Alpinpolizei

Beiträge zum Thema Alpinpolizei

In Bergnot geraten
Auf Postalm-Klettersteig abgestürzt

Laut Polizeimeldung war gestern eine deutsche Kletterin in Bergnot geraten und wurde von der Bergrettung und einem Alpinpolizisten in Sicherheit gebracht. STROBL. Eine 36-jährige Kletterin aus Stuttgart war am Samstag Vormittag mit einem Begleiter in Strobl auf dem Postalmklamm-Klettersteig unterwegs. Im Bereich Gamsleckenwand, wo der Steig eine Schwierigkeit von "D" (schwierig) aufweist, verließen die Frau, in einer Höhe von etwa zehn Metern, ihre Kräfte und sie stürzte in einer leicht...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Einsatz in Hallstatt.

Hallstatt
Wanderin wählte nach Griff in den Weidezaun den Notruf

Einen lediglich zweiminütigen Einsatz hatten die Bergrettung und Alpinpolizei in Hallstatt am 22. Juli. HALLSTATT. Wie die OÖN berichten, kam es zu einem kuriosen Einsatz für die heimischen Einsatzkräfte. Eine Wanderin – sie war auf dem Salzberg in Hallstatt unterwegs – hatte in einen Weidezaun gegriffen und wurde vom Stromschlag scheinbar so erschreckt, dass sie den Notruf wählte. Der Geschäftsleiter der Salzberg-Bahnen konnte aber schließlich Entwarnung geben: Die Frau, die kurz über Kopfweh...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Der Pilot blieb in rund 25 Metern Höhe hängen.
4

In Hüttau
Paragleiter in vierstündiger Bergungsaktion aus Baumkrone befreit

Ein deutscher Gleitschirm-Pilot blieb am 12. Juni in einer Baumkrone in Hüttau hängen. Nachdem sein Schirm zusammenklappte und ein Absturz laut dem 51-Jährigen nicht mehr zu verhindern war, barg ihn die Bergrettung in einer vierstündigen Aktion. HÜTTAU. Ein 51-jähriger Gleitschirmpilot aus Deutschland musste im Zuge einer vier-stündigen Bergungsaktion aus einer Baumkrone in 25 Metern höhe befreit und geborgen werden nachdem er gegen Mittag vom "Bischling" in Werfenweng gestartet war. Nach...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Der Verschüttete (30) konnte nur noch tot geborgen werden.
12

Alpinunfall
Verschütteter am Wilden Kaiser wurde tot geborgen

KIRCHDORF (joba). Am 9. Juni gegen 12.21 Uhr war eine fünfköpfige Gruppe (D) am Wilden Kaiser im Zuge einer Bergführer-Ausbildung mit Abseilübungen auf einer rund 40 Meter hohen Felswand beschäftigt. Nachdem ein 30-Jähriger abgeseilt wurde und wieder am Weg zum Ausgangspunkt war, hörten die Angehörigen ein dumpfes Rauschen. Die versuchte Kontaktaufnahme mit dem Abgeseilten blieb erfolglos, weshalb sich zwei Bergführer zum Wandfuß begaben. Dort wurde festgestellt, dass der 30-Jährige von einer...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Bamberger
Alpine Parkuhr kann Leben retten

Alpine Parkuhr rettet Leben
Kartonscheibe kann über Leben und Tod entscheiden

So einfach und doch so genial: Die Alpine Parkuhr kann Leben retten Gerade in der letzten Zeit haben viele Menschen das Wandern für sich (neu) entdeckt. Was aber oft nicht bedacht wird: Wandern ist eine der meist unterschätzten Bergsportarten und bringt auch Risiken mit sich. „Die häufigsten Unfallursachen sind Stolpern, Ausrutschen sowie Überstrapazierung und manchmal auch Selbstüberschätzung“, weiß Mario Amann von Sicheres Vorarlberg. Manchmal geht es so weit, dass Verunglückte nicht mehr in...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Der Bundesheer-Hubschrauber "Allouette III" konnte erfolgreich eine Seilbergung eines Alpinisten durchführen, der 20 Meter abgestürzt und von seinem Partner am Seil gehalten wurde.

