05.02.2018, 17:31 Uhr

Rätsel um gestohlenes Saxophon

TRIBUSWINKEL (lorenz). Anni B. (14) hat eine Leidenschaft und das sind Blasinstrumente. „Sie hat schon in der Volksschule Block- und Querflöte gelernt“, erzählt ihre Mutter Maike B. „jetzt spielt sie im Ensemble der Musikschule Baden Saxophon“. Ja, und jetzt ist ihr Saxophon verschwunden, höchstwahrscheinlich gestohlen. Der Diebstahl ereignete sich schon am 25. Jänner, in der Zeit zwischen 19 und 22 Uhr in der Sport- und Veranstaltungshalle in Baden.

Anni traf sich nach einer Veranstaltung noch mit Freunden und ließ ihr Alt-Saxophon in einem Kunststoffkoffer am Gang des Gebäudes stehen. Als sie zurückkam, war das geliebte Instrument weg. Die Schülerin nahm zuerst an, dass es vielleicht der Hallenwart zu sich genommen hat. Sie und ihre Mutter gingen alle Möglichkeiten durch, wo es sein könnte. Schließlich gingen sie am 28. Jänner auf die Polizei. Interessant ist, dass am 26. Jänner zwei Männer in einem Musikfachgeschäft in Baden so ein Instrument verkaufen wollten. Der Musikhändler lehnte ab, er handle nicht mit Blasinstrumenten, kann aber eine Personenbeschreibung der "Verkäufer" geben.

Ein Mann war etwa 20 Jahre alt, ungefähr 180 Zentimeter groß, schlank, sprach ortsüblichen Dialekt und trug eine Haube. Der zweite Mann war etwa 20 Jahre alt, ungefähr 180 Zentimeter groß, schlank, hatte arabisches Aussehen, eine Glatze und trug einen schwarzen gepflegten Vollbart. Die Person sprach mit ausländischem Akzent. Außerdem trug er eine grüne Schirmkappe, wobei die Kappe verkehrt getragen wurde.
Auch in einem Musikladen in Wr. Neustadt soll das Instrument inzwischen zum Verkauf angeboten worden sein.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.