06.04.2016, 17:17 Uhr

Saalfelden: Nachtrag - Beteiligte Unfalllenkerin hat sich nun gemeldet

Die am Unfall beteiligte PKW-Lenkerin meldete sich am heutigen Tag bei der Polizei in Saalfelden. Die Frau gab an, dass sie von den Verletzungen erst durch den Medienaufruf Kenntnis erlangte und sich sofort auf den Weg zur Polizei machte.

Nachfolgend nocheinmal die gegenständliche Pressemeldung der Polizei:
Am 5. April 2016 um 19:20 Uhr fuhr ein 25-jähriger Saalfeldener mit seinem Mountainbike die B 164 in Fahrtrichtung stadtauswärts. An der Kreuzung mit dem Mühlbachweg kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einer rechtwinkeligen Kollision mit einem Pkw. Der Pkw wurde von einer Frau gelenkt. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich unbestimmten Grades am Kopf. Die Pkw Lenkerin stieg aus, bot dem Radfahrer Hilfe und einen Datenaustausch an.

Der 25-Jährige, der vermutlich unter Schock stand, gab an, nicht verletzt zu sein woraufhin die Frau in gutem Glauben weiterfuhr. Im Nachhinein verschlechterte sich der Zustand des Radfahrers und die Rettung brachte den Verletzten in das Krankenhaus Zell am See. Ein Alkotest ist aufgrund der Verletzungen nicht möglich, Alkoholisierungssymptome wurden nicht festgestellt. Die Polizei Saalfelden bittet die Pkw Lenkerin, sich zu melden. Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der beschriebenen Umstände derzeit keine Erhebungen wegen Fahrerflucht getätigt werden. Das Fahrzeug oder eine nähere Beschreibung sind nicht bekannt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.