Bergrettung

Beiträge zum Thema Bergrettung

News
Die Bergretter brachten einen Dänen mit seinem Sohn vom Stubnerkogel sicher ins Tal.

Bergrettung
WhatsApp half bei Sucheinsatz am Stubnerkogel

Bei einem Sucheinsatz in Bad Gastein konnten Bergretter zwei Dänen, die von der Piste abgekommen waren, dank ihrer WhatsApp Daten finden. BAD GASTEIN.  Am Dienstag, 11. Februar, alarmierte ein Däne die Bergrettung Bad Gastein. Der 40-Jährige war mit seinem neunjährigen Sohn bei der Talfahrt vom Stubnerkogel von der Piste abgekommen. Die beiden verirrten sich im steilen,, von Gräben und Felsen durchsetzen Gelände. Gegen 18:20 Uhr rief der Vater die Bergrettung da er auf zirka 1.500 Metern...

  • 12.02.20
Lokales
Das neue Team des Alpenvereins Sektion Bad Hofgastein unter dem "Neo Obmann" Manuel Leierer (vorne Bildmitte)
5 Bilder

Alpenverein
Leierer führt 878 Mitglieder an

Bad Hofgasteins Alpenverein wählte Manuel Leierer einstimmig als Nachfolger von Alexander Schrempf, der 9 Jahre lang an der Spitze der Sektion stand. BAD HOFGASTEIN (rok). Bereits im Vorfeld der Jahreshauptversammlung war bei der Bad Hofgasteiner Sektion des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) klar, dass Alexander Schrempf seine Funktion als Obmann nach neun Jahren zurücklegen wird. Der scheidende Obmann bedankte sich bei allen Anwesenden und abgetretenen Funktionären und übergab symbolisch...

  • 10.02.20
Lokales
Die Crew des Rettungshubschraubers Martin 1, zehn Bergretter und ein Alpinpolizist waren an der Bergung der beiden verunfallten Rodler in Werfenweng beteiligt.

Werfenweng
Zwei Rodlerinnen in Steinerbachgraben abgestürzt und schwer verletzt

WERFENWENG (aho). Schwer verletzt wurden eine 33-Jährige und ihre 14-jährige Nichte bei einem Rodelunfall auf der Forststraße vom Gasthof Strußingalm talwärts in Richtung Werfenweng. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilt, dürfte sich die Rodel der beiden plötzlich quergestellt haben. Die beiden seien vom Schlitten gestürzt und in weiterer Folge rund 100 Meter über die steile Böschung abrutscht, hätten sich dabei mehrmals überschlagen und seien auf dem vereisten Ufer im Steinerbachgraben...

  • 10.02.20
Lokales
Bild von links: Christoph Gruber (Gratulation zur Prüfung zum fertigen Bergrettungsmann) Ortsstellenleiter Roland Pfund und Stellvertreter Andi Mühlberger
2 Bilder

Bad Gastein
Bergretter hatten 92 Einsatz-Tage

Der alte Vorstand ist der neue Vorstand. Roland Pfund der sehr engagierte Bergretter und Hundeführer ist schon seit 20 Jahren Ortstellenleiter in Bad Gastein und freut sich, dass er einstimmig von allen Kameraden wieder für drei Jahre gewählt wurde. BAD GASTEIN (rok). Stellvertreter bleibt wie auch in den letzten 20 Jahren Andreas Mühlberger. Einsatzleiter sind Andreas Kandler und Norbert Ellmauer. Auch heuer wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung wieder Bilanz gezogen. Unzählige...

  • 07.02.20
Lokales
Ergiebiger Schneefall, Sturm und eine vielfach ungünstige Unterlage sorgen für eine heikle Lawinensituation.
2 Bilder

Bergrettung appelliert
Achtung, hohe Lawinengefahr!

Die Bergrettung Salzburg appelliert an Wintersportler um Zurückhaltung im freien Gelände am morgigen Donnerstag, den 6. Februar 2020. SALZBURG (tres). Der ergiebige Schneefall mit Sturm am Dienstag und Mittwoch brachte eine heikle Lawinensituation. "Wir befürchten, dass die gute Wettersituation und der Neuschnee in den kommenden Tagen die Wintersportler zu Tiefschneeabfahrten abseits der Pisten verlockt", macht sich Maria Riedler, Pressereferentin der Bergrettung Salzburg, Sorgen....

