11.10.2016, 00:00 Uhr

"Radweg zwischen Schwarzer Brücke und Oberndorf längst überfällig"

Die Grünen machten wiederholt mit Aktionen auf das fehlende Radwegstück aufmerksam. (Foto: Grüne)

Grünen-Bezirkssprecher Deutinger fordert von Bürgermeistern Taten.

KITZBÜHEL/OBERNDORF (red.). Die Grünen im Bezirk fordern schon seit Jahren einen Radweg zwischen den Schwarzen Brücke und Oberndorf. „Der Wunsch nach einer sicheren Verbindung besteht und ist definitiv erfüllbar“, so Deutinger.

Positive Stimmen kommen von beiden zuständigen Bürgermeistern und dem Verkehrsausschuss Kitzbühel. „Alle Seiten betonen die Wichtigkeit des Projekts, doch seit Jahren herrscht Stillstand. Die Bürgermeister Winkler und Schweigkofler geben jeweils dem anderen die Schuld für die Verzögerung“, äußert sich Deutinger über die Situation enttäuscht.

Und so herrscht weiterhin eine Lücke im Radwegnetz des Bezirks.
Einerseits gefährdet die Lücke die Sicherheit unzähliger RadfahrerInnen, andererseits lässt sich der Bezirk tausende Euro Landesfördergeld entgehen.
„Wenn sie sich nicht auf ein gemeinsames Konzept einigen können, sollte jeder auf seinem Gemeindegebiet den Radweg in Eigenregie umsetzen“, zeigt Deutinger eine gangbare Lösung auf.

Das Ergebnis durch den längst überfälligen Lückenschluss wäre für die AlltagsradlerInnen, Familien und TouristInnen das selbe, nämlich ein sicherer Radweg, so der Grünen-Sprecher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.