17.05.2016, 11:35 Uhr

Kuhstall bremste Fahrzeugabsturz nach 250 Metern

Die Einsatzkräfte konnten den Verletzten aus dem Wrack befreien. (Foto: ZOOM-Tirol)
SÖLL. Am 16. Mai um 22:35 Uhr lenkte ein 33-jähriger Unterinntaler seinen PKW auf einer Bergstraße am Bromberg, als er aus bisher ungeklärter Ursache über den linken Fahrbahnrand hinaus geriet. Das Fahrzeug stürzte rund 250 Meter, sich mehrmals überschlagend, über steil abfallendes Gelände ab und prallte an die Wand eines Bauernhofes. Der Hausbesitzer alarmierte unverzüglich die Einsatzkräfte, die den Lenker aus dem Wrack befreien konnten. Er erlitt schwere Verletzungen am Kopf und im Brustbereich. Der 33-Jährige wurde notärztlich versorgt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Kufstein gebracht.
Am Fahrzeug entstand Totalschaden, auch die Mauer des Kuhstalls wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Im Einsatz standen ein Notarzt- sowie ein Rettungswagen und vier Fahrzeuge der FF Söll mit insgesamt 30 Mann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.