  • 05.02.20
  •  1
Sport
Die Bergrettung Mühlbach ist auch 2020 wieder Veranstalter des lustigen Familienevents.

Gewinnspiel
Auf zur coolen Skitourengaudi in Mühlbach!

MÜHLBACH. Am Samstag,den 21. März 2020 findet wieder die beliebte Skitourengaudi in Mühlbach am Hochkönig statt. Die Bezirksblätter sind Medienpartner und verlosen 3x2 Startplätze zur Veranstaltung.  Start ist um 11:00 Uhr an der Talstation des Saukarlifts im Skigebiet Hochkeil. Die Startnummernausgabe erfolgt von 8:00 bis 10:30 Uhr. Ziel der Skitourengaudi ist der Gipfel des Hochkeil. Die Strecke mit 4,3 Kilometern und 480 Höhenmetern ist bestimmt für jeden zu meistern. Bei der...

  • 27.01.20
  •  2
Lokales
Die mühsame Suche der Bergretter war umsonst.

Nach Notruf selbst abgefahren
Bergrettung suchte in Leogang vergeblich nach drei Freeridern

LEOGANG (tres). Am Samstag mussten 20 Bergretter der Ortsstelle Leogang kurz nach 14.00 Uhr zu einem Einsatz ins verschneite Gelände des Leoganger Skigebietes ausrücken. Die Ortsstelle wurde von der Rot-Kreuz-Leitstelle Zell am See darüber informiert, dass drei Snowboarder aus Tschechien Hilfe benötigen. Die Freerider waren in einen Tiefschnee-Hang gefahren und konnten nicht mehr weiter. Ein Freerider hat sich bei einem Sturz verletzt. Die Tschechen gaben einen Notruf über eine App ab. Der...

  • 30.12.19
Sport
Der Aufstieg auf die Ama Dablam, bekannt als Matterhorn Nepals, gestaltete sich schwierig – aber die Pongauer konnten ein Wetterfenster perfekt nutzen.
Video  13 Bilder

Mit Gipfelvideo
Pongauer Alpinisten erklimmen das Matterhorn Nepals

Auf das "Matterhorn Nepals" schafften es im November mehrere Pongauer: Der St. Johanner Michael Schweiger berichtet von seiner Expedition auf die "Ama Dablam". ST. JOHANN, NEPAL (aho). Als "Matterhorn Nepals" ist der 6.814 Meter hohe Gipfel der Ama Dablam in der Himalaya-Region bekannt. Auf Deutsch heißt der Berg "Die Mutter und ihre Halskette". Dorthin führte den St. Johanner Alpinpolizisten und Bergretter Michael Schweiger und seine Ennspongauer Bergkameradin Kerstin Triessnig eine...

  • 27.11.19
  •  1
Lokales
Die Sprengung auf rund 2.200 verlief, dank guter Vorbereitung, nach Plan.
2 Bilder

Bischofsmütze
Felsbrocken auf Bischofsmütze gesprengt

Der riskant gelegene Felsbrocken auf der Bischofsmütze wurde am Freitag, dem 18. Oktober, erfolgreich gesprengt. FILZMOOS. Am Nachmittag des 18. Oktober wurde der hochalpine Einsatz, zur Sprengung eines Felsbrocken, auf der 2.458 Meter hohen und markanten Bischofsmütze erfolgreich abgeschlossen. Der instabile 25 Kubikmeter große Kalkfels konnte mittels Sprengung zerkleinert werden. „Und die Arbeiten gehen weiter. Am Wochenende werden Bergretter die größten Restbrocken wegräumen, nächstes...

  • 21.10.19
  •  1
News
Aufgrund des schwierigen Geländes war eine Hubschrauberbergung nicht möglich.

