29.05.2017, 13:47 Uhr

Matratze brannte in Eferdinger Wohnhaus

Die FF Eferding kam zum Einsatz beim Matratzenbrand in dem Wohnhaus. (Foto: BRS (Symbolfoto))
EFERDING. Ein Bewohner bemerkte am 28. Mai gegen 21.45 Uhr im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in Eferding starken Rauch. Er stelle fest, dass der Rauch aus dem Heizraum in Keller von einer qualmenden Matratze verursacht wurde. Sofort löschte er mit einem Kübel Wasser die Matratze so weit ab, dass er sie anschließend, nach dem Entfernen des Schachtgitters vom Haus wegbringen konnte. Zwei ebenfalls bereits verständigte Nachbarn alarmierten die restlichen Mieter. Beim Eintreffend er Feuerwehr waren alle Hausbewohner in Sicherheit. Von der Freiwilligen Feuerwehr Eferding wurde das Haus durchgelüftet und der beißende Rauch aus dem Stiegenhaus abgeleitet. Gegen 23.30 Uhr gab die Feuerwehr Entwarnung. Sämtliche Mieter konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftungen zur Kontrolle in das Krankenhaus Grieskirchen gebracht. Die Brandursache und der entstandene Schaden sind bislang nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.