Erschütterung in Baden: Ein beliebter Lehrer und "Botschafter Badens" starb überraschend

BADEN. Prof. Dr. Max Deen Larsen st völlig überraschend am Freitag, 12. Jänner 2018, im 75. Lebensjahr verstorben. Seine Liebe galt seiner Familie, seinen zahlreichen SchülerInnen und StudentInnen, sowie der Poesie des Liedes und Baden!

Der Gründer und Direktor des Franz-Schubert-Instituts, Prof. Dr. Max Deen Larsen, wurde 1943 in Richfield, Utah, USA geboren und lebte seit 1973 in Österreich. Larsen studierte Literaturwissenschaften und Philosophie am Reed College in Portland, Oregon (BA), bei Yale Universität in New Haven, Connecticut (M.phil.) und an der Universität von Wien (Mag.phil., Dr.phil.). Seine wissenschaftlichen Interessen waren vor allem die deutsche Dichtung der Goethezeit, die Philosophie der symbolischen Formen, die Schriften von James Joyce und die amerikanische Sozialgeschichte. Larsen hat Lyrik an der Yale School of Music und der Wiener Musikakademie unterrichtet, Operngeschichte in Stanford und in Österreich und war zusätzlich Adjunct Professor für Musik an der Universität von Alberta. Er erhielt die Kaiser-Friedrich-Medaille in Bronze und den Kulturpreis für Musik der Stadt Baden sowie die Goldene Ehrenmedaille des Landes Niederösterreich in Anerkennung der internationalen Bedeutung des Franz-Schubert-Instituts.

Seit 1974 unterrichtete Deen Larsen am BG-BRG Biondekgasse Baden Englisch und Deutsch. Dort bzw. an der Universität Wien und an der Pädagogischen Akademie für Niederösterreich hat er sich immer mit großer Liebe und Begeisterung dieser pädagogischen Tätigkeit gewidmet. Nach seiner Pensionierung und bis zu seinem letzten Lebenstag war er als Englischlehrer mit der Montessori Schule in Enzesfeld verbunden. Sein Unterricht stand immer unter dem Motto „To be taught is more important than learning“, was den Grundstein für ein gegenseitiges Geben und Nehmen bildet.

Das Franz Schubert Institut Baden startete 1978 seine vielbeachtete internationale Tätigkeit mit einem Konzertzyklus und dem internationalen Meisterkurs für Liedinterpretation. In Summe 25 Mal lud Prof. Dr. Max Deen Larsen Pianistinnen und Pianisten, Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt nach Baden. Für sein Franz Schubert Institut Baden warb der engagierte Institutsleiter weltweit mit Vorträgen und Meisterklasse; er hat Baden zum Mekka des Liedgesanges gemacht.

Prof. Dr. Max Deen Larsen wird dem kulturellen Leben in seiner Heimatstadt fehlen. Baden wird ihn nicht vergessen.

Prof. Dr. Max Deen Larsen wird am Dienstag, 30. Jänner 2018, um 14 Uhr am Stadtpfarrfriedhof Baden beigesetzt.

Familie Larsen und die Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen