19.06.2016, 17:20 Uhr

Rund 500 Gäste ließen sich Almsommer-Eröffnung im Lungauer Riedingtal nicht entgehen

Almsommer-Eröffnung im Naturpark Riedingtal im Lungau: Raffael, Luca und Johannes (Foto: Franz Neumayr)
Zederhaus: Schlierersee |

Wiesenblumen, Almkräutern und Hüttengeheimnissen stehen im diesjährigen Almsommer im Mittelpunkt.

Ein bisschen Sonne, etwas mehr Regen, Wind und dichte Wolken gehören zur Almsommer-Eröffnung traditionell beinahe dazu. Schließlich ist der typischen Sommer in unseren Breitenlagen ja als wechselhaft und launig bekannt. Der offizielle Startschuss für den Salzburger Almsommer fiel heuer im Naturpark Riedingtal im Lungau und dafür hätten sich die Salzburger Tourismus-Werber keinen besseren Flecken aussuchen können, dennn ausgerechnet der Lungau bot am Sonntag den vergleichsweise trockensten Flecken Salzburgs.

Authentisches Almerlebnis in Österreichs größtem Biosphären-Park

Rund 500 Gäste und Ehrengäste ließen sich das stimmungsvolle Eröffnung, die heuer unter dem Motto "Von Wiesenblumen, Almkräutern und Hüttengeheimnissen" stand, nicht entgehen. Vom authentischen Almerlebnis im größten Biosphärenpark Österreichs begeistern ließen sich unter anderem Landesrat Sepp Schwaiger, Landesrat Hans Mayr, LKS-Präsident Franz Eßl. LKS-Direktor Nikolaus Lienbacher, Franz Pospischil vom Raiffeisenverband Salzburg, die Lungauer Bezirkshauptfrau Michaela Rohrmoser, der Zederhauser Bürgermeister Alfred Pfeifenberger, Martin Sagmeister, der Obmann der Ferienregion Lungau und Ehrengast Alexandra Meissnitzer.

Alexandra Meissnitzer wird "Genuss-Botschafterin"

Die ehemalige Ski-Doppel-Weltmeisterin hatte gleich doppelten Grund zru Freude: Hatte sie doch am Vortag Geburtstag und bekam nicht nur eine Geburtstagstorte, sondern auch einen großen Geschenkkorb mit Lungauer Spezialitäten geschenkt. Außerdem wird sie demnächst als Genussbotschafterin für das Salzburger Land "angelobt".


1.800 Almbetreiber in Salzburg erhalten die Kulturlandschaft

"Die über 1.800 Almen im Land produzieren hochwertige Lebensmittel und erhalten die wertvolle Kulturlandschaft. Zudem bieten 500 Almhütten eine Einkehrmöglichkeit für die Gäste aus dem In- und Ausland. Diese lebendige Almwirtschaft gilt es zu erhalten und es ist eine landeskulturelle Aufgabe, die Almbauern dabei zu unterstützen", betonte Salzburgs Agrar-Landesrat Sepp Schwaiger. "Durch ihre Leidenschaft und ihren Fleiß lassen sie Salzburgs Almen aufblühen", pflichtete Florian Größwang von der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft (SLT) bei.

Von der kulinarischen Vielfalt und der Hingabe, mit der die Hüttenwirte hinter ihren Almen stehen, konnten sich die rund 500 Besucher bei der Almsommer-Eröffnung selbst überzeugen. Auf der Schliereralm gab es unter anderem eine Riedingtaler Käsejause, Zirbenschnaps aus dem Riedingtal oder von Gerlinde Gfrerer und Gerlinde Pfeifenberger frisch gerausgebackene Bauernkrapfen, auf der Königalm servierte Junior-Chef Tobias Batlog Ochsenbraten von der eigenen Weide und hausgemachten Topfenstrudel.

Reihe von Themenwanderungen

Neben der Leibeswohl standen aber auch jede Menge Themenwanderungen auf dem Programm: eine Kräuterwanderung zur Königalm, eine „Gstanzl“-Wanderung zur Schliereralm und – ganz besonders gefragt – die geführte Lachyoga-Wanderung zur Jakoberalm. Lamatrekking die Herstellung von eigenem Zauber-Kräutersalz im Urlaub am Bauernhof-Zelt sorgten für strahlende Kinderaugen.

Berg-Erlebnis mit Mehrwert

Jetzt könnt ihr die Gelegenheit nutzen und mit dem Hüttenpass der Bezirksblätter Salzburg in Kooperation mit „Bergwelten“, dem Magazin für alpine Lebensfreude fleißig Hüttenstempel sammeln und tolle Preise gewinnen!
Jede/r Hüttenjäger/in kann ab drei gesammelten Stempeln den Hüttenpass online hochladen oder per Post oder E-Mail einsenden. Alle TeilnehmerInnen werden mit einer Wandernadel ausgezeichnet und nehmen gleichzeitig an der Verlosung teil!
Also nichts wie rauf auf unsere schönen Berge und Almen!
Alle Infos unter: Hier geht es zum Hüttenpass

Mehr über den Almsommer

Hier geht's zum Salzburger Almsommer
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.