07.07.2016, 16:41 Uhr

Hilfe entlang der Fluchtrouten – Caritas unterstützt Menschen in Krisengebieten mit Nahrung und Bildung

In der syrischen Küstenstadt Lattakia bekommen Kinder, die auf Grund von Krieg und Flucht nicht zur Schule gehen konnten, Förderunterricht und eine gesunde Jause. (Foto: Caritas Salzburg)
(caritas). Mit über 65 Millionen hat die Zahl der Menschen auf der Flucht weltweit einen neuen traurigen Rekord erreicht. Sie fliehen aus ihrer Heimat, um Krieg oder Hunger zu entkommen. Weltweit ist immer noch jeder zehnte Mensch unterernährt. Alle fünf Minuten verhungert ein Kind. Die Caritas Österreich will bis 2018 die Ernährungssituation von 500.000 Menschen verbessern – für eine Zukunft ohne Hunger. Die Caritas Salzburg hat neue Projekte entlang der Fluchtrouten in Syrien und Ägypten gestartet, um Hunger und Bildungsarmut entgegen zu wirken.

Caritas Direktor Johannes Dines: „Hunger ist eine globale Tragödie, denn jeder Mensch hat das Recht auf Nahrung. Die Arbeit der Caritas zielt darauf ab, die Verfügbarkeit, den Zugang und die Verwendung von Lebensmitteln zu gewährleisten. Wir als Caritas helfen dort, wo die Not am größten ist. Im Vordergrund stehen dabei die Förderung von nachhaltiger Landwirtschaft, Ernährungserziehung sowie die Bekämpfung von Unterernährung bei Kindern. Unser gemeinsames Ziel ist eine Zukunft ohne Hunger“.

Hilfe entlang der Fluchtrouten

Seit fünf Jahren tobt der Bürgerkrieg in Syrien. Rund sieben Millionen Menschen sind Binnenflüchtlinge, die innerhalb des Landes vor Bomben und Zerstörung fliehen, oft mehrmals. Ca. zwei Millionen Menschen sind in den Libanon geflohen, das Land, das weltweit am meisten Flüchtlinge, gemessen an der eigenen Einwohnerzahl, aufgenommen hat. Millionen haben sich Richtung Türkei, Ägypten und Europa aufgemacht. Die Caritas Salzburg unterstützt Familien mit Projekten entlang den Fluchtrouten in Syrien, dem Libanon und Ägypten. In Syrien und Ägypten sind dieses Jahr neue Projekte gestartet.

Bildung und eine gesunde Jause für Flüchtlingskinder

Die Küstenstadt Lattakia an der syrischen Mittelmeerküste gilt nach wie vor als die sicherste Stadt Syriens. Rund 1,5 Millionen Syrer, aus vom Bürgerkrieg betroffenen Regionen, haben in der syrischen Küstenregion Zuflucht gefunden. Die Kinder haben durch Krieg und Flucht schon länger keine Schule mehr besucht. Viele sind mangelernährt. Die medizinische Versorgung ist unzureichend.
Das Projekt „Förderunterricht für syrische Kinder“ wird seit Anfang 2016 – aufbauend auf ein erfolgreiches Vorgängerprojekt -von der Caritas Salzburg unterstützt. 490 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren erhalten regelmäßig Förderunterricht, welcher ihnen den Einstieg bzw. Wiedereinstieg ins Schulsystem ermöglicht sowie täglich eine Jause. Die Mädchen und Buben bekommen neue Kleidung, Schuhe und Schulsachen. Die Betreuung durch geschultes Personal und gemeinsame Freizeitaktivitäten sollen helfen, Traumata zu verarbeiten.

Existenzsicherung durch Kleinkredite und Bildung

Der Zugang zu Verdienstmöglichkeiten und Bankkrediten in Ägypten ist für die arme, ländliche Bevölkerung sowie für Flüchtlinge schwierig. Die Vergabe von Mikrokrediten zu fairen Konditionen an Kleinstunternehmer ermöglicht den Menschen wirtschaftliche Unabhängigkeit. Sie können sich langfristig eine eigene Existenz aufbauen. Im Rahmen eines Dreijahresprogrammes werden so rund 300 ägyptische Familien bei dem Aufbau eines Kleingewerbes, z.B. als Schuster oder Bäcker, oder dem Aus– bzw. Aufbau einer Tierzucht unterstützt. Schulungen, tierärztliche Behandlung und Beratung sowie medizinische und schulische Unterstützung der Familien sind wichtige begleitende Maßnahmen. Das Programm soll auch auf 45 syrische Flüchtlingsfamilien ausgeweitet werden, die eine gute Geschäftsidee zur Gründung eines Kleingewerbes haben.
Für 250 Euro kann einer Familie bereits ein Darlehen für eine Kleintierzüchtung gegeben werden, die eine Existenzsicherung ermöglicht.

Spenden:
Raiffeisenverband Salzburg
IBAN AT11 3500 0000 0004 1533,
BIC RVSAAT2S
Kennwort: Meine Spende gegen Hunger
Online-Spenden: www.caritas-salzburg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.