04.10.2016, 15:54 Uhr

Schüler helfen im Lavanttal Polizei

Karl-Heinz Joham mit Tobias Steinkellner (von links) (Foto: Mörth)

16 neue Schülerlotsen unterstützen seit heuer die Polizei Bad St. Leonhard. Bereits seit 20 Jahren setzt man in St. Stefan auf die Jugendlichen in Warnweste und mit Signalkelle.

petra.moerth@woche.at

BAD ST. LEONHARD. Nach fünf Jahren ohne junge Helfer ist es der Polizeiinspektion (PI) Bad St. Leonhard wieder gelungen, 16 neue Schülerlotsen im Alter von 13 bis 14 Jahren von der Neuen Mittelschule (NMS) Bad St. Leonhard auszubilden.

Von Montag bis Freitag


"Die zu Schülerlotsen ausgebildeten Mädchen und Burschen stehen an Schultagen von 7.15 bis 7.40 Uhr beim Zebrastreifen an der Klagenfurter Straße nördlich der Schulen", berichtet der Abteilungsinspektor Karl-Heinz Joham, der bei der Polizeiinspektion (PI) Bad St. Leonhard für das Verkehrswesen verantwortlich zeichnet. Im Rahmen des Kooperationsprojektes mit der NMS Bad St. Leonhard unter dem Betreuungslehrer Gerald Baumgartner würden die Jugendlichen aus der 4.b- und 4.c-Klasse als Schülerlotsen ihre Pünktlichkeit schulen. Aber die freiwillige Tätigkeit birgt auch eine soziale Komponente in sich: "Die älteren Schüler lernen dadurch auch, für die jüngeren Schüler da zu sein", so Joham, der die Bevölkerung ersucht, besonders achtzugeben.

Startschuss am 3. Oktober


In der ersten Woche ab dem 3. Oktober schoben Tobias Steinkellner (14) aus Bad St. Leonhard und Marco Sturm (13) aus Reichenfels als Schülerlotsen Dienst. "Diese Tätigkeit kommt natürlich auch uns selbst zugute, weil wir so mehr Erfahrung im Straßenverkehr sammeln", meinen die beiden Schüler. Nach dem theoretischen Kurs und der praktischen Prüfung erhielten die Jugendlichen von der Stadtgemeinde Bad St. Leonhard die behördliche Genehmigung. "Im Mai werden wir schon versuchen, die nächsten Freiwilligen aus den dritten Klassen als Schülerlotsen auszubilden", zeigt sich der Exekutivbeamte gegenüber der WOCHE optimistisch.

Langjährige Erfahrung


Bereits seit zwanzig jahren setzt die Exekutive übrigens in St. Stefan – Joham versah dort einst am ehemaligen Polizeiposten Dienst – auf die Unterstützung von Schülerlotsen.

ZUR SACHE:
Die Schülerlotsen versehen in Bad St. Leonhard neuerdings von 7.15 bis 7.40 Uhr am Zebrastreifen nördlich der Schulen freiwillig Dienst. Die Polizeiinspektion (PI) Bad St. Leonhard bittet die Autofahrer am eigens gekennzeichneten Schutzweg um erhöhte Aufmerksamkeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.