Großeinsatz
Bundesheer-Hubschrauber birgt verletzten Alpinisten

In einem Großeinsatz war es dem Bundesheer möglich zwei Alpinisten vom Gamskogel zu bergen. Einer der beiden war 20 Meter abgestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. HOHENTAUERN. Einen Großeinsatz von Alpinpolizei, Bergrettung und des Bundesheers löste am Samstagnachmittag der Absturz eines Bergsteiger im hochalpinen Gelände aus. Zwei erfahrene Alpinisten im Alter von 38 und 63 Jahren waren vom Triebental in der Gemeinde Hohentauern aus auf eine Klettertour zum 2386 Meter hohen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Andreas Strick
Die beiden Damen starteten am 19. Mai um 7 Uhr ihre Bergtour am Parkplatz der Baumschlagerreith in Hinterstoder.

Bezirk Kirchdorf
Zwei Frauen aus alpiner Notlage gerettet

Am 19. Mai 2022 rettete die Bergrettung Hinterstoder, die Alpinpolizei und die Flugpolizei zwei Frauen aus Linz, am Weg zum Salzsteigjoch. HINTERSTODER. Laut Polizei, wollten zwei befreundete Linzerinnen, 41 und 56 Jahre alt, am 19. Mai 2022 gegen 7 Uhr vom Parkplatz des Gasthofes Baumschlagerreith in Hinterstoder Richtung Salzsteigjoch wandern. Nach kurzer Zeit verloren sie wegen der "guten" Schneelage im Gebirge den markierten Wanderweg. Trotzdem stiegen sie im weglosen und teils...

  • Kirchdorf
  • Marion Aigner
Der Mann stürzte rund 20 Meter ab, und wurde später von Wanderern sitzend vorgefunden. Diese setzten die Rettungskette in Gang.

Alpinunfall
Wanderer im Halltal stürzte 20 Meter in die Tiefe

Am Sonntag kam es im Halltal zu einem schweren Alpinunfall. Ein Mann stürzte bei einer Wanderung im Bereich erste Ladhütte rund 20 Meter ab und verletzte sich unbestimmten Grades. ABSAM. Wie die Polizei berichtete, begab sich am Sonntag, dem 24. April ein 52-jähriger Wanderer im Halltal in eine felsdurchsetzte steile Rinne im Bereich zwischen der ersten Ladhütte und dem nahegelegenen Wasserschloss. Aufgrund des steilen Gefälles musste der Mann zum Ausstieg die Rinne hinaufklettern. Plötzlich...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die Alpinpolizei begutachtete mithilfe des Polizeihubschraubers den Felssturz. Die Forststraße wurde vorsorglich gesperrt. Ein Geologe wird zur Untersuchung angefordert

Forststraße gesperrt
Metergroße Steinbrocken nach Felssturz am Traunstein

Eine Forststraße am Traunstein im Bereich Kaltenbachwildnis musste aufgrund eines Felssturzes gesperrt werden.  GMUNDEN. Wie die Polizei schildert, hat sich am 15. April 2022 ein Zeuge gemeldet, der gegen 17:45 Uhr einen Felsturz am Traunstein beobachtet hatte. Und zwar im Bereich der Kaltenbachwildnis vom Baumwipfelpfad Grünberg aus.  Daraufhin wurde der Polizeihubschrauber avisiert. Er nahm eine Beamtin der Alpinpolizei Gmunden auf und nach einem kurzen Erkundungsflug wurde eine frische...

