Technik in der Brigittenau
Das war der "Robotics Day" im TGM

Beim "Robotics Day" im TGM konnten sich Kinder im Programmieren kleiner Roboter üben.
9Bilder
  • Beim "Robotics Day" im TGM konnten sich Kinder im Programmieren kleiner Roboter üben.
  • Foto: PRIA/Joanna Pianka
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Beim zweiten "Robotics Day" im TGM wurde Besuchern die modernste Technik auf spielerische Art und Weise nähergebracht.

BRIGITTENAU. Bereits zum zweiten Mal lud das Technologische Gewerbemuseum (TGM) zum „Robotics Day" in die Wexstraße 19–23. Das Ziel der Veranstaltung: Sowohl Kindern als auch Erwachsenen die komplexe Robotik auf spielerische Art und Weise näherzubringen.

„Wir möchten junge Leute für die Technik und speziell für Robotik begeistern“, so Wilfried Lepuschitz, Leiter des "Practical Robotics Institutes Austria" (PRIA). „Die Welt braucht mehr Ingenieure, denn die Techniker finden Lösungen für viele unserer Probleme.“ Ganze 1.600 Interessierte besuchten die kostenlose Veranstaltung am TGM, welche gemeinsam mit dem PRIA, "Wunderwuzzi Roboter" und "SparxSystems" veranstaltet wurde.

Basteln und Programmieren

Der Großteil der Besucher waren Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, mit dabei waren auch 15 Schulklassen. An 17 Stationen wurden den Besuchern allerlei technische Erlebnisse geboten. Kinder konnten etwa aus dem Kopf einer Zahnbürste einen krabbelnden "Wunderwuzzi Roboter" basteln. Auch konnte der Nachwuchs aus einem Baukasten einen kleinen Roboter zusammenbauen und sogar programmieren. Hingegen konnten sich Erwachsene an der Bewegung eines Indus- trieroboters probieren.

Besonderes Interesse bei den Besuchern weckte der Heimroboter "Hobbit", welchen die TU Wien mitbrachte. Der vielfältige Alltagshelfer zeigte, was mithilfe intelligenter Geräte alles möglich ist.

Mehr Infos über das TGM in der Wexstraße 19–23 erhalten Sie unter 01/33 12 60 oder hier auf der Homepage der Schule.

Autor:

Kathrin Klemm aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen