10.12.2017, 18:30 Uhr

Angenehme Stimme am Telefon ist die erste Visitenkarte einer Firma

(Foto: sprechtraining.at)
REGION. Die Stimme hat in der Wirtschaft ein großes Gewicht, weiß Petra Falk aus Ebreichsdorf, Bezirk Baden. Sie übt den Beruf einer Sprech-, Stimm- und Kommunikationstrainerin als Einpersonenunternehmerin (EPU) aus. Im Einzel- oder Gruppentraining bringt sie die jeweiligen Stimmen optimal zum Klingen und unterstützt damit das Auftreten und die positive Wirkung der Person, der die Stimme gehört.

„Meist ist es die Stimme, auf die man im Geschäftsleben zuerst trifft. Jeder Telefonkontakt zählt dazu, zugleich ist er eine Visitenkarte des jeweiligen Unternehmens“, erklärt Falk im Gespräch mit dem NÖ Wirtschaftspressedienst. Sie weist darauf hin, dass die Sprache, sowohl das gesprochene sowie das geschriebene Wort, Teil der Unternehmenskultur ist, die man besonders pflegen sollte. Denn sie sei für den Aufbau und die Vertiefung einer Kundenbeziehung sehr wichtig. Als Beispiel nennt die Stimmtrainerin Gewerbebetriebe, die sehr gute handwerkliche Arbeit liefern, aber in der Kommunikation mit Kunden nicht immer ausreichend geschult sind. Hier herrsche noch ein großer Nachholbedarf.

Falk bietet Einzeltrainings entweder in ihrem Büro in Ebreichsdorf oder am Betriebsstandort des Kunden an. Dieses Training besteht aus zehn Stunden, die über drei Monate verteilt sind. Alle 14 Tage gibt es ein Treffen, wo man analysiert und übt und wo der Kunde Übungsaufgaben für daheim erhält. Dabei wird darauf geachtet, dass sich die Übungen in den Kundenalltag integrieren lassen. Dabei sollen die neuen Sprechweisen antrainiert werden, was man bei den Treffen evaluiert.

Die Schulung von Gruppen erfolgt entweder in den Betrieben oder in angemieteten Seminarräumen in Wien oder St. Pölten. Nach drei Monaten vergewissert sich Petra Falk mit einer Nachfrage bei den Teilnehmern, ob sie alles haben umsetzen können. Auch hier gibt es entsprechende Übungen für Zuhause.

Die Kunden von Falk sind hauptsächlich aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Darunter sind z.B. die Akademie der Wissenschaften, Austro Control, ecoplus, L’Oreal Österreich, Oesterreichische Nationalbank, Siemens und die Wirtschaftskammer. Um Stoff zum Nachlesen zu bieten, hat Falk zusammen mit einer Co-Autorin das Buch „Gut gebrüllt und schon gewonnen“ geschrieben. (hm)

http://sprechtraining.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.