Polizeimeldung
Tödlicher Alpinunfall in Bad Gastein

Die Landespolizeitdirektion Salzburg, gab bekannt, dass eine 74-jährige Deutsche bei einem Unfall im Gelände des Tauernbachfall ums Leben gekommen ist. BAD GASTEIN. Am 30. September meldeten drei tschechische Wanderer bei der Polizeidienststelle in Bad Gastein, dass sie am Römerweg im Anlauftal einen Rucksack, zwei Wanderstöcke und ein Wanderhemd gefunden zu hätten. Wegen der naheliegenden Vermutung eines Alpinunfalles wurde ein Sucheinsatz eingeleitet. Schwierige Suche Aufgrund des...

  • 03.10.19
Leute
Tierischer OP Termin, manchmal war auch der Einsatz von Assistenzärzten nötig.
50 Bilder

Tag der offenen Tür
Von Bären, Clowns und Doktoren

Beim Tag der offenen Tür im Kardinal Schwarzenberg Klinikum Schwarzach gab es ein breites Programm für große und kleine, alte und junge Besucher. SCHWARZACH. Nach der Feier zum 175. Geburtstag lud das Kardinal Schwarzenberg Klinikum in Schwarzach zum Tag der offenen Tür und zahlreiche Gäste folgten der Einladung. Besonderer Renner war die Bärenklinik. Kinder konnten dort ihre Stofftiere zur Untersuchung bringen, diese wurden aufgenommen und zur Behandlung gebracht. "Zum Teil hatten wir heute...

  • 23.09.19
News
Die Bergretter stiegen von der Niedersachsenhütte zu dem erschöpften Bergsteiger auf.

RETTUNGSEINSATZ
Bergsteiger verließen die Kräfte

Zu zwei Einsätzen kam es am 10. September im Gasteinertal. Die Bergrettung musste einen Bergsteiger beim Neunerkogel ins Tal begleiten und die Polizei flog zwei Bergsteigerinnen vom Lemmersteig aus. BAD GASTEIN. Einem 46-jähriger Deutschen verließen am Dienstag (10.09.) auf dem schneebedeckten Steig am Neunerkogel die Kräfte. Da eine Bergung mit dem Hubschrauber nicht möglich war, wurde der Mann von drei Bergrettern bis zum Niedersachsenhaus gebracht. Keine Kraft mehr Der Bergsteiger...

  • 11.09.19
News
Die Suche nach der Vermissten musste um Mitternacht abgebrochen werden.
2 Bilder

POLIZEIMELDUNG
Tödlicher Alpinunfall am Kraxenkogel

Eine 36-Jährige Flachauerin verunglückte bei einer Wanderung auf das Benzeck, sie wurde am Vortag von ihrem Bruder als vermisst gemeldet. FLACHAU. Eine 36-jährige Flachauerin fuhr am Mittwoch 4. September 2019 in der Früh von ihrem Wohnort mit dem Mountainbike in Richtung Oberennsalm. Beim Wegfahren gab sie an, auf das Benzeck gehen zu wollen. Da sie am Abend nicht zurückkehrte, erstattete ihr Bruder bei der Polizei Abgängigkeitsanzeige. Große Suchaktion Bergrettungen, Alpinpolizei,...

  • 05.09.19
Lokales
Der 53-jährige Einheimische wurde dabei von einem Felsbrocken so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.
4 Bilder

Toter bei Steinlawine in Kaprun
Zuschauer filmten das Unglück

ZELL AM SEE-KAPRUN. Am Vormittag des 4. September 2019 unternahmen zwei Einheimische - ein 53-Jähriger und dessen 51-jährige Lebensgefährtin - in Kaprun eine Wanderung vom Alpincenter am Kitzsteinhorn beginnend, über den Wanderweg Nr. 726 mit dem Ziel Mooserboden Stausee. Auf dem Weg stießen die beiden Pinzgauer auf zwei deutsche Staatsbürger, eine Frau im Alter von 45-Jahren und einen Mann im Alter von 41-Jahren. Die Personen entschlossen sich den Weg gemeinsam weiter zu gehen. Beim...

  • 05.09.19
  •  3
  •  1
Leute
Puls 4 TV Moderatorin Bianca Schwarzjirg,im Bild mit Obmann Roland Pfund,ist ein großer Fan der Bad Gasteiner Bergretter.
8 Bilder

Bergretter präsentierten sich….

Viele Besucher informierten sich am "Tag der Bergrettung" über die ehrenamtliche Arbeit.BAD GASTEIN (rau). Alljährlich unterstützen viele Gasteiner und Gäste mit ihrem Besuch beim „Tag der Bergrettung“ die Bad Gasteiner Bergrettung beim Ankauf neuer Einsatzausrüstung. Bergrettungschef Roland Pfund, der seit seiner zwanzigjährigen Obmannschaft besonders um derartige Charityevents für den ständig notwendigen Ausrüstungsankauf bemüht ist, freute sich auch heuer mit seinen Kameraden/innen über...

  • 21.08.19
Lokales
Die Bergrettung Bad Gastein präsentiert sich am 117. August wieder bei ihrem "Tag der Bergrettung".

Tag der Bergrettung

BAD GASTEIN (rau). Mit einem abwechslungsreichen Festprogramm vom  Dämmerschoppen mit der Bergrettungsmusik, Kinderprogramm, Geräteschau und natürlich einer großen Tombola präsentiert sich die Bergrettung Bad Gastein am Samstag, den 17.August ab 14 Uhr im Bergrettungsheim Böckstein bei ihrem „ Tag der Bergrettung“. Der Reinerlös wird für den Ankauf von Einsatzausrüstung verwendet.

  • 11.08.19
Lokales
Vier Polen mussten in der Nacht vom Königsjodler ins Tal gebracht werden.
8 Bilder

Bergrettung
Zwei Einsätze am Königsjodler

Gleich zwei Mal in kurzer Zeit musste die Bergrettung ausrücken um Kletterer vom Königsjodler in Mühlbach wieder sicher runter zu bringen. MÜHLBACH. Zwei Einsätze musste die Pongauer Bergrettung vor Kurzem in Mühlbach am Hochkönig bewältigen. Insgesamt sechs Personen mussten aus akuter Bergnot vom Birgkar geborgen werden. Abstieg in Dunkelheit „Bereits am Freitag in der Nacht kam um 23 Uhr eine Alarmierung“, schildert Thomas Knöpfler, der Ortsstellenleiter von Mühlbach die Situation, „...

  • 01.08.19
News
Der Felsblock ist schneefrei und könnte nun jederzeit abstürzen.
2 Bilder

Warnung
Drohender Felssturz bei Bischofsmütze

In der Mützenschlucht bei der Bischofsmütze droht ein etwa drei Viertel Kubikmeter großer Felsblock abzustürzen. Der Normalweg ist bis auf Weiteres gesperrt. FILZMOOS. Die Bergrettung Pongau warnt davor, den Normalweg auf die Bischofsmütze zu begehen, da ein Felssturz droht. Auf dem bei Bergsteigern beliebten Weg in der Mützenschlucht ist ein etwa drei Viertel Kubikmeter großer Felsblock ausgeapert und liegt derzeit unsicher auf einem Klemmblock. Bis jetzt wurde dieser Felsblock vom...

  • 25.07.19
Leute
Bürgermeister Hansjörg Obinger, Stadträtin Uschi Pfisterer, Landtagsabgeordnete Sabine Klausner und Vizebürgermeister Werner Schnell ließen sich den Besuch des Festes nicht nehmen
4 Bilder

1. Mai
Bischofshofen feierte den Tag der Arbeit

Der 1. Mai wird nicht nur als traditionelles Maifest gefeiert, er ist auch seit Jahrzehnten das Fest der Arbeiter. BISCHOFSHOFEN. Zum Tag der Arbeit veranstaltete die SPÖ Bischofshofen mit tatkräftiger Unterstützung von Eisenbahner Musik und Bergrettung, auch die Kinderfreunde halfen fleißig mit. Dank der Sparkasse durften sich die kleinen Gäste über eine Hüpfburg freuen. "Der Herr Gott muss ein Roter sein, sonst hätten wir heute kein so schönes Wetter", scherzte Stadträtin Uschi Pfisterer....

