23.03.2016, 07:00 Uhr

Die Lust am stillen Örtchen in St. Pölten

In Foren ist vor allem ein kleines Loch in einer Tür in der Herrentoilette Thema.

Die WC-Anlage in der alten Park-and-ride-Anlage in St. Pölten ist zu. In Erotikforen geht's deshalb heiß her.

ST. PÖLTEN (jg). Als Pendler kennt man es nur zu gut: Während der Bahnfahrt drückt es schon, raus aus dem Zug und zwischen Bahnhof und Auto auf die Toilette. In der Park-and-ride-Anlage in der Goldegger-Straße war das bis vor kurzem möglich. Heute hängen Zettel an den Türen der WC-Anlagen: "WC geschlossen. Nächste öffentliche WC-Anlage im Bahnhof Hauptgebäude" ist darauf zu lesen.
Die verschlossenen Türen sorgen im Internet für Diskussionen. Aber nicht, wie man annehmen möge, bei Pendlern, denen in der Park-and-ride-Anlage Erleichterung ermöglicht wurde. Über die Toiletten-Anlage wird im Internet vor allem in einem Erotikforum diskutiert.

"Tote Hose" am WC

Hier ist insbesondere ein kleines Loch in einer Tür der Herrentoilette Thema. Manch Internetuser mit teils anrüchigen Namen sahen in dem Loch die Möglichkeit zu gänzlich anonymen Liebesspiel gegeben. Schon 2011 erkundigten sich Interessierte nach Erfahrungsberichten, die häufig von "toter Hose" handelten und oft auch kritisch kommentiert wurden: "Mir tut es jedesmal weh, wenn ich mein Auto dort abstelle, habe immer Angst, was es sich dort einfangen könnte", schrieb etwa "herby1".

Stadt klagt über Vandalismus

Genau aus derlei Gründen wurde die WC-Anlage geschlossen: Laut Stadt sei es häufig zu gravierenden "Devastierungen und Verschmutzungen" gekommen. "Wir können viel Geld in die Hand nehmen und die WCs wieder instand setzen und öffnen. Wir werden es aber nicht schaffen, sie in einem für NormalbürgerInnen akzeptablen Zustand zu halten", heißt es. Damit scheint es, als bliebe die Anlage auch in absehbarer Zeit geschlossen. "Wo kann man sich sonst treffen?", wird nun im Internet gefragt und prompt beantwortet: "Am WC vom Merkur dürfte sich manchmal auch der ein oder andere mit sich selbst oder wem anderen vergnügen", so der Hinweis von "Mike 1989".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.