  • Salzkammergut
  • Kathrin Schwendinger
Alpiner Kindersicherheitstag in Ischgl: 30 Kinder der Volksschulen Galtür, Ischgl und Mathon nahmen daran teil.
4

Präventions-Projekt
Winter-Sicherheitstag für Volksschulen Galtür, Ischgl und Mathon

Nach zweijähriger Pause konnte in diesem Jahr zum zweiten Mal ein alpiner Kindersicherheitstag durchgeführt werden. 30 Kinder der Volksschulen Galtür, Ischgl und Mathon nahmen daran teil. ISCHGL. Abteilungsinspektor Martin Wechner von der Polizeiinspektion Ischgl hatte wieder ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Dies begann mit dem richtigen Verhalten an einer Bushaltestelle, das Ein- und Aussteigen in ein öffentliches Verkehrsmittel und die Regeln während...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Polizeimeldung Pinzgau
Alpine Notlage

Aufgrund von eintretender Dunkelheit, Erschöpfung und Orientierungslosigkeit mussten zwei Snowboarder am Kitzsteinhorn von der Bergrettung gesucht werden. KAPRUN. Zwei polnische Urlauber waren am 02. April 2022, im Schigebiet Kitzsteinhorn in Kaprun zum Snowboarden. Wegen des anschließenden Besuchs eines Gastronomiebetriebs im Schigebiet verpassten die Wintersportler jedoch die letzte Talabfahrt. Daher beschlossen der 40- und 37-jährige zu Fuß mit ihren Snowboards den Abstieg anzutreten....

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Flurbrand in Hallein.
9

Themen des Tages
Das beschäftigte die Einsatzkräfte am Wochenende

Wir haben für euch zusammengefasst, was die Einsatzkräfte in Salzburg am Wochenende beschäftigt hat: Tennengau: Radfahrer bei Golling tödlich verunglückt Radfahrer bei Golling tödlich verunglückt Pongau: Kollision am beschranken Bahnübergang  Auto von 52-jährigen Lenkerin in Eben von Zug erwischt Flachgau: Passantin bemerkte Flurbrand am Irrsberg in Pfongau Passantin bemerkte Flurbrand am Irrsberg in Pfongau Pinzgau: Medizinischer Notfall nach Cannabiskonsum in Maria Alm Medizinischer Notfall...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Polizeimeldung Pinzgau
Todesfall bei Skitour

Ein 58-jähriger Tiroler aus dem Bezirk Kufstein unternahm am 19. März gemeinsam mit seinem Bruder eine Skitour zur Wildkarspitze in Oberkrimml. KRIMML. Kurz vor der Abfahrt klagte der Mann über Schwindel und Übelkeit. Weil das bei vorhergehenden Touren schon öfter der Fall gewesen war, machte sich der Bruder keine Sorgen. Gegen 17 Uhr, bei der Abfahrt im Bereich des Wildkarsees, sackte der 58-Jährige plötzlich zusammen. Trotz Reanimationsmaßnahmen und sofortigen Notrufes konnte der Notarzt des...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Eine 27-jährige Frau wurde von einem Baum im Rückenbereich getroffen und wurde erheblich verletzt.

Alpinunfall
Alpinistin in Absam vom Baum getroffen

Eine fünfköpfige Gruppe war vergangenen Sonntag im Karwendelgebirge unterwegs – beim Aufsteigen im steilen Gelände löste sich ein verkeilter Baumstamm und traf eine 27-jährige im Rückenbereich. ABSAM. Am Sonntag, um die Mittagszeit, stieg eine fünfköpfige Gruppe von Absam über den Sponringsteig auf. Auf einer Höhe von ca. 1.250 Metern stiegen sie unter einem waagrechten Baumstamm, der zwischen zwei Bäumen verkeilt war durch, als dieser plötzlich einen Meter nach unten rutschte. Eine 33-jährige...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
In Fließ konnte nach einer großen Suchaktion ein vermissten 78-Jähriger von einem Polizeihund leicht verletzt aufgefunden werden.
2

Polizeimeldung
78-Jähriger nach Suchaktion in Fließ leicht verletzt aufgefunden

FLIEß. Ein 78-jähriger Österreicher war in Fließ nicht in seine Wohnung zurückgekehrt. Nach einer großen Suchaktion mit Hundestaffel des Roten Kreuzes, Bergrettung und Alpinpolizei und einem Polizeidiensthund konnte der Vermisste in vereistem und unwegsamen Gelände leicht verletzt aufgefunden werden. Suchaktion in Fließ Am 9. März 2022, gegen 13:30 Uhr wurde bei der Polizei Landeck angezeigt, dass ein krankheitsbedingt orientierungsloser 78-jähriger Österreicher nur unzureichend bekleidet seine...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Große Wintergebietsübung der Bergrettungen und der Alpinpolizei
4

Lawinenabgang
Wintergebietsübung der Bergrettungen und der Alpinpolizei

Am Samstag, 5. März 2022 war St. Lorenzen im Paltental Schauplatz der diesjährigen Wintergebietsübung der Bergrettungen aus dem Gebiet Liezen und der Alpinpolizei. Nach einem Lawinenabgang am Almspitz (2188m) in den Rottenmanner Tauern wurde Großalarm für die alpinen Rettungsprofis ausgelöst. ST. LORENZEN. Übungsannahme: Eine vierköpfige Skitourengruppe löste am Morgen beim Aufstieg auf den Almspitz eine große Lawine aus, bei der drei Alpinisten verschüttet worden sind. Ein Mitglied der Gruppe...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
Die drei Norweger verließen in Bad Gastein den gesicherten Pistenbereich.

Polizeimeldung
Drei Norweger aus alpiner Notlage in Bad Gastein befreit

Drei 36-jährige Norweger verließen in Bad Gastein den gesicherten Pistenbereich und fuhren in ein hochalpines Seitental, das in einer steilen Klippe endet. Als sie dies bemerkten, riefen sie den Notruf und konnten von einem Polizeihubschrauber geborgen werden. BAD GASTEIN. Am 5. März fuhren drei 36-jährige Norweger in Bad Gastein vom organisierten Skiraum ab und kamen irrtümlich in den Bereich der Keuchenscharte in Richtung Höhkartal. Das hochalpine Seitental fällt am Ende mit einem 300 bis 400...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Fünf Kameraden der Bergrettung waren im Einsatz.
2

Einsatz im Bezirk Scheibbs
Bergretter rückten in das Langlaufzentrum Hochreit aus

Fünf Kameraden der Bergrettung Göstling mussten eine verletzte Langläuferin versorgen. Auch im Skigebiet am Hochkar kam es zu Einsätzen. GÖSTLING. Die Kameraden der Bergrettung Göstling an der Ybbs wurden von Notruf NÖ zu einem Alpinunfall zur Hochmoor-Loipe im Langlaufzentrum Hochreit alarmiert. Eine Langläuferin kam dort zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Notarzthubschrauber im Einsatz "Gemeinsam mit der Alpinpolizei Lunz am See führten wir die Erstversorgung durch und übergaben die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Gleich drei Skiunfälle mit Fahrerflucht ereigneten sich am 13. Februar 2022 in Lech am Arlberg (Symbolbild).
2

Polizeimeldung
Drei Skiunfälle mit Fahrerflucht in Lech – Zeugen gesucht

LECH. Im Skigebiet Lech kam es am Sonntag gleich zu drei Skiunfällen mit Verletzten. Die Unfallverursacher fuhren einfach weiter, ohne ihre Daten zu hinterlassen. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. 37-Jähriger erlitt Schulterluxation Am 13. Februar, gegen 10.50 Uhr kam es auf der blauen Piste 210 im Bereich der Kriegeralpe in Lech zu einer Skikollision zwischen einem 37-jährigen Mann aus Deutschland und einem unbekannten Skifahrer. Dabei stürzte der 37-Jährige auf die Skipiste und zog...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Nach dem Lawinenabgang am Gipfel der Hohen Salve wurde nach eventuell verschütteten Personen gesucht.
9

