15.06.2016, 14:22 Uhr

Kevin Entfellner im Gründer-Team der FPS-Jugend

Bereits im RFJ zeigte sich Entfellner engagiert. Weiterarbeiten will er nun mit FPS-Landesparteiobmann Karl Schnell. (Foto: FPS)

Ehemaliger RFJ-Obmann im Pongau wechselt die Partei und macht sich wieder für die Jugend stark.

Der Werfener Kevin Entfellner (23), ehemaliges Mitglied der FPÖ Landesparteileitung und ehemaliger Pongauer RFJ-Bezirksparteichef (Ring Freiheitlicher Jugend), wechselt nun zur Freien Partei Salzburg (FPS) – Liste Dr. Karl Schnell. „Gemeinsam mit weiteren Jugendlichen werden wir die FPS-Jugend im Bundesland Salzburg aus der Taufe heben und stark machen", so Entfellner, der angibt auch wegen der Person Karl Schnell zur FPS zu wechseln. "Er ist ein Mann mit Handschlagqualität. Das bewundere ich an ihm."

Jugendarbeit beginnt

Erfreut zeigte sich FPS-Landesparteiobmann Karl Schnell. „Offensichtlich erkennen immer mehr, wo die wahren Werte in Salzburg vertreten werden. Selbstverständlich werden wir die Anliegen unserer Jugend ernst nehmen und unterstützen“, erklärte Schnell und kündigte an, dass noch vor dem Sommer die FPS-Jugendorganisation gegründet wird. Gemeinsam mit Kevin Entfellner gründen Evelyn Wassermann (21) aus Leogang und Tobias Els (24) aus Zell am See, die bereits vor einigen Monaten von der FPÖ zur FPS übergetreten sind, mit dutzenden weiteren Jugendlichen die FPS-Jugend.

Stammtische geplant

Wie schon im RFJ will Kevin Entfellner auch in der FPS-Jugend monatliche Stammtische einführen, um die Organisation auch im Pongau bekannt zu machen.

Mehr über Kevin Entfellner
Mit Omas Kekse auf Wählerfang

"Tempo 100 bremst Pongauer Pendler aus"

Kevin Entfellner vertritt den RFJ im Pongau

Jugend im Fokus – RFJ formt sich im Pongau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.