Wirtschaftsbund-Funktionär Rudolf Jursitzky aus Unterwaltersdorf vertritt die Fachgruppe Elektro- und Einrichtungsfachhandel in der NÖ Wirtschaftskammer

Landesobmann und WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker und WBNÖ-Direktor Harald Servus gratulieren Rudolf Jursitzky zur Wahl als Fachgruppen-Obmann.
  • Landesobmann und WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker und WBNÖ-Direktor Harald Servus gratulieren Rudolf Jursitzky zur Wahl als Fachgruppen-Obmann.
  • Foto: wbnö
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

Der Wirtschaftsbund NÖ mit Landesobmann Wolfgang Ecker und Direktor Harald Servus gratuliert Rudolf Jursitzky, der erneut zum Obmann der Fachgruppe Elektro- und Einrichtungsfachhandel gewählt wurde.

Der Unternehmer Rudolf Jursitzky aus Unterwaltersdorf im Bezirk Baden wurde bei der konstituierenden Sitzung zum Obmann der Fachgruppe Elektro- und Einrichtungsfachhandel der WKNÖ gewählt und startet in seine zweite Periode in dieser Funktion. Er vertritt damit führend die rund 2900 Unternehmen seiner Branche in der Wirtschaftskammer Niederösterreich.
„Herzliche Gratulation an Rudolf Jursitzky zur erneuten Wahl als Fachgruppen-Obmann. Ich wünsche ihm alles Gute für seine Arbeit in den kommenden fünf Jahren. Wir freuen uns, mit Rudolf Jursitzky einen erfahrenen und verantwortungsvollen Unternehmer für die Spitze der Fachgruppe gewonnen zu haben“, sagt Wirtschaftsbund-Landesobmann und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker.
„Rudolf Jursitzky trat 1987 dem Wirtschaftsbund bei und engagiert sich bereits langjährig in unterschiedlichen Funktionen für die Anliegen der Unternehmerinnen und Unternehmer in seiner Branche. In der Wirtschaftskammer ist er seit 25 Jahren auf Bundes- und Landesebene für die Kolleginnen und Kollegen aktiv. Seit 2015 steht er der Fachgruppe als Obmann vor“, gratuliert auch WBNÖ-Direktor Harald Servus.
„Ich bedanke mich beim Ausschuss für das entgegengebrachte Vertrauen. Gemeinsam mit meinem Team werde ich in der kommenden Periode weiter dafür kämpfen bürokratische Hürden, etwa bei der Entsorgung von Elektroaltgeräten, zu reduzieren. Unser Fokus liegt außerdem auf der Stärkung der Fachkräfteausbildung. Hierfür werden wir Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen sowie digitale Inhalte forcieren“, sagt der wiedergewählte Fachgruppen-Obmann Rudolf Jursitzky.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt freut sich nach zweimaliger Qualifikation nun auf ihren Einsatz bei den Olympischen Spielen.
5

Näher dran an Olympia
Niederösterreicher sind voll im ‚Olympia-Fieber‘

Der Countdown läuft und 15 niederösterreichische Sportler fiebern bereits ihren Einsätzen bei den Olympischen Spielen von 23. Juli bis 8. August 2021 entgegen. NÖ. Die Tullnerin Viktoria Wolffhardt bringt mit ihren erst 26 Jahren jede Menge internationale Erfahrung mit. Bereits 2010 sicherte sie sich die Kanutin die Bronzemedaille bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur. Den bisher größten Erfolg ihrer Karriere feierte Viki im Juni 208 mit dem Europameistertitel im Canadier. „Es war ein...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen