30.03.2016, 00:00 Uhr

Das "erweiterte Wohnzimmer" der Pressbaumer Jugend

Gemütlicher Brunch im Jugendraum: Katharina Essmann, Johannes Wotawa, Thomas Tweraser und Florian Kleinhagauer.

Eine im Herbst 2013 entstandene Idee wurde nun verwirklicht: Der Pressbaumer Jugendraum ist fertig.

PRESSBAUM. Eine Idee, die schon gegen Herbst 2013 entstand, wurde nun letztendlich verwirklicht: Der Pressbaumer Jugendraum ist fertig.
Alles begann gegen Jahresende 2013: In einem ehemaligen Imbiss am Bahnhof Pressbaum sollte, auf Initiative der Jugendlichen, ein Jugendraum entstehen. Der Mietvertrag wurde unterschrieben, der Schlüssel übergeben – doch wenige Monate danach machte ein gewaltiger Wasserschaden dem Projekt einen Strich durch die Rechnung: "Im Inneren waren schon Teile der Hütte gestrichen", erinnert sich Thomas Tweraser, Obmann des Jugendvereins Pressbaum und Jugend-Gemeinderat. Das Gebäude ist seither jedoch unbenutzbar, eine Alternative musste also her. Nach rund einem halben Jahr stand fest: Nur wenige Meter nebenan soll der neue Jugendraum entstehen.

Gemütliche 9 Quadratmeter

Nun ist die neun Quadratmeter große Holzhütte direkt am Bahnhof Pressbaum fertig. "Im Inneren ist alles fertig – und erwiesenermaßen passen 15 Leute rein. Es ist kuschelig, aber jeder kann sitzen", erzählt Thomas Tweraser lächelnd. Mit drei Couches, einer Musikanlage, einem Couchtisch und zwei Heizstrahlern ist es auf den neun Quadratmetern auch richtig gemütlich.

Selbst ist die Jugend

Von der Organisation, den diversen Förder-Ansuchen bis hin zur Errichtung der Hütte selbst haben die Jugendlichen mithilfe einiger fleißiger Helfer alles selbst geschaffen. "Wir haben dadurch natürlich mehr Freiraum, aber auch mehr Verantwortung", erklärt Tweraser. Und was war das Schwierigste am Weg bis zur Entstehung? "Die Überzeugungsarbeit – den Leuten näher zu bringen, dass das kein Ort für irgendwelche Exzesse, sondern ein 'erweitertes Wohnzimmer' für Jugendliche in Pressbaum sein soll", so Tweraser.

"Keine Partei-Geschichte"

Im Zuge dessen wurde auch der Jugendverein Pressbaum gegründet: "Um’s wirklich neutral zu halten. Das ist keine Parteigeschichte: Jeder, der Lust hat, kann kommen und mitmachen, wenn er will", wie Jugendvereins-Obmann Tweraser erklärt. Auf Konsumzwang oder Mitgliedsbeitrag wird bewusst verzichtet.
Ideen für Veranstaltungen gibt es bereits – die etwas abgeschiedene Lage ohne direkte Anrainer macht’s möglich: Karaoke-Abende, Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft oder auch gemeinsames Grillen schweben den Jugendlichen vor. "Jetzt fehlt uns nur noch ein Gasgriller", lächelt der Obmann.

ZUR SACHE: Blick in die Region

Weitere Jugendräume bzw. Jugendzentren in der Region Purkersdorf:

Purkersdorf: respect Jugendtreff, Wiener Str. 2, www.re-spect.org

Wolfsgraben: Jugendzentrum, Hauptstr. 3, www.facebook.com/jugendzentrum.wolfsgraben

Gablitz: Jugendraum ist in Planung
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.