Nach Lawinenabgang
Großer Sucheinsatz auf der Hohen Salve

HOPFGARTEN (jos). Am 13. Februar um 10.30 Uhr wurde der Leitstelle Tirol ein Lawinenabgang am Gipfel der Hohen Salve gemeldet. Aufgrund Von Zeugenaussagen konnte auch nicht ausgeschlossen werden, dass Personen an der Auslösung der Lawine beteiligt waren. Von der Leitstelle Tirol wurden die Notarzthubschrauber „C4“ und „Martin 6“, der Polizeihubschrauber „Libelle“, die Bergrettungen Hopfgarten, Scheffau und Westendorf sowie die Alpinpolizei alarmiert. Bergretter verletzt Am Einsatzort konnte...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Bamberger
3

Schwer verletzt
Mann von herabfallendem Baumwipfel getroffen

Am 13. Februar 2022 um 12:30 Uhr wurde in Großraming ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land bei einem Forstunfall schwer verletzt. GROSSRAMING. Der 42-Jährige war beim Fällen einer Buche in einem steilen Waldstück im oberen Bereich des Rotsteins von einem herabfallenden Baumwipfel getroffen worden. Der Schwerverletzte verständigte selbst mit seinem Handy die Angehörigen, die wiederum die Rettungskette in Gang setzten. Der Mann wurde von der Crew des Rettungshubschraubers C10 vor Ort...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Ein britischer Snowboarder wurde von seinem Begleiter als vermisst gemeldet – die Behörden fanden den Abgängigen in einer Bar in Zell am See.

Polizeimeldung
Vermisster Snowboarder wird im Tal aufgefunden

Ein 45-jähriger Brite alarmierte die Pistenrettung der Schmittenhöhe Bahn – er verlor seinen Begleiter bei der Talabfahrt. Die Alpinpolizei startete eine Suchaktion. ZELL AM SEE. Der 45-jährige Brite und sein 51-jähriger Begleiter waren mit ihren Snowboards laut Polizei entlang der Liftrasse von der Sonnalm Bergstation in Richtung Sonnalm Talstation unterwegs. Vermisster ohne MobiltelefonAuf etwa 1.700 Meter verlor der 45 Jährige seinen britischen Begleiter aus den Augen. Der 51 Jährige hatte...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Ein 37-jähriger Niederländer war am Maiskogel vermisst – die Alpinpolizei rückte aus und fand den Schifahrer unverletzt.

Polizeimeldung
Suchaktion am Maiskogel nach vermisstem Schifahrer

Gestern Abend meldete ein niederländischer Staatsangehöriger seinen Lebensabschnittspartner als vermisst. Die Alpinpolizei rückte aus, um den Vermissten zu suchen. KAPRUN. Der niederländische Mann, welcher die Vermissten-Anzeige stellte, war laut Polizei alkoholisiert. Er gab an, dass er und sein 37-jähriger Partner mit den Schiern von einer Schibar am Maiskogel über die inzwischen zur Pistenpräparierung gesperrten Pisten Richtung Tal abfuhren. Verloren auf der SchipisteWährend der Abfahrt...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Freizeitaktivitäten in den Bergen erfreuen sich großer Beliebtheit, die Alpinpolizei ist für Einsätze gerüstet und gibt Sicherheitstipps
1 4

Alpinpolizei
Sicherheit im alpinen Gelände

Winterliche Unternehmungen in den Bergen erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Sicherheitstipps der Alpinpolizei. BEZIRK VÖLKERMARKT. „Der Verlauf der bisherigen Wintersaison ist im Bezirk sehr positiv“, kann Kontrollinspektor Heiko Lipusch, Leiter der Alpinen Einsatzgruppe Wolfsberg der Polizei, Mitte Jänner eine gute Zwischenbilanz ziehen. Die Wetterbedingungen im heurigen Winter spielen dabei auch eine Rolle: „Die Schneeverhältnisse passen und ermöglichen gute Abfahrten, das trägt dazu bei,...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Petra Lammer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.