Auf der Planseestraße L255 gab es somit kein Weiterkommen. Aus Sicherheitsgründen bleibt die Straße jetzt auch erst einmal gesperrt. Nachdem der Lawinenabgang gemeldet war, machten sich sofort Einsatzkräfte verschiedener Organisationen auf den Weg zur Lawine. Polizei, die...

  • 21.02.19
Lokales
Symbolbild

Polizeimeldung
Suchaktion nach Lawinenabgang in Lech am Arlberg

LECH. In Lech am Arlberg ging vom Omeshorn Osthang eine Lawine ab. Eine durchgeführte Sicherheitssuche ergab keine Hinweise auf verschüttete Personen. Lech: Sicherheitssuche nach Lawinenabgang Am 16. Februar 2019, gegen 14.15 Uhr beobachtete ein deutscher Skifahrer, wie sich vom Omeshorn Osthang eine ca. 700 Meter lange und ca. 70 Meter breite Lawine löste. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen verschüttet wurden, wurde ein organisierter Lawineneinsatz gestartet. Die...

  • 17.02.19
Lokales
Symbolbild

Lawinenabgang in Ischgl
Lawine verlegte Langlaufloipe

Ein Lawinenabgang auf eine geöffnete Langlauflopie in Ischgl löste einen Sucheinsatz aus. Dieser konnte aber ergebnislos abgebrochen werden. ISCHGL. Am 14.02.2019 ging um 14:59 Uhr im Gemeindegebiet von Ischgl, im Bereich der so genannten Rossböden, eine Lawine ab und verlegte im Auslaufbereich eine Langlaufloipe in einem Ausmaß von 10 bis 15 Meter. Die Lawine hatte im Bereich des Loipenbereichs eine Höhe von ca. 1,5m. Da eine eventuelle Verschüttung von Loipenbenutzern vorerst nicht...

  • 15.02.19
Lokales
Beim Bodenbach Wasserfall wurden sechs Eiskletterer von einer Lawine erfasst und dabei verletzt.
2 Bilder

Lawinenabgang im Kaunertal
Sechs Eiskletterer aus Wasserfall gerissen

KAUNERTAL. Am 14.02.2019, gegen mittags, stiegen sechs polnische Eiskletterer im Alter zwischen 32 und 54 Jahren im Gemeindegebiet von Kaunertal zum Bodenbach Wasserfall auf. Die Alpinisten kletterten in drei „Zweier-Seilschafen“ am Wasserfall. Gegen 15:50 Uhr löste sich eine Schneebrettlawine oberhalb des Bodenbaches (Lawinen-Einzugsgebiet). Alle sechs Alpinisten wurden von den abgehenden Schneemassen getroffen und zum Teil aus dem Wasserfall gerissen. Zwei Kletterer wurden ca. 60 bzw. 90...

  • 14.02.19
Lokales
>Der Blick auf den Lawinenkegel: Vom Pimig, dem Hausberg der Steeger, gehen immer wieder einmal Lawinen ab
2 Bilder

Nicht ungefährlich
Staublawine donnerte über Postbus hinweg

Glimpflich verlief ein Lawinenabgang in Steeg. Die Fahrgäste wurden aufgeschreckt, verletzt wurde aber niemand. STEEG (rei). "So etwas habe ich noch nie erlebt!" Martin Lang ist seit vielen Jahren als Busfahrer für die Post unterwegs. Tausende Kilometer spult er jedes Jahr herunter. Da erlebt man dann schon einiges. Dass man aber von einem Moment auf den anderen von einer Staublawine "verschluckt" wird, war auch für Lang ein einzigartiges Erlebnis. "Plötzlich war es dunkel!" Vergangene...

  • 13.02.19
Lokales
Am Dienstag ging am Pass Thurn im Bereich der Resterhöhe eine Lawine ab.

Mittersill
Sucheinsatz nach Lawinenabgang

Im Bereich der Resterhöhe am Pass Thurn ging gestern am frühen Nachmittag eine Lawine ab. Es liegen keine Meldungen von Vermissten oder Anzeichen von Verschütteten vor. MITTERSILL. Am frühen Nachmittag des 12. Februars meldete ein 36-jähriger Finne einen Lawinenabgang im Bereich der Resterhöhe bei der Rotkreuz-Leitstelle Süd. Spuren in Lawinenkegel  Der Finne war mit Freunden beim Freeriden abseits der Pisten auf einen frischen Schneebrettabgang aufmerksam geworden. Im Bereich des...

  • 13.02.19
  •  3
  •  1
Lokales
Dürrnberg

Lawinenabgang am Sonntag am Dürrnberg

HALLEIN. Am Halleiner Dürrnberg ist am vergangenen Sonntag in der Nacht eine Lawine direkt beim Sessellift abgegangen. Heute musste dieser daher geschlossen bleiben. Die Angestellten des Skigebiets hatten am Wochenende alle Hände voll zu tun, um die Aufräumarbeiten bewältigen zu können. Laut dem Geschäftsführer der Zinkenlifte, Andreas Klimitsch, kommen von der Firma Doppelmayr Experten, die den Schaden am Lift begutachten. Erst danach kann entschieden werden, wann der Lift wieder aufsperrt....

  • 11.02.19
Lokales
In einem Nordwest-Hang ging auf dem Weg in Richtung Sperauerkopf in Sportgastein eine Schneebrett-Lawine ab. Drei Wintersportler wurden mittels Seilbergung geborgen.

Lawine in Bad Gastein
Skitourengeher von Hubschrauber geborgen

Am Donnerstag  kam es in Sportgastein zu einem Schneebrett-Abgang. Eine Person wurde mitgerissen, blieb aber unverletzt. Ein Hubschrauber flog die Wintersportler aus dem Lawinengebiet.  BAD GASTEIN. Drei Skitourengeher wollten am Nachmittag des 7. Februars auf den Sperauerkopf in Sportgastein. Um 14.45 Uhr waren sie beim Aufstieg auf einer Seehöhe von 2.120m in einem mit Triebschnee gefüllten Nordwest-Hang.  Von Schneebrett mitgerissen  Die Schneedecke senkte sich, ein 40 Meter breites...

  • 08.02.19
Lokales
Eine groß angelegte Suchaktion mit 30 Beteiligten und Hunden wurde gestartet.
2 Bilder

Winter 2019
Riesenglück nach Lawinenabgang

BERWANG. Höchste Alarmstufe herrschte am Sonntag in Berwang: Gegen 13.35 Uhr ging im Bereich des „Thanellerkarliftes“ eine Lawine ab. Diese teilte sich auf drei Geländerinnen auf und verschüttete im Bereich der Bergstation einen „Ziehweg“ und teilweise die Schipiste. Zehn Personen  wurden von den Schneemassen zum Teil, eine Person sogar zur Gänze verschüttet. Die Verschütteten im Alter von 17 bis 59 Jahren konnten sich selbständig befreien und blieben unverletzt. Zur Sicherheit wurde dennoch...

  • 04.02.19
Lokales
Die Lechtalstraße wurde auf eine Länge von rund 40 Metern über die gesamte Breite bis zu 1,5 Meter hoch verschüttet.
2 Bilder

Winter 2019
Lawinenabgang auf die Lechtalstraße

STEEG. Am Sonntag, gegen 15.45 Uhr, ging zwischen Steeg und Warth im Bereich unterhalb des „Biberkopfes“ eine Lawine auf die Lechtalstraße (B 198) ab. Durch das Ausmaß der Lawine wurde die Straße auf eine Länge von ca. 40 Metern über die gesamte Breite bis zu 1,5 Metern hoch verschüttet. Weil zunächst nicht bekannt war, ob auch Fahrzeuge oder Personen von der Lawine verschüttet wurden, musste der Lawinenkegel mittels Lawinensonden sondiert werden. Die Sondierungsmaßnahmen brachten glücklicher...

  • 04.02.19
Lokales
Bis in die Abendstunden ging keine Vermisstenmeldung von Skifahrern ein

Lawinenabgang
Mehrere Lawinen gingen auf der Turracher Höhe ab

TURRACHER HÖHE. Eine Gruppe von vier Skifahrern fuhr am 03. Februar gegen 12 Uhr die Schiroute im Kornocksteilhang, auf der Turracher Höhe, trotz Sperre durch die Turracher Bergbahnen, talwärts. Dabei lösten sie ein Schneebrett von ca. 30 Metern Breite aus. Die vier Beteiligten konnten aus dem Lawinenbereich ausfahren und blieben unverletzt. Suche veranlasst Es konnte jedoch nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich weitere Skifahrer in diesem Bereich aufgehalten haben. Daher wurde...

  • 04.02.19
Lokales

Skifahrer von Bruder aus Lawine gerettet
Nach einem Lawinenabgang im Zillertal ist am Samstag ein komplett verschütteter Skifahrer von seinem Bruder gerettet worden.

GINZLING. Die beiden Deutschen blieben unverletzt. Auch ein Lawinenabgang bei Ginzling ging glimpflich aus. Der Lawinenabgang ereignete sich gegen 14.00 beim Skigebiet Hochfügen im freien Skiraum. Die zwei Brüder im Alter von 31 und 33 Jahren waren bei der Bergstation der Waidoffen-Sesselbahn gestartet, hatten nach wenigen Metern aber die gesicherten Pisten verlassen. Die beiden Deutschen querten in der Folge einen Hang mit Lawinenverbauungen, wobei sie einen Abstand von zehn Metern zwischen...

  • 03.02.19
  •  3
Lokales

Lawinenabgang am Krippenstein
Skipiste verschüttet

Schneebrett löste sich am Krippenstein und verschüttete Skipiste auf 80 Metern Breite. Laut Polizeimeldung hätten sich keine Hinweise auf eine Personenbeteiligung ergeben.  OBERTRAUN. Ein Mann aus dem Bezirk Liezen bemerkte gestern, am 1. Februar 2019, gegen 16:35 Uhr beim Auffahren mit dem SkiDoo über die Skipiste am Krippenstein heftige Schneeverwehungen. Bei genauerer Betrachtung konnte er feststellen, dass sich dort ein mächtiges Schneebrett gelöst hatte. Dieses verschüttete die Skipiste...

  • 02.02.19
  •  1
Lokales
Symbolbild

Sucheinsatz ausgelöst
Galtür: Lawine verschüttete Langlaufloipe

GALTÜR. Ein Lawinenabgang auf eine geöffnete Langlauflopie in Galtür löste einen Sucheinsatz aus. Dieser konnte aber ergebnislos abgebrochen werden. Lawinenabgang auf Loipe Am 01. Februar 2019 gegen 09:40 Uhr löste sich nordöstlich der Nörderer Spitze in der Silvrettagruppe auf Tiroler Seite im freien Schiraum eine Schneebrettlawine. Die Lawine ging bis auf die darunter führende Loipe R1 ab. Diese Loipe, welche von Wirl bis zur Bieler Höhe führt, wurde über eine Länge von ca. 70 Meter...

  • 01.02.19
Lokales
Symbolbild

Polizeimeldung
Lech: Skifahrer bei Lawinenabgang verletzt

LECH. Im freien Skiraum wurde ein 21-jähriger Schweizer von einem Schneebrett erfasst. Nach 12 Minuten konnte der Verschüttete aus den Schneemasse befreit werden. Vollständig verschüttet Ein 21-jähriger, in der Schweiz wohnhafter Skifahrer fuhr am 27. Jänner 2019 um ca 12:00 Uhr mit einer ungeführten Gruppe weiterer Wintersportler in Lech von der Steinmähder Bergstation Richtung Rotschrofen. Während der Talfahrt fuhr er alleine ins freie Gelände ein und querte einen steilen Hang unterhalb...

  • 28.01.19
Lokales
Eine Lawine kann nicht nur das Hab und Gut, sondern auch Menschenleben gefährden.

Versicherung
Schadenersatzforderungen bei Lawinenabgang

PONGAU. Wer eine Lawine auslöst, macht sich zwar nicht strafbar, kann aber bei Schäden zur Verantwortung gezogen werden. Werden andere Menschen verletzt, Gebäude oder ein Wald in Mitleidenschaft gezogen, kann vom Verursacher Schadenersatz gefordert werden. „Auch wenn eine private Haftpflichtversicherung die Deckung für Schäden durch das Auslösen einer Lawine übernimmt, kann die Versicherung eine Leistung trotzdem ablehnen. Im Unglücksfall muss zwischen grober Fahrlässigkeit und der bewussten...

  • 21.01.19
Lokales
Symbolbild

Lawinenunglück
Lech: Vermisster Skifahrer tot geborgen

LECH. Der seit Samstag vermisste 28-jährige Wintersportler wurde im Zuge einer groß angelegten Suchaktion tot geborgen. Eine Lawine hatte am 12. Jänner auf der gesperrten Skiroute "Langer Zug" vier deutsche Skifahrer verschüttet. In 2,5 Metern Tiefe geortet Im Zuge der großangelegten Suchaktion mit 40 Mann des Lawineneinsatzzuges des Bundesheeres, zehn Mitgliedern der Bergrettung Lech mit drei Lawinensuchhunden und zehn Alpinpolizisten konnte am 16. Jänner 2019, gegen 12.40 Uhr der vierte...

  • 16.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.