Hannovermarkt: Schrittweise Sanierung ab März 2019

Visualisierung des sanierten Hannovermarktes. Die Fertigstellung ist für das Ende des kommenden Jahres geplant.
2Bilder
  • Visualisierung des sanierten Hannovermarktes. Die Fertigstellung ist für das Ende des kommenden Jahres geplant.
  • Foto: WKU
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Trotz Renovierungsarbeiten  haben die Stände weiterhin regulär geöffnet

BRIGITTENAU. Die Geschichte des Hannovermarktes geht bis ins Jahr 1850 zurück. Heute umfasst er rund 40, mehr als 50 Jahre alte Stände, die kommendes Jahr saniert werden.  "Der Hannovermarkt ist ein Ort zum Wohlfühlen und zum Entspannen. Damit er das bleibt, lassen wir ihn in neuem Glanz erstrahlen", so Marktstadträtin Ulli Sima.

Neben zahlreichen technischen Erneuerungen erhalten die Stände einen neuen Anstrich und neue Dächer. Die Kollektordecke wird mittels Stahlverstärkungen gesichert. Bänke und ein Trinkbrunnen sorgen für mehr Aufenthaltsqualität. Ein spezielles Anti-Graffiti-System auf allen Marktständen sorgt auch künftig für ein schönes Erscheinungsbild.

Sanierung bis Ende 2019

Um den laufenden Marktbetrieb möglichst wenig zu stören, entschied man sich für Bauarbeiten in kleinen Abschnitten. Die Stände haben trotz der Sanierung weiterhin geöffnet.

Beginnen sollen die Arbeiten im März 2019 und bis Ende des Jahres dauern. Ein Bauabschnittsplan liegt in der Marktservicestelle der MA 59 am Hannovermarkt auf.

Öffnungszeiten des Hannovermarkts

Die Stände des Hannovermarktes haben Montag bis Freitag, 6 bis 19.30 Uhr, und Samstag, 6 bis 18 Uhr, geöffnet. Die Restaurants kann man Montag bis Samstag, 6 bis 21 Uhr, besuchen.

Visualisierung des sanierten Hannovermarktes. Die Fertigstellung ist für das Ende des kommenden Jahres geplant.
Ein neuer Anstrich sorgt für ein schöneres Erscheinungsbild.
Autor:

Kathrin Klemm aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen