17.05.2016, 09:57 Uhr

Das FSSZ ist "ausgetickt"

"Ausgetickt" hieß das Musical des FSSZ Spittal, das im Stadtsaal begeisterte (Foto: FSSZ)

Schüler gestalteten Musical über das Gehetze der Uhren im Takt der Zeit.

SPITTAL. Eine Zeitreise der besonderen Art bot das Fritz Strobl Schulzentrum (FSSZ) ´ mit dem Musical „Ausgetickt“.

Alles selbst gemacht

Bei der spannenden Geschichte über das ewige Gehetze der Uhren im Takt der Zeit war der Stadtsaal Spittal in allen drei Vorstellungen bis auf den letzten Platz besetzt. So bunt die Uhrenwelt ist, so vielfältig präsentierte sich auch die Musicalproduktion des FSSZ. Die Schauspieler wurden durch die Begleitung von Band und Chorgesang gekonnt in Szene gesetzt und mit Tänzen untermalt. Stolz waren die Schüler auch über die selbst angefertigten Bühnenbilder und Kostüme.

Talente und Fähigkeiten

„Eine Aufführung auf hohem Niveau, die zeigt, welche Talente und Fähigkeiten in unseren Schülern stecken,“ bescheinigte Bezirksschulinspektorin Helga Reiter und bedankte sich bei den Lehrern und Schülern des FSSZ für die gelungene Produktion. Unter den Gästen waren auch Spittals Bürgermeister Gerhard Pirih, Bezirkshauptmann Klaus Brandner und die Chefin des Schulgemeindeverbandes Karoline Taurer. Begeistert über den Erfolg zeigen sich auch Manuel Graf, der Regisseur und Gesamtleiter der Produktion, und der Schulleiter des FSSZ Sigi Grutschnig.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.