  • 07.05.19
Leute
Stefan Winter ist sowohl beim Roten Kreuz als auch bei der Bergrettung Werfen – da konnte er bei der Spendenaktion für die beiden Organisationen natürlich nicht fehlen.
4 Bilder

Spendenaktion
Mit Pizzen Werfens Einsatzorganisationen unterstützen

Die Spendenaktion der Pizzeria in Werfen kommt heuer der örtlichen Bergrettung und dem Roten Kreuz zu Gute. WERFEN (aho). Jedes Jahr aufs Neue lädt Dzemsi Begzati, bekannt als "Giovanni", für den guten Zweck in seine Pizzeria Bella Grotta in Werfen ein. Drei Tage lang verschenkt er seine Pizzen und animiert damit die Bevölkerung zum Spenden. Heuer kommt der gesammelte Betrag der Bergrettung Werfen und dem Roten Kreuz Werfen zu Gute. Insgesamt sind in beiden Organisationen rund 75 Mitglieder...

  • 08.03.19
  •  1
Lokales
In Mühlbach am Hochkönig löste sich bei den Vierrinnenköpfen (Mandlwand) eine Lawine.

Mühlbach am Hochkönig
Zwei Tourengeher von Lawine mitgerissen

Am 19. Februar 2019 erfasst eine Lawine in Mühlbach am Hochkönig zwei Tourengeher aus dem Tennengau. MÜHLBACH. Ein 59-Jährige und ein 56-Jähriger unternahmen eine Skitour auf die Mandlwand. Bei den Vierrinnenköpfen auf rund 2.000 Meter Seehöhe löste sich ein Schneebrett. Die Lawine ging etwa 400 bis 500 Meter bis zum Mitterfeldalmweg ab.  Ins Krankenhaus geflogen Die Frau konnte selbst die Einsatzkräfte alarmieren. Ihr Begleiter wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus...

  • 20.02.19
Lokales
Bei der überraschenden Übung in Großarl wurden die Feuerwehrleute mit Pistenraupen zum Hotel Bergstraße gebracht.
4 Bilder

Alarmübung
Überraschende Notfallübung im Großarltal

"Brandalarm im Hotel Bergstraße, mehrere Personen werden im Gebäude vermisst", lautete die Meldung für die Großarler Einsatzkräfte. GROSSARL. Zum Glück kein realer Brandalarm, sondern eine  nicht angekündigte Alarmübung der Feuerwehr Großarl, der Bergrettung Großarl und der Großarler Bergbahnen. Ziel war es den 2013 erstellten Sondereinsatzplan für das Skigebiet Großarl zu erproben und evaluieren. Oben wartete der Chef Es wurde eine reale und sehr schwierige Situation simuliert....

  • 18.02.19
Lokales
Unter einem abgegangenen Schneebrett im Skigebiet in Mühlbach am Hochkönig wurden Verschüttete vermutet. Es wurde jedoch Entwarnung gegeben.

Bergrettung im Einsatz
Schneebrett-Lawine in Mühlbach am Hochkönig

Vier Freerider entdeckten am Mittwoch im Skigebiet von Mühlbach am Hochkönig eine abgegangene Lawine und verständigten die Bergrettung. Es wurde niemand verschüttet.  MÜHLBACH/HK. Am 6. Februar 2019 entdeckten vier Freerider gegen Mittag ein etwa 20 mal 30 Meter großes, abgegangenes Schneebrett auf einer Seehöhe von 1.650m.  Spuren und Pieps-Signal Es waren Einfahrtsspuren in den Hang und die vier erhielten ein kurzes Signal auf ihren LVS-Geräten. (Diese dienen zum Suchen Finden von...

  • 07.02.19
Lokales
Ein großes Danke an unsere Bergretter für ihren Einsatz!

Danke
Jeder wird gerettet, egal wer Schuld hat

PONGAU (ama). Die Pongauer Bergretter wurden zwischen 3. und 6. Jänner zu 18 Einsätzen gerufen. 175 ehrenamtliche Mitglieder rückten in dieser Zeit für Einheimische und Touristen aus. Der Landesleiter der Bergrettung Salzburg, Balthasar Laireiter, bedankte sich bei den Bergrettern. „Sie haben Hervorragendes geleistet. Die Bergrettung hilft unabhängig von der Schuldfrage jedem, der in eine alpine Notlage gerät, vorausgesetzt, die Helfer begeben sich nicht selbst in Gefahr.“ Im Pongau wurden...

  • 24.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.