Sensenmähsaison ist eröffnet: Sensenmäher aus OÖ holen 6 x Gold in Vorarlberg

Die schneidigen Sensenmäher aus OÖ.
2Bilder
  • Die schneidigen Sensenmäher aus OÖ.
  • hochgeladen von Barbara Ebner

LANGENEGG. Beim vierten Internationalen Handmähen schlugen die oö. Mäher gleich mehrfach zu. In dem von der Landjugend Bregenzerwald ausgetragenen Bewerb mit Teilnehmern aus Slowenien, Deutschland, der Schweiz und Österreich konnten unsere Sensenmäher wieder ihre Konkurrenzfähigkeit beweisen.

Extrem gute Bedingungen seitens des Bewuchses und des Wetters ließen starke Leistungen zu. Dass in einem EM-Jahr am Anfang der Saison das Niveau schon derart hoch ist, lässt auf eine gute Motivation für die Europameisterschaft in der Schweiz schließen.

Mit 6 x Gold, 4 x Silber und 3 x Bronze kehrten die Oberösterreicher aus dem Ländle heim. Vor allem in der Standardklasse (Sensen bis 90 cm) waren die Mäher nicht zu schlagen. In der U20-Klasse siegte mit Franz Leitinger ein Pettenbacher, ebenso wie in der Ü20-Klasse mit Christian Rapperstorfer.

In der abschließenden kleinen Staffel gewannen die beiden mit Dietmar Schardax aus Scharnstein ebenfalls Gold. Silber in der kleinen Staffel ging an das einzige Damenteam im Feld, bestehend aus Sandra Achleitner (Eberstalzell) sowie den beiden Aspacherinen Elisabeth Rachbauer und Maria Niederhauser.

Bei den Damen gingen alle Wertungen an die Mäherinnen aus Oberösterreich. In der Damenklasse Standard siegte Maria Niederhauser. In der Königsklasse Damen (Sensen länger als 90 cm) gewann Elisabeth Rachbauer Gold vor Maria Niederhauser, beide aus Aspach. Und beim Vergleichsmähen der EM-Teilnehmer siegte Karin Kronberger aus St. Konrad vor Elisabeth Rachbauer und Maria Niederhauser.

Einzig bei den Königsklassen der Herren konnte kein Sieg erreicht werden. In der Königsklasse Herren Einzel holte sich Florian Reithuber aus Steinbach am Ziehberg den vierten Rang. Beim Vergleichsmähen der EM-Teilnehmer landete Bernhard Selinger aus Offenhausen auf dem zweiten Platz vor Florian Reithuber, der sich über Bronze freuen durfte. Und beim anschließenden Staffelmähen der Königsklasse erreichten Selinger und Reithuber mit Lukas Zorn aus Pettenbach den dritten Platz in einem spannenden und engen Bewerb.

Fotos: Rapperstorfer

Die schneidigen Sensenmäher aus OÖ.
Die siegreichen Mädels und Jungs – vorne v.l.: Niederhauser, Achleitner, Kronberger, Rachbauer; hinten v.l.: Schiedsrichter Rankl, Reithuber, Sellinger, Rapperstorfer, Leitinger, Zorn und Schardax.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen