Internationales Begegnungstreffen der Pfadfindergilden

3Bilder

BRAUNAU. Unter dem Motto „Begegnung in 4 Vierteln“ fand von 9. bis 14. Juni ein internationales Begegnungstreffen von Pfadfindergilden in Oberösterreich statt. Dabei wurde auf Einladung der Pfadfindergilde Braunau, die seit 2012 besteht, auch die Stadt Braunau besucht.

Gildemeisterin Reinhild Pogacar und Bürgermeister Johannes Waidbacher hießen die Gäste im Veranstaltungszentrum Braunau willkommen. Bei typisch innviertlerischem Fingerfood und einem Gläschen Sekt wurden „alte“ Bekannte begrüßt und neue Kontakte geknüpft. Gildenmitglieder führten anschließend in Kleingruppen die Gäste durch Braunau. Diese zeigten sich überrascht und beeindruckt von all den interessanten und schönen Sehenswürdigkeiten.

In Pfadfindergilden schließen sich erwachsene Pfadfinder, die aus der Kinder- und Jugendbewegung der Pfadfinder "herausgewachsen" sind, aber die Ideale der Pfadfinder-Idee auch unter den Erwachsenen noch weiterpflegen wollen, zusammen. Ebenso sind in den Gilden Personen herzlich willkommen, die die Pfadfinder-Idee und daraus geformte Lebenseinstellung als für sie gut finden.

Fotos: Stockhammer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen