10.08.2016, 20:00 Uhr

"Tanzen ist eine Gaudi"

Christian Opelt und seine Tochter Joana, ebenfalls staatlich geprüfte Tanzlehrerin, üben oft mit Hochzeitspaaren. (Foto: Mathias Lauringer)

Christian Opelt erklärt, warum jeder tanzen lernen sollte und welcher Tanz zu aktuellen Hits passt.

ATTERSEE (rab). Einen Ball eröffnen – bis vor einigen Jahren war das der Höhepunkt im Leben viele Jugendlicher. "Früher war ein Debütantenball die offizielle Einführung in die Gesellschaft", erklärt Tanzlehrer Christian Opelt, Inhaber der gleichnamigen Tanzschule in Attersee. Heute würden viel Jugendliche allerdings nicht einmal mehr einen Tanzkurs besuchen. "Dabei ist eine Balleröffnung eine einmalige Gelegenheit, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren." Opelt empfiehlt deshalb, bereits in jungen Jahren die wichtigsten Tänze zu lernen. "Aber: Man ist nie zu alt zum Tanzen". Ob man die Schritte beherrsche, sei nebensächlich: "Am wichtigsten ist, dass Tanzen eine Gaudi ist."

"West Coast Swing" im Trend

Der letzte Schrei am Tanzparkett sei aktuell der "West Coast Swing". "Dieser Tanz ist eine Weiterentwicklung des Rock’n’Roll der 1950-er Jahre, aber er ist viel lässiger", so Opelt. Beliebt sei er vor allem deshalb, weil man ihn zu den meisten aktuellen Radio-Hits tanzen könne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.