Stadtstraße und Lobautunnel
Hainburg 2.0 steuert auf Wien zu

10Bilder
  • Foto: Selbstbestimmtes Österreich. demokratisch sozial souverän neutral
  • hochgeladen von David Sonnenbaum

Immenser Widerstand gegen den Lobautunnel und die Stadtstraße bauscht sich auf. Zwischen 1.500 und 2.000 Radfahrende setzten gestern ein starkes Zeichen gegen weitere Verbauungsmaßnahmen.

Von der Klima-Musterstadt zur Klima-Loserstadt?

WIEN/DONAUSTADT. "Was für eine beeindruckende Stimmung." sagt eine Teilnehmerin der Demo. Tatsächlich sollen 460 Millionen Euro in die Stadtstraße fließen. Das ist beschlossene Sache. Daraus folgt, dass auch der Lobautunnel kommen muss. Dieser soll über drei Milliarden kosten. Geld das während der Corona- und Klimakrise eigentlich viel besser eingesetzt werden könnte.

Noch kann die Rot-Pinke Stadtregierung "NEIN" zu dem Projekt sagen und auch Leonore Gewessler hat Möglichkeiten das Projekt zu verhindern, meinen die Aktivisten von Fridays for Future.

  • Foto: Selbstbestimmtes Österreich. demokratisch sozial souverän neutral
  • hochgeladen von David Sonnenbaum

"Das Projekt ist eine massive Fehlinvestition. Eine Investition in die Zerstörung der Lebensgrundlagen der Menschen. Denn wer mehr Straßen sät, wird mehr Autos ernten. Das ist ein Fakt, den die Stadtpolitik endlich begreifen sollte. Momentan führen sie sich so auf, als hätten sie von Klimawandel nichts gehört. Viele Menschen steigen auf Lastenräder mit Motor um. Die Nachfrage nach einer Moblitätswende in Wien ist sehr groß. Da ist eine Investition von fast vier Milliarden Euro in die Stadtstraße und den Lobautunnel völlig verantwortungslos. Das ist grob fahrlässig", sagt ein weiterer Demoteilnehmer in einer emotionalen Rede.

"Ich werde mich anketten. Koste es was es wolle".

Hainburg 2.0? Höchstwahrscheinlich. Denn der Naturschutzpark Lobau liegt vielen Menschen am Herzen. Sätze, ähnlich wie "Ich werde mich anketten, koste es was es wolle" waren öfters zu hören. Mit dabei waren Menschen aller Altersgruppen: Klein, Groß, junge und ältere Menschen, Familien und Kinder. Die Stimmung war durchaus beeindruckend und hatte durchaus eine Ähnlichkeit mit jener von Hainburg.

Eines ist sicher: Sollte das Projekt weiter durchgepeitscht werden, ist für die Stadtpolitik mit massivem Widerstand der Zivilgesellschaft zu rechnen.

3

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.
1 4

Spiel, Spaß und Action
BezirksZeitung lädt zur Riesenwuzzler-Tour

Sechs Termine, sechs Bezirke und jede Menge Spaß bietet die Riesenwuzzler-Tour allen Sportbegeisterten. WIEN. Das Runde muss ins Eckige: Am 21. Mai startet in Hietzing die Riesenwuzzler-Tour der BezirksZeitung. Dabei kann man selbst in die Rolle einer Fußballerin oder eines Fußballers in einem überdimensionalen Wuzzler schlüpfen und die eigene Mannschaft zum Sieg führen. Kleine und große Kicker willkommenOb als Familie oder Firma, mit Freundinnen, Freunden oder Vereinskolleginnen und -kollegen:...

Anzeige
2

Pink Skyvan Gewinnspiel
Wir verlosen 2 Gutscheine für einen Fallschirmsprung

Wer auf der Suche nach Nervenkitzel ist, für den haben wir das perfekte Abenteuer parat! Wir verlosen zwei Fallschirmsprünge bis zu 90 kg. Also einfach zu unserem  Wien-Newsletter anmelden und schon nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil. Grenzenlose Freiheit in 4000m Höhe, das Gefühl schwerelos zu sein und natürlich der Nervenkitzel der damit verbunden ist - was eignet sich also besser als ein Fallschirmsprung mit der Pink Skyvan? Wer schon immer einmal einen Fallschirmsprung machen wollte,...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.

8 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.