Murtal - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Johanna Pichlmair kehrt in ihre Heimat zurück.

Kultur
Judenburger Sommer fällt ins Wasser

Das beliebte Kulturfestival "Judenburger Sommer" wird auf 2021 verschoben. JUDENBURG. Die Kunst- und Kulturszene leidet zurzeit besonders unter den Corona-Auflagen. Der Betrieb in den regionalen Spielstätten ist im Moment nur sehr eingeschränkt oder gar nicht möglich. Das hat jetzt auch Auswirkungen auf das beliebte Kulturfestival "Judenburger Sommer", das für Juli geplant war. Sommer kehrt zurück Die Kulturabteilung der Stadt gab am Montag bekannt, dass das Festival für heuer abgesagt...

  • 25.05.20
Diese Bilder werden uns dieses Jahr fehlen, Bezirksmusikfest als Festtag der Blasmusik.
6 Bilder

Warten auf den Neustart
Das Vereinsleben macht Pause – wie geht es damit?

In allen Gemeinden und Ortschaften ist das rege Vereinsleben ein wichtiger Beitrag im Zusammenhalt der Gesellschaft über alle Generationen hinweg. Besonders in den Musikkapellen, Feuerwehren, auch Kameradschaftsbund ist von jung bis älter, Männer wie Frauen sind alle mit Begeisterung und Verantwortung für ihre Aufgaben tätig, es gibt somit viele soziale Kontakte, die im täglichen Leben wichtig sind. Seit Mitte März ist Pause mit dem vielbesagten Vereinsleben, keine Musikproben, keine...

  • 23.05.20
Eröffnung der Murtaler Frühlingswiesn im Vorjahr.
2 Bilder

Murtal
Frühlingswiesn soll noch größer zurückkehren

Die zweite Auflage der Murtaler Frühlingswiesn wird erst 2021 stattfinden. ZELTWEG. An diesem Wochenende hätte die zweite Murtaler Frühlingswiesn in Zeltweg über die Bühne gehen sollen. Zur Premiere im Vorjahr sind laut den Veranstaltern über 5.000 Besucher gekommen. Ihnen wurde ein buntes Programm mit Musik, Vergnügungspark, Truckertreffen, Modenschau und vieles mehr geboten. Neuer Termin Heuer musste die Veranstaltung aus bekannten Gründen abgesagt werden. "Das tut uns im Herzen weh,...

  • 22.05.20
Stress ist eine häufige Ursache für Krankheiten.
2 Bilder

Murtal
Hilfe im Umgang mit Stress

Erich Grillitsch sagt mit dem Biohacker-Team der Volkskrankheit den Kampf an. OBDACH. Laut Angaben der Europäischen Kommission gilt Stress als zweithäufigste Ursache für gesundheitliche Probleme und verursacht dadurch einen volkswirtschaftlichen Schaden in Milliardenhöhe. „In unserer Gesellschaft gehört Stress zur Tagesordnung und wir wissen oft nicht, wie man diesen Stress wieder abbauen kann“, sagt Erich Grillitsch. Plattformen Der gebürtige Obdacher hat sich diesem Thema angenommen...

  • 20.05.20
Uwe Schmidt liefert mit "Hausarrest" einen neuen Hit.
Video

Uwe Schmidt
Eine Hymne für die Krise

Vollblutmusiker Uwe Schmidt ist auch während Corona äußerst kreativ. MURTAL. „Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen“, steht auf der Website von Uwe Schmidt geschrieben. So wie dem Murtaler geht es derzeit freilich allen Künstlern. Schmidt war vier Jahre lang Chef der Andreas Gabalier-Band und somit auf den ganz großen Bühnen unterwegs, bevor er sich 2016 auf Solopfade begab und dann mit Hits wie „Freiheit“ oder „Stolz auf di“ Erfolge feierte. Hausarrest Aber auch in der...

  • 19.05.20
Bäuerin sein ist für uns Lebenserfüllung!
6 Bilder

Mein Arbeitsplatz ist Zuhause am Bauernhof…
Bäuerinnen arbeiten oftmals im Hintergrund, wir holen sie hervor..

Tagtäglich leisten die Bäuerinnen und Bauern im ganzen Land viel Arbeit, verbunden mit viel Fachwissen um die Bevölkerung mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen. Oft wird die Arbeit der Bäuerin übersehen. Die Murtaler Zeitung holt nun mit Infos von drei Bäuerinnen diese aus dem Vorhang hervor. Es sind dies: Erika Güttersberger, Bez. Bäuerin in Murau, sie ist Bergbäuerin in Probst bei Murau; Johanna Leitner ist Gemeindebäuerin in Oberwölz, Bergbäuerin in Hinteregg; Marianne Gruber ist Bez....

  • 14.05.20
  •  1
  •  1
Barbara Maurer leitet den Judenburger Vinzishop.

Judenburg
Soforthilfe wird geboten

JUDENBURG. Vinzimarkt und Vinzishop sind für Menschen mit geringem Einkommen günstige Einkaufsquelle. „Wir haben einen großen Stammkundenkreis. Auch jene, die jetzt in der Coronakrise, wenn auch nur vorübergehend, in eine finanziell bedrängte Lage gekommen sind, können ohne Scheu bei uns einkaufen“, so Barbara Maurer. „Mir macht das sehr viel Freude. Es ist mir seit jeher ein Anliegen, dass Überschuss nicht weggeworfen sondern sinnvoll umverteilt wird“.Seit 2001 VinzimarktSeit 2001 gibt es...

  • 12.05.20
  •  1
Sabrina Stummer hat den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und ihre Firma „Freilichtmomente“ gegründet.

Fokus Frau
Die „Emotionsfängerin“

MURTAL. Sabrina Stummer hat sich ihren Herzenswunsch erfüllt und ihre eigene Firma gegründet. Habe ich genügend Erfahrung für eine eigene Firma? Kann ich in der „rauen“ Welt dort draußen bestehen? Fragen wie diese haben auch Sabrina Stummer aus Gobernitz bei St. Margarethen gequält. Und doch hat sich die 26-Jährige vor gut eineinhalb Jahren für den Sprung in die Selbstständigkeit entschieden und ihre eigene Firma „Freilichtmomente“ gegründet. „Mutausbruch" häufig abgewogenDiesen...

  • 12.05.20
  •  2
Unterstützt die Initiative: Star-Kabarettist Thomas Stipsits.

Szene lebt
Künstler gehen auf "Drive-in-Tour"

Eine spannende Idee: „Künstler für Österreich“ ist eine spontane Initiative heimischer Künstler, Musiker, Kabarettisten, Veranstalter, Kulturvermittler und Eventtechniker. Gemeinsam haben sie eine Idee geboren, die Live-Auftritte vor Publikum im heurigen Sommer, trotz der aktuellen Situation, möglich machen sollen. Technisches Herzstück der  so genannten "Drive-in-Tour" ist eine überdachte Bühne und eine riesige Autokino-Leinwand. Auf der Bühne finden Live-Konzerte und Kabarett-Auftritte...

  • 11.05.20
Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl
7 Bilder

Es gibt immer Hoffnung
Bischof Wilhelm Krautwaschl im Gespräch

Wie in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens sind auch in den Religionsgemeinschaften Einschränkungen aufgrund der Corona Pandemie notwendig. Die Kultur des Abendlandes, so auch die in Österreich, ist vorwiegend durch die katholischen Glaubensgemeinschaften geprägt. Zu dieser Ausnahmesituation konnten wir Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl für eine Stellungnahme im Bezug auf die Auswirkungen und Hoffnungen danach gewinnen. MZ: Herr Bischof, was war Ihr erster Gedanke als klar wurde, es...

  • 07.05.20
Die Zirbenhoheiten könnten noch länger regieren.

Murau/Murtal
Feierlichkeiten in der Schwebe

Die Zukunft von Maxlaunmarkt, Zirbenfest und Sommer Open Air ist noch unklar. MURAU/MURTAL. Die Feierlichkeiten im Zirbenland sind weit über die Region hinaus bekannt und beliebt. Ob sie heuer allerdings wie gewohnt stattfinden können, ist derzeit noch fraglich. Das Marktfest in Obdach war ursprünglich für Anfang August geplant, das Zirbenfest in St. Wolfgang für 23. August - dort sollten heuer gemäß dem Zwei-Jahres-Rhythmus neue Zirbenhoheiten gekürt werden. Regeln unklar „Wir müssen...

  • 30.04.20
  •  2
Mit Bildern eine schöne Welt gestalten. Der gebürtige Knittelfelder Otto Hans Ressler „in action“.

Leute
Abhängig von Kunstwerken

MURTAL. Der Weg von Otto Hans Ressler vom Bankkaufmann zum Kunstexperten, Auktionator und Schriftsteller ist ebenso ungewöhnlich wie logisch. „Eines Tages ist Helmut Zoidl auf mich zugegangen, hat mir wortlos eine Mappe mit Drucken von Bildern des aus Judenburg stammenden Wolfgang Herzig in die Hand gedrückt“, schildert Otto Hans Ressler die erste Begegnung mit dem Kunstliebhaber und Mäzen. „Es ist unglaublich, wie viele Bilder manche Menschen gesammelt haben".Symposien im Schloss...

