22.08.2016, 18:10 Uhr

Maishofen: Anzeige wegen einer Übertretung nach dem Tierschutzgesetz

Es kam zu einer Anzeige bei der Polizei.

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

MAISHOFEN. Polizeibeamte wurden am 19. August 2016 gegen 13.40 Uhr nach Maishofen zu einem Landwirt gerufen. Laut Zeugen habe dieser eine Kuh auf einer Weide mit einem Holzstock geschlagen und getreten. Laut ersten Ermittlungen hatte eine Kuh zuvor gekalbt und als der Landwirt das neugeborene Kalb von der Wiese in den Stall tragen wollte, sei er von einer anderen Kuh traktiert worden. Daraufhin legte der Landwirt das Kalb auf den Boden und versetzte der besagten Kuh Schläge mit einem Holzstock. Zeugen forderten den Mann auf dies zu unterlassen und erstatteten Anzeige bei der Polizei.

Äußerlich keine Verletzungen

Nach einer ersten Begutachtung des Tieres haben sich äußerlich keine Verletzungen feststellen lassen. Der Amtstierarzt der Bezirkshauptmannschaft Zell am See wurde verständigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird der Landwirt wegen einer Übertretung nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.