18.04.2016, 12:38 Uhr

Demo in Floridsdorf: 150 Polizisten vor Ort

Heute wird ab 17.30 Uhr am Floridsdorfer Franz-Jonas-Platz demonstriert. Die FPÖ rechnet mit 3.000 Teilnehmern, die Gegen-Demo will 2.000 Menschen mobilisieren. Zum Live-Bericht von den Demos geht es hier

FLORIDSDORF. Ab 17 Uhr wird es spannend in Floridsdorf. Die FPÖ ruft zur zweiten Demonstration gegen die derzeitige Asylpolitik. Die Blauen locken unter anderem mit einer Rede von Partei-Chef Heinz-Christian Strache. Insgesamt wollen sie 3.000 Mensche auf die Straße beim Franz-Jonas-Platz locken. Die Plattform für eine menschliche Asylpolitik und die Offensive gegen Rechts wollen mit 2.000 Menschen dagegen halten. Das Wetter dürfte jedenfalls nicht für Abschreckung sorgen. Um 17 Uhr soll es um die 14 Grad haben, Regenschauer sind vereinzelt möglich.

Zwischen den beiden Fronten soll die Polizei das Aufeinanderprallen verhindern. Insgesamt werden 150 Polizisten vor Ort sein. In Liesing waren es noch 500.

Die Floridsdorfer Vertreter von SPÖ, Grüne, ÖVP und NEOS haben eine Resolution gegen Anti-Asyl-Demos beschlossen. "Solche Themen lösen wir nicht auf der Straße! Das ist nicht im Sinne der Floridsdorfer", so SPÖ-Bezirksvorsteher Georg Papai. Die Grünen haben diese Resolution mitbeschlossen, werden aber trotzdem heute auch an der gegenkundgebung teilnehmen. "Man kann der FPÖ nicht ganz die Straße überlassen", so Bezirksrat Heinz Berger. "Wir wollen aber nichtnur über die Probleme reden, sondern über Lösungen."

Die Absperrgitter stehen bereits am Franz-Jonas-Platz, wie der Bezirksvorsteher auch auf Facebook postet.


Beeinträchtigungen bei Wiener Linien möglich

Bei den Wiener Linien kommt es im Bedarfsfall zu Kurzführungen. im Bereich der Demo fahren die Straßenbahnlinien 25, 26, 30 und 31 und die Buslinien 20A, 28A, 29A, 33A und 34A.

Hintergrund:

Bericht: Floridsdorfer Bezirksparlament: Resolution gegen Anti-Asyl-Demos
Interview: Linke Demo-Organisatoren: "Polizei hofiert die Ewiggestrigen"
Interview: Interview mit FPÖ-Niegl
Analyse: Die FPÖ macht der Linken die Straße streitig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.