13.05.2016, 10:41 Uhr

Die Begeisterung war groß

Zum Jubiläumskonzert aus Anlass des 85-jährigen Bestehens lud der Musikverein Scheiben-St. Georgen. (Foto: Waldhuber)
Autor: Heinz Waldhuber



Der Musikverein Scheiben-St. Georgen gab kürzlich ein grandioses Jubiläumskonzert.



ST. GEORGEN/JDBG. „Polka – Walzer – Marsch“ – so vielfältig kann Blasmusik sein. Und das steigert natürlich die Begeisterungsfähigkeit des Publikums, wie am vergangenen Samstag in St. Georgen ob Judenburg bewiesen wurde. 85 Jahre Musikverein Scheiben-St. Georgen galt es an diesem Tag zu feiern, Kapellmeister Gerald Reiter schwang den Taktstock und die musikalische Reise führte aus der Zeit der legendären k.u.k.-Kapellmeister bis in die Gegenwart.
Wie so oft konnte der Musikverein auch diesmal wieder seine instrumentale Bodenhaftung unter Beweis stellen; virtuos vorgetragene Musikstücke wechselten von Konzertmärschen bis hin zu Walzerperlen und schwungvollen Polkamelodien, die das Publikum zum Mitklatschen anregten. „Wir sind stolz auf unseren Musikverein, der zu den wichtigsten Kulturträgern in der Gemeinde zählt“, würdigte Bürgermeister LAbg. Hermann Hartleb die Tätigkeit der Konzertgemeinschaft, die nicht nur im Sitzen, sondern auch im Marschieren in den vergangenen Jahren ihr instrumentales Können unter Beweis gestellt hat.
Dabei durfte auch ein Blick in die traditionsreiche Geschichte des Musikvereines nicht fehlen, dessen Anfänge in das Jahr 1931 zurückreichen. In diesem Jahr hatte alles begonnen, als im damaligen Gasthaus Etschmaier sich ein Gründungskomitee einfand, um den Musikverein Scheiben-St. Georgen ins Leben zu rufen.
Blättert man in den Vereinsannalen, so erfährt man, dass unter der Gründern der damalige Bürgermeister von Scheiben und Gastwirt, Johann Etschmaier, der Pfarrer Gotthard Stadler und der Oberlehrer Robert Trötscher zu finden waren. Im Jahr darauf zählte der Verein bereits über zwanzig aktive Musiker.
Heute stehen über 30 Damen und Herren in den Reihen der Musikergemeinschaft, für die Obmann Ulrich Steinwider die Begrüßung vornahm.
Unter den zahlreichen Gästes des im Kultursaal der Gemeinde ausgetragenen Jubiläumskonzertes sah man neben Gemeindechef Hermann Hartleb auch viele Vertreter befreundeter Musikvereine unter der Leitung von Bezirksmusikchef Reinhard Bauer und seinem Stellvertreter Ernst Leitner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.