  • 29.04.20
Die Sängerrunde Pöllau feierte 2016 mit dem 1. Preis bei der ORF Sendung „Die große Chance der Chöre“ einen beeindruckenden Erfolg, hier bei der Eröffnungsfeier der Rotkreuz Bezirksstelle in Murau im September 2019.
4 Bilder

Es wurde still in den Ortschaften….
Die Corona – Krise wirkt sich auf die gelebte Volkskultur mit Stillstand aus

Seit Mitte März, als die Einschränkungen in Alltagsleben erlassen wurden ist es still geworden im gesellschaftlichen Leben in den Ortschaften, keine Musikkonzerte, keine Gesangveranstaltungen, keine Brauchtumsveranstaltungen gibt es seither. Zu Ostern keine kirchlichen Feierlichkeiten in den Kirchen, die Osterweckrufe der Musikkapellen fehlten wie vieles anderes auch. Wir haben einige Träger der Volkskultur im Bezirk Murau über ihre Erfahrungen, was fehlt und ihren Erwartungen nach Corona,...

  • 28.04.20
Bezahlte Anzeige
Aktion
4 Bilder

Schokolade & Co
Ein „süßes“ Gewinnspiel zum Muttertag

Die Kucharz Modehandelsgesellschaft m.b.H. (Schokolade & Co) verlost 3 Geschenkpakete im Wert von rund € 30,- mit erlesenen Produkten von Schokolade & Co. Jedes Paket ist eine Kombination von Schokolade, Frucht und Wein. Ein wahrer Hochgenuss. Schokolade & Co“ ist eine feine, qualitätsvolle Confiserie in Bruck an der Mur. Die süßen Produkte kommen ausschließlich von österreichischen Manufakturen wie z. B. Bachhalm Schokoladenmanufaktur (Kirchdorf an der Krems), Berger...

  • 27.04.20
  •  3

Ein Wanderführer zur Entdeckung der Langsamkeit

Malerische Dörfer und kleine Städte, reizvolle Bergketten und romantische Täler charakterisieren die nördliche Steiermark. Wer gerne wandert, sich aber nicht recht plagen mag und noch dazu ein Faible für gutes Essen und Trinken hat, der findet in dem obersteirischen Autorenduo Johann Dormann (Mürztal) und Alois Pötz die idealen Wegbegleiter: Die beiden führen uns unter anderem auf Peters Roseggers Christtagsfreudenweg, in den Pilgerpark von Mitterdorf, wandeln auf den Spuren eines liebestollen...

  • 22.04.20
  •  1
Hilfe in der Krise. Der aus Judenburg stammende Dr. Walter Kollmann unterstützt Menschen in schwierigen Situationen.

Leute
Was das Coronavirus mit Menschen macht

JUDENBURG. „Zuerst heilt das Wort“, sagt der aus Judenburg stammende Walter Kollmann und das gilt immer, auch unter verschärften Bedingungen in der Coronakrise. Allgemeinmediziner sowie Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin ist die ideale Kombination für Menschen, welche an den mit der Coronakrise einhergehenden Sorgen oder durch diese ausgelösten Probleme zu leiden haben. Erforderliche Ausbildung und ErfahrungDer aus Judenburg stammende Walter Kollmann verfügt in diesen...

  • 21.04.20
  •  1
Titelbild unserer Jubiläumsausgabe.
12 Bilder

Murtal/Murau
Das Team der Murtaler Zeitung stellt sich vor

MURAU/MURTAL. "Seit über 100 Jahren auf dem Boden der Tatsachen". Die Geschichte der Murtaler Zeitung reicht bis ins Jahr 1912 zurück. Mittlerweile befindet sich die Regionalzeitung stolze 108 Jahre auf dem Markt und ist inzwischen Teil der WOCHE Steiermark und der Regionalmedien Austria (RMA). Vom Team der Murtaler Zeitung, die am Murtaler Platz 1 in Judenburg ihren Firmensitz hat, werden auch die WOCHE Murtal, Wirtschaftsmagazine und weitere Sonderprodukte produziert. Für Leser, Kunden und...

  • 18.04.20
  •  1
39 Bilder

Zeltweg
Osterweckruf auf ungewohnte Art

Der langjährige Osterweckruf fand diesmal ohne Musikkapelle statt. Die Bewohner brauchte auf die musikalischen Ostergrüße nicht verzichten, mittels Lautsprecherwagen wurde durch die Straßen und Gassen der Stadt gefahren.

  • 12.04.20
  •  2
Bei Neuböck gibt es eine eigene Zirbenland-Edition.

Obdach
Schutzmasken mit Zirbenzapfen

In Obdach gibt es gleich zwei Modehäuser, die derzeit außergewöhnliche Schutzmasken herstellen. OBDACH. Dort, wo sonst Trachtenkleidung produziert wird, ist in der Krise alles anders. Beim "G´wandmacher" Vogl Bekleidung in Obdach werden seit Tagen Schutzmasken produziert. Um einen sozialen Beitrag zu leisten, werden diese gratis beim Geschäftseingang zur Verfügung gestellt. "Unsere Schneiderinnen arbeiten seit Tagen auf Hochtouren", berichtet Wilfried Vogl. Kreativ In Obdach gibt es...

  • 10.04.20
  •  1
Diakon Markus Schöck.

Gesprächsstoff
Markus Schöck berichtet über ungewöhnlichen Weg

Der Murtaler berichtet auf Radio Steiermark über seinen Weg vom Roten Kreuz und der Politik bis ins Priesterseminar. KNITTELFELD. Einen durchaus ungewöhnlichen Weg hat Diakon Markus Schöck hinter sich. Der Murtaler hat in der HTL Zeltweg maturiert, als Bauleiter gearbeitet und war anschließend Bezirksgeschäftsführer und Rettungskommandant des Roten Kreuzes Knittelfeld sowie Vizebürgermeister der Stadt. Vor fünf Jahren hat der 43-Jährige beschlossen, seiner inneren Berufung zu folgen und ist...

  • 09.04.20
  •  1
Bis die Abenteurer Daniela Bärnthaler und Christian Schiester wieder Kokosnussmilch schlürfen dürfen, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Momentan sind sie in Heimquarantäne.

Die Krise hat den "Wind aus den Segeln genommen"
„Zwangspause“ daheim

Die Weltumsegler Daniele Bärnthaler und Christian Schiester müssen eine Zwangspause einlegen. MURTAL. Statt bei sonnigen 27 Grad Außentemperatur die „El Toro“ wieder für den nächsten Segelturn flottzumachen, sitzen die Abenteurer Daniela Bärnthaler und Christian Schiester in ihren Wohnzimmern in der Heimat. Die Corona-Krise hat den Weltenbummlern den sprichwörtlichen Wind aus den Segeln genommen. Zuversicht Voller Zuversicht sind Daniela und Christian Mitte März Richtung Salomonen...

  • 08.04.20
  •  1
Jasmine Messners Alltag ist turbulent. Die Powerfrau transportiert Schotter und andere Baustoffe mit ihrem Lkw durch das Murtal, ist Mama eines achtjährigen Sohnes und besucht das Abendkolleg in Graz.
2 Bilder

Fokus Frau
Frauenpower am Bau

Jasmine Messner ist seit Jahren mit Lkw und Bagger im Murtal unterwegs. MURTAL. Wenn man Jasmine Messner sieht, kann man gar nicht glauben, dass die zierliche Blondine ordentlich PS unterm Hintern hat. Die 33-Jährige aus St. Peter ob Judenburg ist seit über acht Jahren in der Transport- und Erdbaufirma ihres Vaters tätig und kutschiert täglich Schotter und andere Baustoffe mit ihrem 400 PS starken Lastwagen quer durch das Murtal. Langeweile kennt die taffe Blondine nicht, denn ihre...

  • 08.04.20
  •  1
Maria Reissner ist Direktorin in Feistritz , sie spricht ihren Schülerinnen und Schülern viel Lob für deren Schularbeit zuhause aus.
31 Bilder

FS Feistritz – Schülerinnen lernen Zuhause
Unterricht funktioniert auch in der Corona Krise

Seit einigen Wochen passiert der Schulbetrieb von Volksschulen über Neue Mittelschulen bis hin zu Oberstufen und Fachschulen nicht wie gewohnt, sondern soweit als möglich Zuhause. So auch bei den Schülerinnen und Schülern der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Feistritz. Maria Reissner ist Direktorin der FS Schloss Feistritz, wir befragten sie über die Arbeitsweise ihrer Schule in der gegenwärtigen Lage. „Können geht vor Wissen, die gegenwärtige Lage mit den...

  • 04.04.20
  •  1

Beiträge zu Leute aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.