Basketball: Brucker Foxes bezwingen Tulln 3 mit 94:91

2Bilder

BRUCK AN DER LEITHA (Foxes). In diesem Spiel um den Einzug ins Viertelfinale des NÖ-Cups lag einiges an Brisanz: schon mehrmals waren diese beiden Teams im Cup aufeinander getroffen. Im Vorjahr konnte sich Bruck durchsetzen, jedoch war der Vorsprung, den die Foxes aufgrund ihres Vorjahresmeistertitels geben mussten, noch nie so hoch wie diesesmal: mit 18:0 für Tulln statt 0:0 startet die Partie.

Beim Tullner Team, dass in etwa ein doppelt so hohes Durchschnittsalter wie das Brucker Team hat, spielen etliche ehemalige Bundesligaspieler und gleich mehrere Seniorennationalteamspieler, alles Kollegen des Brucker Coaches Otto Heissenberger! Zündstoff genug für einen aufregenden Basketballabend und die Brucker legen auch gleich großartig los. Nach nur vier Minuten ist der Vorsprung der Gäste bereits auf nur 8 Punkte (16:24) reduziert.

Tulln setzt aber auf Routine und Stärke der großen Spieler unter dem Korb und so gelingen immer wieder gute Offensivaktionen und die jungen Brucker müssen einiges an defensivem Lehrgeld zahlen. Obwohl noch immer etlich Spieler der Foxes Krankheit und Verletzungen nicht überwunden haben, läuft es diesmal deutlich besser im Offensivspiel. Tobi Hofstetter erzielt im ersten Viertel gleich 15 Punkte, Max Heissenberger im 2. Viertel 10 Punkte. Beim Halbzeitstand von 49:58 hat man genau die Hälfte des Vorsprungs der Tullner aufgeholt.

Das 3. Viertel verläuft mit 20:20 unentschieden. Somit muss die Entscheidung im letzten Viertel fallen. Nach vier Minuten schaffen es die Foxes bis auf einen Punkt heran zu kommen (81:82)! Tulln kann aber nocheinmal davon ziehen, doch die Foxes lassen sich nicht abschütteln. Mit einem krachenden Dunk im Fastbreak rüttelt Dauerläufer Tobi Hofstetter seine Mitspieler auf und etwas mehr als eine Minute vor Schluss bringt Florian Bokor seine Foxes erstmals in Führung. Tulln gelingt postwendend durch zwei Freiwürfe der Ausgleich zum 91:91.

Zwei Freiwürfe von Tobi Hofstetter finden bei ausgelichenem Stand nicht den Weg in den Korb. Den Foxes gelingt es aber nocheinmal erfolgreich den Ball zurück zu erobern und wenige Sekunden vor Schluss gelingt Max Heissenberger der alles entscheidende Dreier zum 94:91 Sieg!

Die Foxes steigen damit nach einem superspannenden Spiel ins Viertelfinale
des NÖ-Cups auf und treffen dort auf den Underdog Laa/Thaya. Allerdings müssen die Foxes in diesem Spiel gleich 32(!!) Punkte Vorsprung geben! Keine einfache Aufgabe! Das Powerduo der Foxes, Tobi Hofstetter und Max Heissenberger, erzielte diesmal gleich 64 Punkte - mehr als dreimal soviel wie im letzten Meisterschaftsspiel. Wenn auch Krivan und Brauner wieder voll fit sind, ist es den Bruckern sicher auch möglich eine Riesenvorgabe von 32 Punkten aufzuholen.

Hofstetter 41, Heissenberger 23, Krivan 18, Bokor 4, Keck 4, Koch 2,
Brauner 2, Krakhofer, Praschinger

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen